Die Sippe auf Safari

  • Episodenbewertung (1 - schlecht / 10 - gut) 1

    1. 10 (0) 0%
    2. 8 (0) 0%
    3. 9 (0) 0%
    4. 6 (0) 0%
    5. 7 (0) 0%
    6. 5 (1) 100%
    7. 4 (0) 0%
    8. 3 (0) 0%
    9. 2 (0) 0%
    10. 1 (0) 0%


    Wie fandet Ihr die Folge?

  • Naja, wieder mal das Übliche, würde ich sagen: Homer: dümmlich wie eh und je (was sicher auch an Norbert Gastells unerträglicher Stimme liegt), die Story und die (wenigen) Gags wirken ziemlich gezwungen - irgendwie scheint mir die gesamte Episode eine Art Verlegenheitslösung zu sein. Anscheinend ist den Autoren nichts Besseres eingefallen.


    Aber der Reihe nach: Die eigentliche, groß angekündigte und dennoch simple Story um Professorin Bushwell beginnt erst fünf Minuten vor Schluss! Davor besteht die Folge aus einer Aneinanderreihung von (nicht witzigen) Gags, comichaften Schwachsinnigkeiten (Barts Unterlippe) etc. Die Familie wird wie üblich von Flusspferden, Krokodilen usw. attakiert und Prof. Bushwell stimmt OFF mit Diamanten zufrieden (nichts mehr eingefallen, was? Nichtmal Lisa hat konkrete moralische Einwände dagegen). Am Schluss der Folge steht wie immer der zweifelhafte Abschlussgag.


    Auch wenn es jetzt sicher wieder einige gibt, die mir vorwerfen, ich sei ein ewiger Schlechtmacher: Diese Episode war NICHT MEIN GESCHMACK! (Ziemlich lahmes Ding...)


    P.S.: Der Plot der zweiten Folge, "Die Geburtstagsüberraschung" ist zwar auch an manchen Stellen etwas unglaubwürdig und abstrakt, aber auf eine Art, die einen nicht weiter stört.

    Ich bin das Phantom! Ich werde so schnell wieder von Maggied.de verschwunden sein, wie ich gekommen bin...

  • jedem seine meinung, aaaaaaber:


    was um alles in der welt hast du jetzt gegen norbert gastell??


    ansonsten: als ich von der idee (schon wieder ne reise ins ausland) gehört habe, hab ich mir die episode schlimmer vorgestellt.


    aber wie immer: auch die neuen folgen guck ich. die neuen folgen sind für was neues gut und wenn ich lachen will guck ich die alten folgen.


    so einfach ist das!!!!

  • Ich finde die Folge war mittelprächtig.Der Anfang mit den Einpackjungs war ganz nett aber der Rest war nicht mehr als Durchschnitt.Der eigentliche Hauptteil der Folge beginnt wirklich zu spät und die Geschichte mit der Bushwell fand ich auch nicht witzig sondern langweilig.Über das Ende brauch ich nicht sonderlich viel zu sagen das war grausam.
    Ich würd der Folge eine 3-4 aber nächste Woche kommt ja dann wieder ein richtig guter Doppelschlag mit Trilogy of Errors und der Akte Springfield.



    Lenny&Carl are the best

    We like non-fiction and we live in fictitious times. We live in the time where we have fictitious election results that elects a fictitious president. We live in a time where we have a man sending us to war for fictitious reasons.


    Whether it's the fictition of duct tape or fictition of orange alerts we are against this war, Mr Bush. Shame on you, Mr Bush, shame on you. And any time you got the Pope and the Dixie Chicks against you, your time is up. Thank you very much."


    ~Michael Moore~

  • Quote

    aber wie immer: auch die neuen folgen guck ich. die neuen folgen sind für was neues gut und wenn ich lachen will guck ich die alten folgen.


    Mach ich genauso.


    Quote

    was um alles in der welt hast du jetzt gegen norbert gastell??


    Ich konnte ihn schon immer nicht leiden. Ich finde er ist einer der schlechtesten Synchronsprecher der deutschen Fassung.


    Lenny : Das stimmt, nächste Woche wird's wirklich spannend. Die drts-Fassung von "Trilogy of Error" hat mir jedenfalls sehr gut gefallen. Bleibt abzuwarten, was Ivar bzw. die Sprecher draus machen.

    Ich bin das Phantom! Ich werde so schnell wieder von Maggied.de verschwunden sein, wie ich gekommen bin...

  • Ich glaube, Pro 7 muß nach diesen absoluten Müllfolgen von 21:15 Uhr einen Klassiker senden, ansonsten würden ihnen die Fans Briefbomben schicken und Schlägerkommandos auf den Hals hetzen. ;) Wie schon letzte Woche war auch diese Episode ziemlicher Schwachsinn, einfallslos von vorne bis hinten und ohne jegliches Niveau. Schon gleich zu Beginn eine absolut untypische Lisa; glaubt man Bart noch, daß er sich die Süßigkeiten "für die Schule" ergaunert, trifft dies bei Lisa schon nicht mehr zu. "Huuumer" haut mal wieder voll auf den Putz und mißhandelt den Einpackservice - Menschenquälerei gehört wohl mittlerweile zu seinem Standardrepertoire. :(


    Positit ist, daß die Story recht bald anfängt und nicht durch die übliche zehnminütige "Messe-/...-Besuch-Sequenz" eingeleitet wird. Aber daß die ganze Stadt nichts mehr zu essen bekommt, weil der Einpackservice streikt, ist mehr als unglaubwürdig. Hat Homer nicht selbst gesagt, "normale Menschen" gehen zur Tankstelle? Dort gibt's ja sicher keinen Einpackservice... Die Reise nach Afrika ähnelt in der Tat ziemlich an die Alligator-Folge, wobei aber letztere IMO stellenweise noch witzig war. Hier jedoch gibt es kaum einen Schmunzler, und richtig lachen konnte ich auch bei dieser Folge nicht.


    Grell-cartoonig mit der Holzhammermethode geht es auf Safari, von einer Gefahr zur nächsten. Ein paar wenige Szenen waren nett anzuschauen, wie die Silhouetten der Elefanten und Giraffen vor der tiefstehenden Sonne, aber ansonsten herrscht auch hier der absolute Schwachsinn vor: Nashörner schlüpfen aus Eiern usw. Lisa protestiert zwar, wird aber natürlich von Homer abgewürgt. Kann man das noch überbieten?


    Die Story mit Prof. Bushwell war auch nicht gerade überzeugend, und das Ende (Simpsons werden mit Diamanten abgespeist) zeugt mal wieder von den unglaublich kreativen Autoren. Welch ein klassischer Einfall! (Achtung, Sarkasmus...) Wegen einigen netten Szenen gebe ich eine glatte 5, aber mehr hat die Folge nun wirklich nicht verdient.

  • War nicht mein Geschmack. Es wirkte alles so zusammengestückelt, passte einfach nicht zusammen. Die Handlung (wenn man davon reden kann) hatte null Logik und Huuumer war dümmlicher denn je. Eine enttäuschende Folge, nachdem ich vorige Woche zumindest die erste Hälfte ziemlich gut fand.


    Ich hoffe ja, dass ihr Recht behaltet und Trilogy of Errors wirklich so gut ist...

  • Ich mus sagen, die Episode hat zwar eine wunderbare Story gehabt, die Simpsons in Afrik ist was neues, jetzt haben sie fast jeden Kontinent durch! :]
    Doch war die Storyline wirklich zum abkacken langweilig. ich habe zwar bei einigen stellen gelacht (Homer, Bart und Lisa gehen einkaufen, fand ich komisch ;) ), aber dass die Simpsons so ein Quatsch in Afrika machen? Diese Anspielung auf Wilderer und die irre Affenforscherin waren ja richtig bescheuert. X(
    Mal wieder die Durchschnitz-12.Staffel Note 4 ! :rolleyes:


    Ich glaube dass meiste wurde gesagt. Ich fand die darauffolgende Episode "Die Geburttagsüberraschung" im Gegensatz zu dieser hier, echt genial!! :]

  • Quote

    Diese Anspielung auf Wilderer und die irre Affenforscherin waren ja richtig bescheuert.


    Ich glaube, wenn ich Dr. Bushwell wäre, würde ich mich nciht so verarschen lassen - das war einfach grauenvoll!


    Quote

    ...jetzt haben sie fast jeden Kontinent durch!


    Nicht nur fast - sie haben jeden Kontinent durch.

    Ich bin das Phantom! Ich werde so schnell wieder von Maggied.de verschwunden sein, wie ich gekommen bin...

  • Das einzigst gute an der Folge waren die Witze über die Politische Situation in Afrika. Mal Diktator, dann President, dann wieder geputscht und der nächste kommt dran. Aber der Rest war echt wie "eingeschlafene Füße"! ;(

  • Quote

    Nicht nur fast - sie haben jeden Kontinent durch.


    Sie waren noch nicht in der Antarktis, und Südamerika kommt erst in der 13. Staffel. ;)


    Die Folge, nun sie war ... einfach schlecht, und zwar nur schlecht. Man sollte Swartzwelder mal ordentlich einen an die Rübe hauen, damit er so ordentlich schreibt wie früher.

  • Quote

    Man sollte Swartzwelder mal ordentlich einen an die Rübe hauen, damit er so ordentlich schreibt wie früher.


    Das war von John Swartwelder?? Wie die Simpsons doch verkommen. :(
    Also, das da gestern war wirklich mies. Da gab es schon wesentlich bessere Folgen in der 12. Staffel. Die einzigste Stelle, an der ich wiklich gelacht habe, war das mit dem Präsidenten am Ende, ansonsten eben eine Abenteuergeschichte wie es sie auch in vielen Kinderserien gibt. Leider neben mieser Story auch so gut wie keine bzw. schlechte Gags. Mit den Affen am Ende war dann noch der negative Höhepunkt einer sehr schwachen Folge. Aber die Folge danach und auch die Vorschau auf nächste Woche haben mich vertröstet. :)

  • Ich fass mal zusammen:


    • Nashörner kommen aus Eiern
    • Flusspferde trauen sich nicht ins Wasser
    • Affen arbeiten in einer Diamantenmine
    • Tierschützer lassen sich mit Diamanten abwürgen
    • Bart bekommt riesige Unterlippe
    • Maggie hat Tüte im Magen
    • Homer isst 40 Jahre alte Kekse
    • Holzschatel in Homers Auge beschert Afrika Reise
    • Plötzlich sitzt Warzenschwein neben Lisa, um Gag zu retten.
    • Der Spruch am Ende erinnert stark an "Homer und gewisse Ängste" (wie kommts bloß ;-))
    • Und überhaupt, habe ich gemeint, manche Gags schon in anderen Episoden gesehen zu haben!


    Benötigt diese Episode überhaupt eine Bewertung? Bestimmt nicht ... :(

  • Nach meiner Beitrag zu der Sippe auf Safari, muss ich mir wohl einiges anhören :)


    Ich fand im Gegensatz zu den meisten hier die Folge Spitze. Note 2.


    Ich kam nicht mehr aus dem Lachen raus. Wildschwein neben Lisa, Nilpferd usw.


    Ich gebe zu. Die Story war nicht gerade der Bringer. Aber wenn interessierts schon, wenn es sonst so witzig ist...


    Es gab auch einige Anspielungen. Wie gesagt, dass mit dem Presidenten und das die Amis so Verwöhnt sind, dass sie nicht mal einkaufen können, wenn es keine Packer mehr hat.



    Selten so gelacht.

  • Loiz : Du musst dir überhaupt nichts anhören. Jedem seine Meinung. Wie Maude Flanders schon sagte: "Manche mögen Erdnussbutter mit ganzen Stücken drin und manche eben ohne..."

    Ich bin das Phantom! Ich werde so schnell wieder von Maggied.de verschwunden sein, wie ich gekommen bin...

  • Quote

    Original von Killer
    zu der folge: naja, war ne mittelmäßige. richtig dumme homer witze waren nicht dabei worüber man hätte lachen können ;)


    Was verstehst du unter "Homer Witze"?

  • einfach alles über seine dummheit bzw. seine wortkrationen oder besserwisserrei...oder wie man das nennt


    ein beispiel was mir spontan einfällt...wo er im Quickie Markt ist und überlegt ob er Apu überfallen soll.. und 2 sec. später sitzt er schon im Auto...Do´H .. naja..find ich immer am besten, H0/\/\3R !!



    oder "is den pudding,is den pudding,is den pudding,is den pudding"