Michael Jackson ist tot

  • Quote

    Presseberichten zufolge war um 12.26 Uhr Ortszeit ein Notruf von dem Haus des einstigen "King of Pop" in Holmby Hills eingegangen. Sanitäter fuhren zu der Villa, um den Popstar zu versorgen. Jackson habe nicht mehr geatmet, berichtete die "Los Angeles Times" unter Berufung auf Polizei und Behördenvertreter. Es seien sofort Wiederbelebungsmaßnahmen durchgeführt worden. Anschließend sei der 50-Jährige ins UCLA Medical Center eingeliefert worden. Familienangehörige eilten sofort in die Klinik. Etwa drei Stunden später wurde der Sänger für tot erklärt - offenbar hatte er das Bewusstsein nicht mehr wiedererlangt. Medien berichteten von einem tiefen Koma.


    Quelle: [URL2=http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,632670,00.html]Spiegel[/URL2]



    Ein Kumpel schrieb mich in ICQ an mit den Worten, dass Michael Jackson das Zeitliche gesegnet habe. Ich habe es für einen dummen Witz oder ein Gerücht gehalten, bis ich hörte, dass es im Radio gesagt wurde und auch auf Seiten wie www.spiegel.de der Tod bestätigt wurde.
    Ich gehöre zwar nicht zu den Menschen, die jeden Tag Michael Jackson hören und auf seine Musik überhaupt nicht mehr verzichten könnten, dennoch halte ich ihn für einen äußerst kompetenten und großartigen Musiker, obwohl ich mich sonst mit dieser Musik wenig anfreunden kann.
    Zu hören, dass er tot ist, ist ein merkwürdiges Gefühl. In meinen Augen ist ein großartiger Musik von uns gegangen. He´s legend(ary).


    Somit sage ich "rest in peace" und denke, dass ich für diese Neuigkeit ruhig ein Thema eröffnen kann, auch wenn ich nicht weiß, ob es hier Leute gibt, die sich für den Mann interessieren.

  • bin heute morgen aufgewacht und da lief grad "billie jean". Grund: er ist tot...


    auch wenn ich ihn hier als kinderschänder bezeichnet habe, (wovon ich immer noch überzeugt bin), war er doch ein grandioser musiker, der den namen king of pop nicht umsonst trug. mit ihm ist ein stück musikgeschichte aus dem leben getreten und auch ich wünsche ihm "rest in peace", auf dass uns diese imo grandiose musik noch länger begleiten wird.

  • Habs gestern gegen 00:30 Uhr im Sat 1 Text gelesen: "Schock: Michael Jackson tot!". Direkt auf eins der Nachrichtenkanäle umgeschaltet und da war es schon.


    Die Welt hat definitiv DEN größten Musiker / Entertainer, den wir hatten, verloren. Das sieht man allein schon bei der ganzen Berichterstattungug und dem Rummel. Vergleichbar mit Elvis und Diana. Wobei es bei Diana auch damit zu tun gehabt hat, WIE sie gestorben ist. Neben Coca Cola war Jackson wohl in der ganzen Welt bekannt. Ich bin mit seiner Musik aufgewachsen und bin ihm für seine Songs dankbar, die auch in 100 Jahren gehört werden.


    Sein Album "Thriller" wird wohl für die Ewigkeit das bestverkaufte Album sein, wenn man die Piraterie von heute bedenkt.


    PS: Im Zweifel für den Angeklagten.

  • Ich wache heute morgen auf. Meine Mutter kommt ins Zimmer und meint Michael Jackson ist tot. Ich denke erstmal... was?!
    Es ist einfach so sureal, man kann sich einfach nicht vorstellen, dass ein soo großartiger Musiker von einen auf den anderen Tag stirbt.
    Ich höre jetzt schon den ganzen Tag lang seine Lieder, die alle einfach großartig sind.
    Er hat fast alle Musiker von heute irgendwie inspiriert und die Musikgeschichte geprägt.
    Michael Jackson ist nicht tot, er wird in den Herzen vieler Menschen für immer weiterleben.

  • Quote

    Original von Tortenmann
    Ich höre jetzt schon den ganzen Tag lang seine Lieder, die alle einfach großartig sind.
    Er hat fast alle Musiker von heute irgendwie inspiriert und die Musikgeschichte geprägt.
    Michael Jackson ist nicht tot, er wird in den Herzen vieler Menschen für immer weiterleben.


    Krank bist du aber nicht? Sorry! Ich bin mit seinen Liedern aufgewachsen, und ich war heute früh auch erstmal geschockt, aber egal wo ich heute war, oder was ich heute gemacht habe, überall Michael Jackson, das macht ihn auch nicht wieder lebendig.

  • Quote

    Original von Edo Maajka


    Sein Album "Thriller" wird wohl für die Ewigkeit das bestverkaufte Album sein, wenn man die Piraterie von heute bedenkt.


    Quote


    1. Michael Jackson - Thriller (1982, 40 Mio. verkaufte Exemplare)
    2. The Eagles - Their Greatest Hits 1971-1975 (1976, 28 Mio.)
    3. Pink Floyd - Dark Side Of The Moon (1973, 27 Mio.)
    4. Fleedwood Mac - Rumors (1977, 26 Mio.)
    5. Shania Twain - Come On Over (1999, 25 Mio.)

  • Quote

    Original von Eddie


    Krank bist du aber nicht? Sorry!


    Was hat das mit krank zu tun?
    Er wird gefeiert, was er sich auch verdient hat.
    Michael Jackson war zweifellos zurecht einer der erfolgreichsten Musiker der Welt.
    Ich bin zwar nicht intensiv am Trauern, dennoch überkommt mich manchmal so ein komisches Gefühl, wenn ich daran denke, dass er nun tot ist. Der Kerl hat einfach ein Kapitel der Musikgeschichte geschrieben und der Tod kam, zumindest für mich, sehr plötzlich.

  • Quote

    Original von Otto Mane
    ...
    Michael Jackson war zweifellos zurecht einer der erfolgreichsten Musiker der Welt.
    ...


    was ist mit mozart oder den rolling stones oder elvis presley?

    "Arguing on the internet is like running in the Special Olympics.
    Even if you win, you're still retarded."


    "Der nächste Satz ist eine Lüge. Der vorhergehende Satz ist wahr."

    The post was edited 1 time, last by arnefrisch ().

  • Mitten in der Nacht klingelt bei uns das Telefon, ich habe ein ungutes Gefühl, ich denke zuerst, nur mein grosser Bruder kann um die Zeit(2) anrufen und weil alles so ruhig war,kam mir der Gedanke, dass es sich um einen Tod handeln muss. Ich hörte wie meine Mutter mit meinen Bruder telefonierte und von einem genialen Mann sprach, der krank war (nicht geistig). Als sie schliesslich meine Namen nannte, ich sei ja auch Fan, wusste ich sofort um wenn es sich handelte. Zuerst konnte cih es nicht fassen, danach dachte ich: Es musste so kommen.Er war ja schon lange krank, aber ich hätte ein paar Jahre später damit gerechnet. Danach lag ich zwei Stunden wach und dachte über Michaels Leben nach.

  • BuzZ Cola :
    40 Millionen sind wohl viel zu wenig. Tatsächlich ist es aber so, dass die Verkaufszahlen immer schwanken, so habe ich heute im Radio 60-100 Millionen, im Guiness-Buch der Rekorde ist er aber mit 104 Millionen vermerkt.


    Für mich war er immer die einzige noch lebende Legende der Musik und stand in einer Reihe mit Verstorbenen wie Mozart (stellvertretend für alle klassischen Komponisten), Elvis oder Freddie Mercury. Ich bin mir sicher auch noch in 30 Jahren werden seine größten Hits auf den Radiostationen in aller Welt laufen.
    Besonders das Musikvideo zu "Thriller" wird uns allen wohl immer in Erinnerung bleiben.
    Schade für ihn ist es natürlich, dass er nie seine Ruhe hatte, sondern schon in seinen jungen Jahren auf der Bühne stehen musste und später auch in der Schusslinie der Presse war. jetzt hat er schließlich seine ewige Ruhe gefunden.


    Requiescat In Pace: Michael Jackson

  • Ich hab von Michael Jacksons Tod auch schon gestern Nacht gegen 00.50 Uhr erfahren, als ich zufällig noch am PC war. Ich war auch zuerst ziemlich geschockt. Man konnte sich zwar denken, dass er relativ früh sterben wird, aber gleich so schnell an einer Herzattacke dann auch wieder nicht. Ich hätte schon gedacht, dass er mindestens 60-65 Jahre wird. Aber auf jeden Fall hat er in seinem vergleichsweise kurzem Leben große Musikgeschichte der Neuzeit geschrieben. In diesem Sinne also:


    R.I.P. Michael Jackson

  • Ich habe davon erfahren als ich heute morgen aufgewacht bin ... so gegen 7.00 Uhr.
    Das Radio in der Küche war an und da lief schon so eine Berichterstattung über seinen Tod.
    War irgendwie ein komisches Gefühl.
    Ich vermisse ihn zwar nicht da ich seine Musik nicht höre, aber trotzdem.

  • Ich habe davon gestern Abend um circa 23:45 erfahren. Zwar meinten da und in den kommenden 1,5 Stunden noch, er wäre nur im Koma, aber daran habe ich nie geglaubt.
    Mich berührt sein Ableben nicht so sehr. Ich habe als Kind nur die letzten seiner großen Jahre mitbekommen, mehr prägten mich sein entstelltes Äußeres und seine Prozesse.
    Dennoch würde ich nie mit ihm tauschen wollen. Wie er von Kindesbeinen an von seinem Vater zum Star gedrillt wurde war schrecklich, er durfte sich nie normal entwickeln, das kann einem nur leid tun.

  • Ein Tod berührt einen natürlich immer, und er war auch ein musikalisches Genie - aber: Jede Sekunde stirbt in Afrika ein armes Kind und plötzlich stirbt ein reicher Amerikaner und das wird natürlich in den Medien "hochgepusht". Aber, ganz ehrlich: Wenn man jemanden persönlich nicht kennt ist man doch eigentlich wenig bis gar nicht betroffen, wenn derjenige stirbt, oder? Natürlich hab ich nicht seine große Zeit miterlebt, aber das jemand stirbt, den ich nicht persönlich kenne und mir, nur als Beispiel: nur gerne angehört habe, aber ich halt kein Fan bin, wäre ich nicht so getroffen, dass ich jetzt weinend durch die Stadt laufe. Dass überall in den Medien jetzt so viel los ist, ist für mich auch nicht verständlich. Aber trotzdem: Ruhe in Frieden Michael Jackson.


  • Also mit Freddi Mercury würde ich ihn nicht gleich stehlen und Elvis wurde zwar geliebt und war bekannt, aber Michael Jackson hatte irgendwie einen ganz besonderen eigenen Styl und er hat min.30 Jahre Musik gemacht. Also er ist genialer als die anderen zwei.
    Aber ansonsten muss ich dir total recht geben.