Wie würdet ihr die Simpsons enden lassen ?

  • Eigentlich sollten die Simpsons in den 90-er bleiben.Der Disney Zeichner Don Rosa schreibt und zeichnet seit 23 Jahren Dagobert und Donald Comics und alle spielen in den 1950-er Jahren.Warum? Weil zu der Zeit die besten Geschichten geschrieben worden sind, vom Comicmeister Carl Barks,der Vater von Dagobert Duch und vielen anderen. So sollte es auch mit den Simpsons sein. So gesehen könnte die letzte Folge mit einer erwachsenen Maggi enden,den nach der ersten Staffel wäre sie jetzt 18/19.Homer Anfang 50 und Granpa wäre sicher schon seit ca.7 Jahren tod.

  • Ich hab jetzt die perfekte Antwort: "Gar nicht" ;)

    "I think the internet message boards were a lot funnier 10 years ago. I have stoped reading the new posts." - Matt Warburton ;)


    Quote

    "Tv? That crap is still on?" - "Oh yes, it's crappier than ever"

  • Maggie wird groß gründet ne familie mit irgend nem mann ,sie nimmt den namen des mannes an z.b free und dann gibts ne neue serie the frees da da da da..

    Spider-pig Spider-Pig.Does whatever a Spider-Pig does.Can he swing,From a web?No he cant, he’s a pig.Look Out!He is a Spider-Pig!

  • Ich finde, als einen Tribut an den Stil der Serie sollte die finale Episode mit einem Quasi Status-Quo enden. Die haben in der Serie nie so riesige Veränderungen vorgenommen in der Kontinuität. Gut, Apu hat geheiratet und Milhouse Eltern haben ne Scheidung durch gemacht, aber letztlich hat sich nie groß was geändert. Das war etwas, was die Serie ausgezeichnet. Darum glaube ich, es würd überzogen wirken, wenn plötzlich alles total anders wird, nach dem Motto "Whoa! Wir haben im Lotto gewonnen, während Bart millionenschwerer Grafitti Künstler, Lisa aufgrund ihrer Hochbegabtheit jetzt schon Elite Studentin und Marge Chefin ihrer eigenen kleinen toll laufenden Firma geworden ist, während Homer und Flanders sich versöhnt haben" Ich fand schon den ersten Film ein bisschen überzogen, weil sich die Serie bisher immer nur um das kleine Umfeld der Simpsons und aus der Sicht des Alltags erschütternde Situationen gedreht hat. Und plötzlich geht es um Leben und Tod der Simpsons und aller, die sie kennen?! Ne, danke. Mit so riesig aufgezogenen Story-Lines können die sich in Futurama austoben, wenn sie wollen. Ich bin eher für ne letzte Episode, wo die Simpsons nochmal um ihre Existenz als Mittelschicht Familie zu kämpfen haben und in der letzten Szene sieht man, wie die irgendwie alle glücklich um den Esstisch sitzen, nach nem weiteren bestandenen Abenteuer, vielleicht der ein oder andere Seitenhieb darauf, wie Cliché das is, ne Folge so enden zu lassen, oder Anspielungen, wie die Simpsons kurz erwägen, dasss ie nur in einer Serie sind und das dann aber als verrückt abtun, und dann die all zu vertraute Sicht auf das Hasu von draußen. Dann sagt Bart irgendwas, man sieht Homers Silhouette im Fenster Barts Silhouette würgen und dann zoomt das Bild aus nem fiktiven Fernseher heraus. Dann das gesicht des leicht enttäuschten Zuschauers zeigen, gerade lang genug, dass er sowas sagen kann wie "Was, DAS warÄs schon?", bevor die Endcredits beginnen.

  • Wie wärs, mit einem offenen Ende, für eine Fortsetzung der Serie wie im Film? (Maggie sagt wieder "Frotsetzung?" :D)


    @ Drarack: Wieso, sollten die Zuschauer "Was, das wars schon sagen"? Das klingt ja, als wäre man enttäuscht.

    "I think the internet message boards were a lot funnier 10 years ago. I have stoped reading the new posts." - Matt Warburton ;)


    Quote

    "Tv? That crap is still on?" - "Oh yes, it's crappier than ever"

  • Ich nehme mir jetzt die Idee von Monty-Fan und lasse die Simpsons(Bart 10,Lisa 8 etc.) in den 90-er spielen. So wär unsere Gegenward ihre Zukunft. Wie wärs damit?:
    2005 stirbt Mr.Burns im Alter von 108 Jahren. Larry und seine Familie erben die Milliarden und das Kraftwerk. Nach dem auch Smithers bei einem Unfall ums Leben kam, war Larry auf sich gestellt. Er verschleuderte fasst sein ganzes Geld bei der WM 2006, weil er dort immer auf die falsche Mannschaft setzte. So hatte er zu wenig Geld, um das grosse Loch im Kraftwerk zu flicken und deswegen verteilten sich Unmengen von giftigen Gasen im See von Springfield. Das Trinkwasser wurde ungeniessbar und saurer Rägen fiel. Alle Bewohner mussten flüchten, da sich die Gase ausbreiteten und alles vernichteten.
    Bis auf Ned Flanders, der in den Gasen erstickt.Was 2007 statt fand. 2008 leben die Simpsons bereits in einem neuen Staat.

    Weh mir Frevel das ich schoss, den Schicksalsvogel Albatros.
    Drei Mal wehe das ich traf, dafür trifft mich Schicksals Straff.

    The post was edited 1 time, last by L.Montgomery Times ().

  • Das ist zwar eine kreative Idee, aber ich glaube nicht, dass den Simpsons größere Umbrüche gut stehen. Die Serie sollte unspektakulär enden, eventuell mit Seitenhieben auf das Ende. Nicht mehr.

  • Wenn sie schon enden sollten, dann mit einer ganz normalen Episode.


    [SIZE=3]Damit, man dann später wieder weiter machen kann :)[/SIZE]

    "I think the internet message boards were a lot funnier 10 years ago. I have stoped reading the new posts." - Matt Warburton ;)


    Quote

    "Tv? That crap is still on?" - "Oh yes, it's crappier than ever"

    The post was edited 2 times, last by Mabie ().

  • Ich finde dass sie so enden sollten (Gott steh mir bei, dass das nie passiert :D), wie eine der Rückblick-Folgen (Forrest Plump und die Clip-Show), wo noch mal vergangene Abenteuer gezeigt werden. Die Folge sollte aber eine Stunde dauern und nicht nur Rückblick, sondern auch neue Aktionen beinhalten.

  • es wäre cooler, ein offenes ende zu machen, wie in der letzten folge von "dallas": hat er sich erschossen oder nicht? vllt iwie in einem zusammenhang, dass jeder selbst überlegen kann wies "weitergeht".

  • Quote

    Original von Crusty84
    es wäre cooler, ein offenes ende zu machen, wie in der letzten folge von "dallas": hat er sich erschossen oder nicht? vllt iwie in einem zusammenhang, dass jeder selbst überlegen kann wies "weitergeht".


    das finde ich gar nicht gut. wer schon mal die serie fastlane geschaut hat und sie auch noch toll fand, der hat vielleicht das selbe miese gefühl wie ich, dass man gern eine nächste staffel hätte. ein wunsch, der aber nie in erfüllung gehen wird.

  • ich möchte auch nicht etwas so drastisches, dass sich einer umbringt, einfach vllt etwas das in dieser folge erst angesprochen wurde. es soll nichts großartig verändern, nur dass jeder seinen eigenen abschluss mit den simpsons findet.