GABF18 | Es lebe die Seekuh!

  • Bewertung von GABF18 (Noten-System!) 0

    1. 6 - ungenügend (0) 0%
    2. 5 - mangelhaft (0) 0%
    3. 4 - ausreichend (0) 0%
    4. 3 - befriedigend (0) 0%
    5. 2 - gut (0) 0%
    6. 1 - sehr gut (0) 0%

    P-Code: GABF18
    Englischer Titel: Bonfire of Manatees
    Deutscher Titel: Es lebe die Seekuh!


    Ausstrahlung USA: 11.09.2005
    Ausstrahlung DE: 03.09.2006


    Inhalt:
    Auf Grund von Wettschulden muß Homer der Springfielder Mafia gestatten, in seinem Haus Pornofilme zu drehen. Natürlich ist da Ärger mit Marge vorprogrammiert. Marge lernt einen Naturschützer kennen, der sich um Walrosse kümmert. Für wen wird sie sich am Ende entscheiden?


    Weiterführende Links:
    GABF18 Information+Multimedia @ ULOC
    S17 Episoden-Guide @ ULOC
    Thread zur OV: [Spoiler] GABF18 - Bonfire of the Manatees
    NHC-Thread


    Reviews und Bewertung:
    Für Notenbewertungen verwenden wir dasselbe System wie schon aus drts bekannt.
    Folgende Tabelle zeigt euch mit wievielen Punkten ihr welche Note vergebt:


    Code
    1. Punkte : 15 14 13 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01 00
    2. --------------------------------------------------------
    3. Note : 1+ 1 1- 2+ 2 2- 3+ 3 3- 4+ 4 4- 5+ 5 5- 6


    Am Ende eures Reviews bitte den Punkte-Wert in der Form "Punkte:[ ]" anfügen. (Den Wert in die eckige Klammer schreiben)
    Außerdem ist es erwünschenswert in der Umfrage abzustimmen.


    Dieses Posting gibt es jede Woche zu der jeweils neuen Episode
    Also dann - schönes Bewerten und Review schreiben!


    Auswertung der Review-Noten (NeSp): (folgt per Edit!)
    Gewertete Teilnehmer:8
    Punktedurchschnitt:2,375

  • Oh mann, da nimmt man sich fest vor, endlich mal wieder ein ausführliches Review zu schreiben und dann kommt so eine Folge. Was soll man dazu schon schreiben? Schrott von vorne bis hinten ohne lustige Szenen oder irgendeinen Zusammenhang. Einzig positiv, dass die Zeit der Ekelszenen wohl endgültig vorbei ist.


    Nö, das war Schrott.

  • Nun denn, trotz des vermutlich sehr geringen Interesses ist es mit dem Start der neuen Staffel mal wieder an der Zeit für Reviews. Und nachdem S16 mit qualitativ recht akzeptablen Folgen (wie z.B. "Holy Guest Star") aufgehört hatte, bestand wohl auch berechtigte Hoffnung für S17. Leider wird dieser Hoffnung aber IMO schon mit der ersten Folge ein ziemlicher Dämpfer versetzt.


    Fangen wir mit den negativen Aspekten an.


    Und hier stellt sich schon das erste Problem, denn man weiß im Grunde wirklich nicht, was man über dieses Stückchen leblosen Unfugs aus der gelben Sitcomkiste schreiben soll. Ich hab die Folge erst vor ein paar Minuten gesehen und weiß jetzt schon wieder nicht mehr, was das Ganze eigentlich sollte. Manche werden das nun vermutlich über jede aktuelle Episode sagen, was ich aber in der Regel nicht für richtig halte.


    Worum ging es nun? Eine Ehekrise für Marge und Homer, ausgelöst durch irgendwelche dummen Pläne von Homer, komplett mit Hau-den-Huumer, mit einer Ansammlung Gags der schwächsten Art, mit Recycling bei Humor und Gaststar, mit eindimensionalem Kurzzeitcharakter und mit lustigen Gags über sabbernde und kotzende Seekühe. Ach ja, am Schluß muß Homer noch aus einer schrägen Gefahrensituation gerettet werden. Standardschemen von vorne bis hinten - nur wo bleibt der Plot?


    Man hat fast den Eindruck, es handelt sich um einen einzigen großen Meta-Scherz zum Thema Abnutzung und Recycling: ein altbekanntes und bei Fans mittlerweile unbeliebtes Ehekrisenthema (was auch häufiger betont wird), mit Alec Baldwin ein wiederholter Gaststar aus einer ebenfalls wenig geschätzten Folge, offensichtliches Recycling alter Gags ("We don´t have an outhouse..."). Soviel Meta-Absicht in diese Folge reinzuinterpretieren, wäre aber vermutlich schon zu gewagt.


    Das Ehekrisenthema bzw. punktlose Kabbeleien ohne schlüssigen Grund und Auflösung werden wir in S17 noch häufiger sehen. Dabei hat das Thema IMO beinahe jegliches Interesse an den Charakteren verloren - diese sind meist nur noch Mittel zum Zweck für irgendwelche Gags. Man beachte noch die platte/schräge Charakterisierung in zuvielen Szenen, z.B. Unfugbabbel-Homer, Dauernörgel-Lisa, Crazy Naivchen Marge und lustiger Partyboss Monty Burns (der Schluß ist zusammen mit dem langen Vorspann zumindest nette Zeitschinderei.)


    Kommen wir zu den positiven Aspekten.


    Jetzt wird es gleich noch schwieriger. Der Versuch, die Manatis als eine Metapher für Homer zu zeigen, ist zwar gut gemeint, aber plump und aufdringlich. Und mir ist z.B. eine hinderliche Bowlingkugel als Symbol für Homer (in Marges Leben) in einem tiefgängigen Plot weit lieber, als eine kotzende Seekuh in einem fast leblosen Seichtplot.


    Ein paar der Gags sind für kurze Schmunzler verwendbar, ich mag z.B. Marges "An oogly boogly...", auch ein paar Homerszenen sind in ihrer doofer-dicker-gelber-Mann-Stereotypie ganz nett ("You are needed at home..."). Auf der anderen Seite wären Gags wie der ganze Pornofilm-Kram, Homers "My Team"-Fahne, die gar lustigen Restaurantnamen etc. in ihrer Plattheit in klassischen Jahren undenkbar gewesen.


    Fazit: ein brillanter Start für die Staffel mit geistreichem Witz, subtilen Ideen, einer Dosis sozialer Kritik und Hinterfragung mit glaubhaften Charakteren, mit denen man fühlen und lachen kann... wäre ein Fazit, von dem diese Folge Lichtjahre entfernt ist. Ich wollte die Staffel eigentlich nicht mit schlechten Noten anfangen und noch irgendwas im Note-4-Bereich vergeben, aber das wäre bei genauer Betrachtung eigentlich unfair. Note 5+


    Chris


    P.S. Die Staffel wird besser, z.B. gleich nächste Woche.

  • Hi alle, ist mein erster Beitrag in diesem Forum hier, umso schlimmer, dass ich sagen muss, dass diese Folge Schrott auf oberster Ebene ist. Alleine die Story ist zum Mäusemelken: Homer lässt in seinem Haus Pornos drehen, daraufhin lernt Marge einen Naturschützer kennen :rolleyes: ! Wer hätte vor 10 Jahen gedacht, dass die Simpsons auf ein solches Niveau runterrutschen, gerade nach diesen Klassikern im Simpsons Marathon wird einem nur noch übel, einen solchen Mist zu sehen, da kann ich Manuel nur zustimmen: Das waren nicht die Simpsons ! Hoffentlich werden wir nächste Woche mit einer besseren Episode beschert, aufgrund diesem "Desaster" ist nur noch sowas zu erwarten ;(

  • Quote

    Hi alle, ist mein erster Beitrag in diesem Forum hier, umso schlimmer, dass ich sagen muss, dass diese Folge Schrott auf oberster Ebene ist.


    Herzlich Willkommen!


    :D


    Edit - Achja, wollte ich vorhin schon schreiben. Die Sechs ist von mir.

  • Also. Da hätt ich mir doch wohl lieber dern Marathon anschauen solen. Bin kurz vor 6 nach Haus gekommen und hab einfach mal reingeschaltet.


    Dieser Pornodreh gefiel mir dann sogar. Wären diese anderen Sachen nicht schon alle sooo sehr abgegriffen. Hommer und die Mafia. Kennen wir. Marge haut ab. Kennen wir. Marge ist trotzig. Kennen wir. Homer hat Panik. Kennen wir. Homer ist im Haushalt auf sich gestellt. Kennen wir.


    Weiss irgendjemand warum Bart in dem Tierkäfig ist? Und als ich mitten im Szenenwechsel dies grad so verarbeitet hat, hockte er im Diner immer noch dadrin. Und sein Geschlürfe aus dem Becher dabei wirkte so... irgendwie abstoßend.


    Warum muss Homer kotzen und Marge rosagelbes Zeug aus dem Ohr des Viehs rauspulen? Find das echt nicht lecker.


    Homers Verwandtschft war lustig. "In welcher Verbindung stehen wir?" Unsere Hunde sind Brüder". Fein.


    Aber wo da ein Plot war...? Weiss wohl niemand. Alles was mir irgendwie etwas gefiel, kam mir dann auch noch bekannt vor. Ein billiger Aufguss alter Geschichten. Zusammengewürfelt, schlecht zusammengefügt, quasi ohne erträgliche Gags und mit kotzenden Seekühen.


    note erspar ich mir

  • Vorab: Dank der Kollegen aus Amerika kenne ich die 17. Staffel schon, und wie es der Zufall so wollte, habe ich mir die englischen Folgen erst vor kurzem nochmal angeschaut und kann mir deshalb ein recht gutes Bild über die Qualität der kompletten Staffel machen. Und um es kurz zu machen: Mit "Es lebe die Seekuh!" hat man gleich zu Anfang einen Griff ins Klo getan. :rolleyes:


    Um das Thema "Ehekrise" haben sich ja schon unzählige Folgen gedreht, manche davon herausragend, andere eher mäßig. Diese Folge gehört eindeutig zu den schlechtesten, denn sie ist nicht nur platt und vorhersehbar, sondern schlicht und einfach langweilig. Nicht mal eine kleine Nebenstory, die das Geschehen ein bißchen auflockert, bekommt man geboten, sondern schlicht und einfach eine lineare Abfolge der Ereignisse. Praktisch jede Szene ist irgendwo schonmal in ähnlicher Form vorgekommen, wobei das allerdings auch ein wenig meta-humorig anklingt, als Marge sich genau über diese Vorhersehbarkeit beschwert.


    In Sachen Humor kommen einem höchstens gelegentliche Schmunzler über die Lippen, wie Marges genaue Beschreibung von Homers Reuegesuch, die doch nicht so hinterwäldlerischen Verwandten von Homer, und auch die Schlußszene mit Burns und Smithers ist nett gemacht (hatten wir in ähnlicher Form aber ebenfalls schon einmal). Dafür "dürfen" wir dann auch kotzende Seekühe und Ehemänner erleben, sowie diverse "Action"-Szenen, die an Plattheit nicht zu überbieten sind. Als kleinen Pluspunkt kann man verbuchen, daß sich der Gaststar nicht selbst spielt, sondern einer Figur seine Stimme leiht, aber das macht selbige auch nicht viel besser.


    Die deutsche Synchro ist recht solide, allerdings hört man - wie so oft in den neueren Staffeln - immer wieder mal die Originalsprecher stöhnen, lachen oder jammern, am auffälligsten diesmal Marge, als sie Homer zur Versöhnung küßt. Ich bin ja mal gespannt, wer die neue Marge-Sprecherin wird, und ob die etwas tiefer und "rauchiger" klingt als Elisabeth Volkmann - gerade bei diesem Kuß hört man ja schon recht deutlich den Unterschied. Auch das "Seitengebäude", das Homer bei seinen Verwandten aufsuchen will, tut schon etwas weh - Grüße an IVAR... :rolleyes: Mehr als eine 5+ ist diesmal also nicht drin, zum Glück geht's in den folgenden Episoden wieder deutlich aufwärts (ohne jetzt großartig spoilern zu wollen).


    Punkte:[03]

  • Was ich daran ja jetzt irgendwie ein wenig schlimm finde ist, dass ich aus einem einfachen Gefühl heraus sagen würde eine (Un-)Folge wie "Kill den Alligator und dann..." besser ist als das was wir da gerade gesehen haben.


    Ich hab zwar schon einiges von S17 gesehen - allerdings auch schon eine Weile her...also hoffe ich doch dass es nächste Woche wirklich besser wird :D


    Zur Synchro: Aufgefallen sind mir "technisch" 2 Dinge. Zum einen wieder unser tolles Vogelgezwitscher. Zum anderen fand ich Lisas Stimme "höher" oder vl. auch "kindlicher" gesprochen - ob das jetzt eine S17-Eigenheit ist oder nicht kann ich allerdings nicht ganz sagen - weil für mich war's eher nur ein gewaltiger Unterschied zum Marathon davor.

  • Ich glaube, man kann die "berühmt-berüchtigte" Alligator-Folge nicht mehr als Maßstab für den größten Unsinn aller Zeiten nehmen, da haben wir mittlerweile deutlich miesere Folgen gesehen. Und obwohl sie ja nun wirklich kein Highlight ist, mußte ich bei jener Folge durchaus ein paarmal herzhaft lachen.


    Ich habe mir den Marathon neben zeitlichen Gründen auch aus Prinzip nicht angesehen, um mir "Es lebe die Seekuh!" nicht zusätzlich zu vermiesen, aber daß zwischen diesen Folgen Welten liegen, ist ja auch so klar. Gerade die Tage habe ich mir z. B. die Audiokommentare zu S6 angeschaut, wobei ich mich köstlich amüsiert habe, nicht nur über die Blödeleien der Kommentatoren, sondern auch über die auf dem Bildschirm ablaufenden Szenen, welche ja größtenteils fast ohne Ton (der einen Gutteil des Witzes ausmacht) auskommen müssen.


    Und ja, mir kam Lisas Stimme auch arg hoch vor, aber immerhin klang sie etwas kindlicher als die ziemlich nasale Stimme in den letzten Staffeln. In letzter Zeit habe ich aber praktisch ausschließlich Folgen im Originalton gesehen, da habe ich nicht so die Vergleichsbasis.


    Witzig fand ich übrigens das gelbe Pro7-Logo - als ich meinen Fernseher eingeschaltet habe und langsam das Bild erschien, hatte ich mich schon gewundert, ob mein Fernseher kaputt ist. ;)

  • ich kann mich nur anschließen - die Folge war grausam..


    Jedoch musste ich einmal lachen, und das ganz am Anfang währrend des Intros:


    Tafelgag:
    Does any kid still do this anymore?


    Naja, das wars dann auch schon was gut an der Episode war.. mal schaun wies nächste woche weitergeht..

  • Ich werde jetzt wieder jede Woche ein Review schreiben. Aber nicht zu dieser miesen Episode. ;)


    Keine Angst, das Schlimmste habt ihr alle hinter euch. Mit Abstand!


    Bald geht´s richtig los - vorallem auf "Girls Just Wanna Have Sums" freu ich mich schon total - keine Ahnung wie die im Deutschen heißt
    .

    Strawberries cherries and an angel's kiss in spring
    My summer wine is really made from all these things

  • Oh man, was war DAS denn? :(


    Das war ja mal totaler Mist. Ein Porno im Haus der Simpsons? Hallo, gehts noch? Das meiste wurde schon gesagt, da bleibt nicht viel hinzuzufügen. Eine derart platte Darstellung einer Homer-Marge-Krise hab ich lange nicht erlebt...oder eher gesagt, noch überhaupt nicht. Es ist zwar schön, das Marge sich am Ende wieder für Homer entscheidet, was auch sehr an eine meiner Lieblingsfolgen "Der schöne Jaques" erinnert, aber das war einfach grauenhaft dargestellt.


    Ich will hoffen, das Cargo Recht behält und wir damit das Schlimmste schon überstanden haben. Gott sei Dank laufen bald die 2. Staffeln von Lost, Greys Anatomy und Desperate Housewives. Da freue ich mich ernsthaft auf neue Staffeln. Was bei meinen eigentlich geliebten Simpsons schon lange nicht mehr der Fall ist. Einfach nur traurig. Hoffen wir, das der Kinofilm besser wird als dieser Schrott von heute abend.

    blogt alles.


    *** Ole Ole Ole Ole Ole Ola, Ole Ole Ole, wir sind immer für dich da! Oooooh, VfB Stuttgart, bist unser Leben, gibst uns so viel! ***

  • So, jetzt habe ich mir die Folge auch endlich angesehen. Ich habe immer wieder auf die Uhr geschaut und konnte es nicht erwarten bis es zu ende war. Eigentlich wurde hier schon alles gesagt aber ich möchte es gerne nochmal wiederholen :)


    • Was hat eine kotzende Seekuh mit der Geschichte zu tun?
    • Wo war überhaupt die Geschichte
    • Warum musste Marge das zeug aus dem ohr rausholen
    • Warum kotzt Homer?
    • Was hat es mit dem Käfig in dem Bart steckte auf sich?
    • Und was war das überhaupt für ein dummes ende mit smithers und burns?


    Alles in allem kann ich für die Folge nicht mehr als einen Punkt geben. Und den auch nur wegen des klasse Tafelgags und den super Witz mit der Verwandschaft.


    Quote

    Zitat von Krille
    "In welcher Verbindung stehen wir?" Unsere Hunde sind Brüder"


    Sollte es wirklich die absicht der Autoren gewesen sein die Folge als einen einzigen Metagag darzustellen so ist es denen gründlich misslungen. Ein totaler Griff ins Klo kann man da nur sagen.


    Punkte: [01]

  • Wieso hat Homer nicht einfach bei Moe angerufen und Lisa den Sieger tippen lassen? Dann hätte man sich die ganze Folge sparen und stattdessen "Der Wettkönig" senden können. Homer hätte auch die 1-909-WIN-BIGG anrufen können, dann hätten wir endlich erfahren, wie das Spiel


    Mi...
    am...
    i...
    Gegen Cin...
    cin...
    nat...
    i


    ausgeht.


    Das einzig nette waren Homers Verwandtschaft und die Wasserschlacht am Ende, auch wenn diese nicht zu den Charakteren passte, aber man wird ja genügsam.
    Dafür gibt es einen Gnadenpunkt, aber vergesst nicht die Fehlerquote von einem Punkt. ;)


    Punkte: [01]


    P. S.: Wer hat denn da für "Befriedigend" gestimmt? Hat derjenige etwa den Porno gesehen? :D

  • Quote

    Original von Chrnglk
    P. S.: Wer hat denn da für "Befriedigend" gestimmt? Hat derjenige etwa den Porno gesehen? :D


    Auch wenn wir hier gerade ein tiefes Witz-Niveau beschreiten...den fand ich jetzt mal echt gut *g*

  • Tja war okay,hab was schlechteres erwartet,das Ganze um die Seekuh war nicht grad toll,eher verwunderlich, dieser Typ irritierte sogar richtig(dieser Seekuh-Freak), der Rest war in Ordnung.
    Richtig gut fand ich den Gag wo Bart im Käfig war und daraus seinen Milchshake drank.Das kam einfach so geil geschnitten und unerwartet.Grosser Lacher.


    Auch der Couchgag war durchaus lustig.


    In Zukunft wünsch ich mir aber Geschichten,wo die wieder mehr Zuhause sind und Homer nd Marge sich nicht immer streiten.


    Synchro war in Ordnung!


    Punkte:[07]

  • Quote

    Original von Manuel


    Auch wenn wir hier gerade ein tiefes Witz-Niveau beschreiten...den fand ich jetzt mal echt gut *g*


    Über dem Niveau der Folge sind wir aber immer noch.
    Nein, das sollte jetzt keine Herausforderung darstellen.

  • Quote

    Original von Shoppergast
    Richtig gut fand ich den Gag wo Bart im Käfig war und daraus seinen Milchshake drank.Das kam einfach so geil geschnitten und unerwartet.Grosser Lacher.


    Da würde mich doch mal interessieren warum du diesen "Witz" so gut fandest. Gut, du schreibst du fandst es gut geschnitten und unerwartet. Aber das kann es doch nicht gewesen sein. Ich meine der Witz - wenn man ihn denn so nennen kann - war doch mehr als flach. Er hatte keinen Bezug zur Geschichte und diente wenn dann überhaupt nur als Pausenfüller. Man hat es hier auf jedenfall nicht mit dem uns bekannten Bart Simpson zu tun.