Wer wird die neue Stimme von Marge?

  • Tagchen


    Nun mal ehrlich. Wieviele Stimmen wurden denn seit Beginn der Serie neu besetzt?
    Skinner
    Barny
    Grampa
    Millhouse (manchmal)
    etc.


    Man gewöhnt sich doch an alles.
    Wichtiger fände ich, dass die Folgen langsam mal wieder besser würden.

  • Wenn ich mich an die Stimme von Anke Engelke richtig erinnere, denke ich, dass sie sogar besser zum Charakter Marge passt als die eher alte kratzige Stimme. So wie anfang 20 klingt Anke Engelke wirklich nicht. Sie hört sich schon an wie mitte 30 und ist so also sehr gut gewählt.



    Marge ist eine Hauptrolle, kommt deshalb in jeder Folge vor und hat somit immer einen Sprachauftritt. Deshalb wird es sich sehr viel stärker auswirken, als wenn die Stimme von Ralph ändert.


    Die deutsche Synchronisation hat aber nichts mit der Qualität der amerikanischen Storys zu tun.

  • Also zuerst einmal ist der Tod von Marge Simpson natürlich eine Katastrophe



    Aber ich denke auch, Anke Engelke parodiert verschiedene Frauentypen seit Ewigkeiten, und wenn sie sich langfristig darauf einläßt, klappt das schon. Sie könnte die zweitbeste Marge werden. An Elisabeth wird nie jemand drankommen.

  • Ich erlaube mir mal, ganz stark an der Richtigkeit dieser Entscheidung zu zweifeln. Durch Anke Engelkes eher sketchmäßige Parodierstimme wird die Figur nur noch überspitzter, als sie durch die neueren Episoden sowieso schon sind.
    Aber, wie schon jemand vor mir gesagt hat, man wird sich schon was dabei gedacht haben... Und gucken werden es die meisten hier doch so oder so.

  • Der Vorteil von Anke Engelke ist dass sie viele Stimmen hat. Ich meine damit, dass sie ihre Stimme verändern kann. Verstehe jedoch nicht warum Patty und Selma eine Frau und Marge widerrum eine andere sprechen soll. Meiner Meinung nach eine P.R. Masche um einige Leute vor die Glotze zu holen. Kann mir schon vorstellen wie die Werbung vom Film lauten wird: "Der Simpsons Film mit Anke Engelke als Marge. Bekannt aus dem Film Findet Nemo als Dorie". :O

  • Neben ihrer Tätigkeit als Schauspielerei singt Anke Engelke in einer Band.
    Und ich muss sagen das sie eine ausgezeichnete Sängerin!


    Ich weiß nicht, ob Pro7 bei der Ausstrahlung von "Der Wixxer" noch Ihr Lied gesendet hat, oder ob es nur eine Tafel gab. Aber dort war eine Kostprobe zu hören.

  • In jedem Fall ist Anke Engelke schon in der Lage, eine vernünftige Marge zu sprechen. Elisabeth Volkmann hatte ja in den 70er und 80er Jahren auch oft ähnliche Rollen. Und ganz ehrlich: Ich denke wir alle werden uns nie 100% damit anfreunden können, daß nun jemand anders als Elisabeth Volkmann die Marge spricht. Aber was muß, das muß.

  • bei Wikipedia hat Milhouse die ganze Zeit die selbe Sprecherin.


    Zu Anke Engelke: Die Stimme wie wir sie kennen (rauchig, etc) wird es nicht mehr geben und ich bezweifle ernsthaft, dass die das kann, vor allen Dingen wenn Marge "GRMPF!" macht. :rolleyes:

  • Quote

    Original von C Montgomery Burns
    ... Und ganz ehrlich: Ich denke wir alle werden uns nie 100% damit anfreunden können, daß nun jemand anders als Elisabeth Volkmann die Marge spricht. Aber was muß, das muß.


    Ich hab mich jetzt schon damit angefreundet, da ich denke, dass die Stimme einfach besser passen wird.


    Hätte Marge in der deutschen Version schon von Anfang an soeine Stimme wie Anke gehabt, könnte sich sicher niemand an die von jemand anders gewöhnen, die zudem noch unpassend ist.


    Das ist also alles deine Sache der Gewohnheit.

  • Das Knurren hat Elisabeth Volkmann vom amerikanischen Original übernommen, die amerikanische Marge hört sich noch rauchiger an. Vielleicht improvisiert Anke Engelke ja was anderes. Schließlich "annoyed grunt" ja auch eine Menge Interpretationsmöglichkeiten, von d´oh bis zu Nnnnein!