Was ist passiert'?

  • Ich will wirklich nicht nörgeln, aber mir ist auch aufgefallen, dass das Forum leiser geworden ist. Natürlich sollte ich mir an die eigene Nase fassen, aber ich habe, bedingt durch meinen kürzlichen Umzug, nicht so viel Zeit fürs Forum, deshalb mache ich natürlich auch keinem Vorwürfe, wenn wenig geschrieben wird.


    Ich selbst bin auch eher aktiv, wenn neue Folgen im TV laufen, da die Staffel aber wieder vorbei ist, habe ich kaum was zum "schnell hinschreiben" und für längere Qualitätsdiskussionen wie früher habe ich momentan leider keine Zeit.


    Ich finde es auch komisch, dass nicht einmal mehr Trolle hier unterwegs sind, von denen es früher zu viele gab. :D Das liegt aber wohl eher daran, dass Pro7 zur Zeit keine großartige Werbung oder Gewinnspiele zu den Simpsons veranstaltet.


    Wie gesagt, ich mache keinem Vorwüfe, ich hoffe ich finde bald Zeit selbst wieder mehr zu schreiben, aber mir ist eben auch das Selbe aufgefallen. Vielleicht liegt die Diskussionsarmut auch an Mabies Zivildienst. ;)

  • Das ist etwas, daß ich bei Foren nicht wirklich verstehe: unten steht eine Zahl von fast 8.000 angemeldeten Leuten, aber die Beiträge tröpfeln nur noch von einer Handvoll wenig motivierter Regulars herein.


    Mir persönlich fällt im Moment kaum etwas ein, ohne mich im üblichen Gejammer zu wiederholen. Wie gesagt, zu Sachen wie Simpsons-Comics oder irgendwelchem aktuellen Pro-7-Kram kann und will ich sowieso nichts sagen und bei aktuellen Folgen hänge ich jetzt auch schon ziemlich nach (nicht daß ich das Gefühl habe, dort irgendetwas zu versäumen).


    Man könnte nun Befürchtungen aufstellen, daß maggied gerade dabei ist, den selben Weg wie NeSp zu gehen. Oder man könnte sagen, daß klassische Webforen in Web-2.0-Zeiten generell auf dem absteigenden Ast sind. Oder man könnte sagen, daß die Desillusionierung bezüglich der Serienqualität nach dem Usenet nun auch die Foren erreicht hat. Auf der anderen Seite ist in Foren wie nohomers.net trotzdem noch relativ viel los (wenn auch oft mit arg obskuren Beiträgen) und das liegt IMO nicht nur am sprachlich größeren Einzugsgebiet.


    Chris

  • ich schließe mich cp an. ich bin es einfach leid, wiederholt den qualitätsverfall zu kommentieren und hier mit menschen zu diskutieren, denen das nötige hintergrundwissen über die geschichtliche entwicklung der serie fehlt. insgesamt hatte ich hier schon immer das gefühl (abgesehen von wenigen ausnahmen), dass ich kein typischer simpsonsfan (mehr?) bin,


    die neuen folgen interessieren mich immer weniger. entweder sprechen die simpsons nach staffel 10 ein anderes publikum an und die simpsons sind einfach nur eine konturenlose zeichentrickserie geworden (im gegensatz zu einer quelle für interessante informationen über den amerikanischen zeitgeist) oder ich bin einfach zu alt geworden.


    jetzt ziehe ich mich wieder zurück und schweige weiter.

    "Arguing on the internet is like running in the Special Olympics.
    Even if you win, you're still retarded."


    "Der nächste Satz ist eine Lüge. Der vorhergehende Satz ist wahr."

  • Vielleicht liegt die Diskussionsarmut auch an Mabies Zivildienst.

    Daran wird´s liegen. ;)


    Ich bin zwar jeden Tag online, aber mir fehlt einfach der Antrieb mich nach ´nem streßigen Arbeitstag hier einzubringen. Das kleine Monster das hier bei uns wohnt, verlangt mir auch einiges ab. Der Alltag läßt mir kaum noch Zeit mich mit dem Forum zu beschäftigen.

  • Nun für neue User wirds auch oft nicht leicht gemacht, sie posten irgendwas und werden dann teilweise zerlegt weil sie nicht das Niveau in ihrem Post haben, wie es sich manche User wünschen.


    Das interesse an den Simpsons ist halt gerade ohne neue Folgen etc. auch nicht wirklich interessant, weil im TV kommen nur Wiederholungen und die vorhanden Folgen kennt eine Vielzahl, ohnehin schon fast auswendig.


    Facebook sehe ich als Grund wieso die Leute nicht mehr so intensiv schreiben, es ist halt einfacher nur "I LIKE" zu drücken :)

  • @ Fallout Boy: Keine Sorge, Anfang Oktober bin ich wieder voll und ganz für euch da :D ^^

    "I think the internet message boards were a lot funnier 10 years ago. I have stoped reading the new posts." - Matt Warburton ;)


    Quote

    "Tv? That crap is still on?" - "Oh yes, it's crappier than ever"

  • Bemerkt habe ich diese Entwicklung auch schon. Und das selbe Problem, wie es viele andere zu haben scheinen, habe ich auch - ich "schaffe" es einfach nicht mehr zu schreiben. Ich glaube ich bin seit der Neuzählung der Onlinezeit am längsten online, aber gerade in den letzten Wochen hab ich kaum noch Beiträge geschrieben. Ich war zwar nie der User mit 5 Beiträgen pro Tag, aber 5 pro Woche hab ich sonst schon immer gebracht. Aber in den letzten Wochen ist mir irgendwie auch (teilweise) die Lust auf Simpsons vergangen. Den wirklichen Grund dafür weiß ich nicht, das könnten einige sein. Das Ende der neuen Staffel, über die man herrlich schlecht rezensieren konnte ( ;-) ), der Frühling als solcher und für mich sicherlich mitentscheidend die Situation des FC Bayern, in dessen Forum ich in der letzten Wochen mehr schreibe.

  • Auf Facebook und Twitter können wir ja nicht alles schieben. Heutzutage soll sowieso alles komfortabler und einfacher gestaltet werden. Mit wenig Arbeit viel erreichen sei das Motto wie mir scheint.



    Back to topic:



    Nicht nur hier ist der Attraktivitätsabfall zusehen, auf allen deutschsprachigen Fanseiten lässt so ziemlich alles nach was mit Besuchern und Usern zutun hat. Ich habe sehr lange nichts geschrieben, sicherlich über ein halbesjahr ca. und mittlerweile bin ich "teilweise" wieder bereit etwas zuschreiben. Wenn kein zweiter Film in den nächsten Jahren kommt wird sich was die Aktivität betrifft nicht mehr viel tuen, durch einen Film würde es förmlich wieder explodieren...naja Meinungssache. An neuen Folgen wird es auch nicht liegen, als die aktuelle Staffel neu ausgestrahlt wurde war an neuen Usern etc auch nich viel los und mehr als über die neuen Episoden und deren Qualitätsverlustes wurde auch nicht diskutiert. Darum mache ich mir auch keine Hoffnungen darauf dass sich auch bei der nächsten neuen Staffel im September viel ändern wird.


    Nohomers ist in diesem Fall eine Ausnahme was die Aktivität betrifft, wenn ich mir deren Foren anschaue, steht fast bei jedem ein Datum im Zeitraum der letzten 3 Tage maximal.


    Ob die Simpsons für einen nun noch attraktiv genug sind muss jeder selber wissen.



    Achso ja, FCB ftw.

  • Die "Old-School-User" sind einfach älter geworden und haben daher, aufgrund von Familie, Job, etc, einfach nicht mehr die Zeit sich so im Forum einzubringen wie in "jungen" Jahren. Die heutige Jugend hat vielleicht andere Interessen als die Simpsons.

  • andere interessen würde ich nicht mal behaupten, denn die besucherzahlen auf simpsonspedia sind konstant hoch und jeden dienstag mit einer neuen folgen explodieren die besucherzahlen.


    ich glaube eher, dass die jungen leute nicht mehr über die simpsons diskutieren können bzw. wollen. das sieht man auch bei den comics, dort werden viele leserbriefe geschrieben, aber in ein forum finden diese leser leider nicht.

  • Weißt du denn, ob die Leserbriefanzahl nicht auch gesunken ist? Es werden ja nur wenige abgedruckt, vielleicht gab es früher mehr zur Auswahl. Da die Verkaufszahl ja gefallen sind, wäre es ja nur logisch, dass prozentual auch die Leserbriefanzahl gesunken ist, auch wenn man davon im Heft natürlich nichts merkt.

  • Ist natürlich ein wenig merkwürdig. Aber vielleicht kaufen einfach die Leute, die auch Leserbriefe schreiben, weiter die Comics, während die anderen weder kaufen noch schreiben.

  • Ich muss mir hier mal was von der Seele schreiben.
    Ich habe (vor allem jetzt in den letzten Monaten gemerkt), dass die Simpsons (allgemein, sowohl alte als auch neue Staffeln) nicht mehr das selbe für mich sind wie von 2004-2007 (wo ist noch ein richtiger "Hardcore-Fan" war). Es ist bei mir so, dass die Simpsons die erste Serie war, die auch für Erwachsene zumutbar war und man kann eigentlich sagen, dass es auch die erste ernstzunehmende Serie ist, die ich gesehen habe (da ich 2004 13 war, habe ich davor logischerweise Kinderserien geschaut ^^).
    Aber mit der Zeit kamen immer mehr dazu (Dead Zone, Supernatural, Heroes, Two and a half men, Switch Reloaded, uvm. sowie auch ganz andere Bereiche in denen ich Fan wurde, wie z.B. von Assassins Creed) welche ich mir regelmäßig angeschaut habe. Klar, bin ich immer noch Fan und die Simpsons sind die einzige Serie nach wie vor, von denen ich exzessiv Merchandise (Fan-Artikel) kaufe, nach wie vor. Aber der Reiz der Serie ist bei mir einfach nicht mehr so vorhanden wie noch vor ein paar Jahren. Kann mir vorstellen, dass es den älteren Fans genauso geht und sie die alten Folgen auch anders betrachtet haben, so wie ich auch. Da war einfach dieses Kribbeln im Bauch, man hat sich echt in die Serie eingelebt. Jede Woche hat man sich gefreut und es war schon fast ne Lebenseinstellung *träum*
    Naja, ich bin dennoch noch hier und bleibe es wohl auch bis zum Schluß :)
    Viel Freude noch an den Simpsons im Allgemeinen (Comics, Staffeln, den Film/die Filme, die alten oder auch neuen Folgen, etc.).

    "I think the internet message boards were a lot funnier 10 years ago. I have stoped reading the new posts." - Matt Warburton ;)


    Quote

    "Tv? That crap is still on?" - "Oh yes, it's crappier than ever"

  • Mir persönlich als relativ neuer und nur selten etwas schreibender user fällt auf, dass viele lohnenswerten diskussionen, debatten und streits (niht nagativ bitte sehen!) eben schon im forum geführt wurden und somit die Quelle sich langsam erschöpft. Darum beneide ich auf jeden Fall die alten hasen(nicht negativ sehen), dass sie diese blütephase hautnah miterlebt und geprägt haben.
    Seit ich dabei bin sehe ich im forum auch nur ständig diese klein-klein-fragen (bsp.: welche musik ist in folge XY zu hören), die mit sicherheit ihre berechtigung in einem umfassenden simpsons-forum haben aber auch, wenn sie die einzigen beiträge sind, die ganze Blutleere des Forums kennzeichnen.
    Ohne ins Gejammere der old-school-simpsons-fans a´la früher war alles besser(auch bei den simpsons;)) einzustimmen, sondern mit gesundem optimismus schaue ich auf jeden fall recht zuersichtlich in die zukunft.

  • es gäbe auch jetzt noch genug zu diskutieren. doch anscheinend möchte sich kaum jemand die mühe machen, über neue folgen ausgiebig zu schreiben. besonderheiten herausstellen, schwachpunkte ansprechen, gelungene szenen loben usw.
    die episoden-diskussionen haben nicht mehr den tiefgang, wie es bei einigen alten episoden-diskussionen der fall ist. auch bei den simpsons-comics könnten gute diskussionen stattfinden, aber anscheinend finden comic-leser nicht den weg ins internet und dieses board oder das interesse beschränkt sich nur auf den zeitvertreib comiclesen ohne das interesse sich mit anderen auszutauschen.


    für gute und langatmige diskussionen, müssen mehrere user gewillt sein auch qualität in die beiträge zu bringen. dadurch bringt man dann auch vielleicht andere user dazu sich auch an der diskussion zu beteiligen, da sie aspekte einbringen möchten, die noch nicht beleuchtet wurde.


    die hoffnung stirbt zuletzt, dass die möglichkeit der diskussion wieder stärker genutzt wird.

  • Ich gebe dir vollkommen recht, CBG.
    Ich bin schon froh, wenn ich überhaupt noch den Weg ins Forum finde. Die neuesten Folgen kann ich auch nur noch nebenbei (auf deutsch) schauen. Für langatmige Disskussionen habe ich leider nicht mehr so die Zeit. Aber die "Disskussionen" beschränken sich sowie nur noch auf: "Folge war geil!!!" und "Die alten Simpsons, so wie ich sie kenne wird es nie mehr geben".

    "I think the internet message boards were a lot funnier 10 years ago. I have stoped reading the new posts." - Matt Warburton ;)


    Quote

    "Tv? That crap is still on?" - "Oh yes, it's crappier than ever"

  • Das Problem ist neben der fehlenden Zeit auch die mangelnde Bereitschaft, viel zu schreiben, da man nicht erwartet, das einem wirklich begründet geantwortet, sondern einfach nur widersprochen wird, wenn man nicht der selben Meinung ist. Das fällt nämlich anscheinend vielen einfacher, als seinen eigenen Standpunkt überzeugend zu verteidigen. Die Gegenmeinung als lächerlich hinzustellen ist eben einfacher als die Kritik auszuformulieren.