Randolf Kronberg ist tot

  • Quote

    Man hat sich gerade an die neuen Simpsons-Stimmen gewöhnt, schon kommt ein nächster Schlag für die deutschen Simpsons Fans. Randolf Kronberg ist heute mit nur 65 Jahren gestorben. Er hat bei den Simpsons Bürgermeister Quimby, sowie kurz den Tingeltangel Bob synchronisiert - und das immer ausgezeichnet. Selbst wer die Simpsons nicht verfolgt wird den Verlust spüren, denn er hat zum Beispiel auch die deutsche Stimme von Eddie Murphy, Willem Dafoe, Christopher Walken oder Mr. Mackey (South Park) gesprochen.


    Quelle: springfield-shopper.de


    Echt schade, kaum ist die Synchronsprecherin von Marge gestorben folgt schon der nächste. Wie soll das bloß enden. Eine neue Stimme für Bürger Meister Quimby ist schwer vorzustellen. Im moment sterben total viele Synchronsprecher. Marge, Quimby ;(.
    Hoffentlich wird es diesesmal einen ordentlichen neuen Sychronsprecher geben.

  • Wann er nun geboren wurde ist doch nicht wirklich wichtig oder? Schlimm ist das er von uns gegangen ist.


    Es ist schrecklich für mich zu sehen, dass die Sprecher der Serie mit der ich groß geworden bin, in den letzten Jahren nach und nach in den ewigen Syncrohimmel einziehen. Randolf Kronberg hatte eine unverwechselbare Stimme und ein Talent das seines Gleichen sucht.


    Ich befürchte, dass uns weitere Nachrichten dieser Art in den nächsten Jahren nicht erspart bleiben werden und das wenn „die Simpsons“ erst einmal ausläuft, kaum noch ein Sprecher der ersten Stunde dabei sein wird.


    Ruhe in Frieden.

  • Quote

    Original von Bizkiterian
    Mann,das ist ja wohl echt das unwichtigste and der Sache... Wärs besser gewesen,da steht 64,5?


    ich habe mit keinem wort erwähnt, dass ich den verlust nicht sehr bedauere, aber er war nun mal erst 64...

  • Mag hart klingen aber, dann sterben sie wenigstens alle auf einem Haufen.


    --- so! Bevor ihr mich jetzt zerreißt:


    Ich meine dass so das wenn sie in einem "geringen" Abstand "von uns gehen", man als Fan der Serie wenigstens nur über 3 oder 4 Staffeln Sprecheränderungen hat und sich so "leichter" dran gewöhnen kann, bzw. diese Sprecher dann auch einen leichteren Einstieg haben und relativ Zeitgleich ein gutes Level erreichen.


    Ganz davon ab dass ich jeden Tod bedauere und für jeden einzelnen Hoffe dass sie das bekommen haben nach ihrem Tod was ihnen am besten tut und eingesehen haben dass das Leben doch gar nicht so schlimm war.


    Ich persönlich sehe dass bei der Serie nicht so eng dass die Sprecher sich verändern, da nunmal jeder Mensch eine andere Stimme hat und ich die Serie auch nicht wegen den Sprechern sehe. Natürlich regt man sich auf wenn sich etwas krass verändert, aber auch eben nur weil einem das so derart ins Auge springt. Man, oder ich, sollte etwas Gras über die Sache wachsen lassen damit man das "Problem", falls dann noch vorhanden, möglichst objektiv besprechen kann.

    [...] Es ist keinesfalls ein Zeichen von geistiger Minderwertigkeit
    oder etwa politisch-ideologischer Rückständigkeit, wenn Menschen
    ohne die spezielle fachliche Qualifikation an bestimmte Behauptungen
    glauben, die von Leuten aufgestellt worden sind, denen der Laie aufgrund
    ihrer akademischen Bildung Sachkenntniss unterstellen muss. [...]

  • Quote

    Original von toxaz
    Mag hart klingen aber, dann sterben sie wenigstens alle auf einem Haufen.
    ...


    dann würde 2007 ein sehr trauriges jahr. das hat dann irgendwie etwas von dem film „der soldat james ryan“.

  • Quote

    Original von fry-bart
    dann würde 2007 ein sehr trauriges jahr. das hat dann irgendwie etwas von dem film „der soldat james ryan“.


    Da hast du wohl recht, aber es gibt auch Hoffnung für 2008, nicht wahr? Zumindest ich bin guter Hoffnung dass sich das positiv auswirken wird auf die Serie, wenn man nur los lassen kann.


    Schließlich kann das auch frischen Wind in die Serie bringen der ja doch schon etwas fehlt und auch zur Momentanen Entwicklung passt und zu den Wünschen der Macher.
    Schade nur das es so aussieht.

    [...] Es ist keinesfalls ein Zeichen von geistiger Minderwertigkeit
    oder etwa politisch-ideologischer Rückständigkeit, wenn Menschen
    ohne die spezielle fachliche Qualifikation an bestimmte Behauptungen
    glauben, die von Leuten aufgestellt worden sind, denen der Laie aufgrund
    ihrer akademischen Bildung Sachkenntniss unterstellen muss. [...]

  • Mein Beileid, da wird den Simpsons bestimmt auch wieder eine Menge fehlen, aber da die jetzt alle schon so alt sind, also die synchronsprecher müssen wir in den nächsten jahren mit noch mehr verlusten rechenen, die neue deutsche synchronsprecheraera bricht an...


    vorallem die stimme von Eddie Murphy wird mir fehlen......

  • Quote

    Original von toxaz
    ...
    Schließlich kann das auch frischen Wind in die Serie bringen der ja doch schon etwas fehlt und auch zur Momentanen Entwicklung passt und zu den Wünschen der Macher.
    Schade nur das es so aussieht.


    ist deine aussage wirklich die, dass neue deutsche Synchronsprecher die Serie aufwerten?

  • Aufwerten können, aufwerten können. Da ist ein ziemlich wichtiger Unterschied, klein aber fein.


    Edit @ FryBart, ein Part unter mir:


    Ja, Ja ... recht haste ... X(



    :-))


    Quote

    Zumindest ich bin guter Hoffnung dass sich das positiv auswirken wird auf die Serie, wenn man nur los lassen kann.


    Um das Zitat mal zu verfollständigen.

    [...] Es ist keinesfalls ein Zeichen von geistiger Minderwertigkeit
    oder etwa politisch-ideologischer Rückständigkeit, wenn Menschen
    ohne die spezielle fachliche Qualifikation an bestimmte Behauptungen
    glauben, die von Leuten aufgestellt worden sind, denen der Laie aufgrund
    ihrer akademischen Bildung Sachkenntniss unterstellen muss. [...]

    The post was edited 2 times, last by toxaz ().

  • Quote

    Original von toxaz
    Aufwerten können, aufwerten können. Da ist ein ziemlich wichtiger Unterschied, klein aber fein.


    du hast eindeutig nicht geschrieben „auswirken kann“


    Quote

    Original von toxaz
    ... dass sich das positiv auswirken wird ...


    :P

  • Also für die Simpsons finde ich, ist das doch kaum Verlust. Solange kein (nicht noch ein) Simpson ausgetauscht wird kanns mir egal sein. Scheiß auf Quimby...
    Aber wie soll ich mir den jemals wieder einen Film mit Eddie Murphy ansehen, weiß einer ob Shrek 3 schon synchronisiert ist? Bestimmt oder? Wenn nicht seh ich mir den gar nicht erst an...

  • Quote

    Original von Zero
    Also für die Simpsons finde ich, ist das doch kaum Verlust. Solange kein (nicht noch ein) Simpson ausgetauscht wird kanns mir egal sein. Scheiß auf Quimby...


    Ich halte das sehr wohl für einen Verlust, da Kronberg Quimby genial gesprochen hat und es sicher nicht leicht bzw. beinahe unmöglich sein wird, einen Nachfolger zu finden. Mir selbst fällt im Moment überhaupt niemand ein, der in Frage käme.

  • Quote

    Original von Simpler Simpson


    Ich halte das sehr wohl für einen Verlust, da Kronberg Quimby genial gesprochen hat und es sicher nicht leicht bzw. beinahe unmöglich sein wird, einen Nachfolger zu finden. Mir selbst fällt im Moment überhaupt niemand ein, der in Frage käme.


    Das is das Problem. Man muss immer schon an Berühmtheiten denken. Ein Casting fände ich sinnvoller dann gäbe es einen würdigen Nachfolger und nicht so wie bei den Promis wo es nach Bekanntheitsgrad geht. Ich bin für keine Promis.

  • Quote

    Original von bart dollar
    Das is das Problem. Man muss immer schon an Berühmtheiten denken. Ein Casting fände ich sinnvoller dann gäbe es einen würdigen Nachfolger und nicht so wie bei den Promis wo es nach Bekanntheitsgrad geht. Ich bin für keine Promis.


    anke hat als promi das casting gewonnen, was ist dein problem mit promis? sie können solche eine aufgabe genauso gut oder schlecht wie andere machen.