Family Guy vs Simpsons

  • @ master6: Du widersprichst dir selbst..

    "I think the internet message boards were a lot funnier 10 years ago. I have stoped reading the new posts." - Matt Warburton ;)


    Quote

    "Tv? That crap is still on?" - "Oh yes, it's crappier than ever"

  • Meiner Meinung nach ist Family Guy eine Nachmache von den Simpsons! Auch wenn FG ab der 3.Staffel sozusagen selbstständig wird ;) , haben sie den einen oder anderen GAG von den Simpsons geklaut!




    Was mann hier ganz gut auch erkennen kann: http://www.myvideo.de/watch/49…ly_guy_klaut_von_Simpsons

    Toll, die Simpsons haben auch den ein oder anderen Gag von Family Guy "geklaut": In FG gibt es den Running Gag mit dem riesigen Huhn, das Peter mal einen abgelaufenen Coupon gegeben hat, und seitdem kämpfen sie immer wieder um den anderen zu töten. In der 18. Staffel, in der Folge "Kill Gil Vol. 1&2" kämpft Homer gegen den Grinch (der hier Grumple genannt wird) und verwundet ihn mehrmals schwer, auch wegen einer totalen unwichtigkeit - einen Weihnachtsstück.


    Das mit den Grumple fand ich nirgendwo, aber ich habe den ersten Chicken Fight hier:


    http://www.youtube.com/watch?v=Jpoki4wBwtA


    Zudem sind alle diese "gestohlenen" Gags in Family Guy so gut drin eingebracht und stellenweiße viel unterschiedlicher, als sie hier dargestellt werden. Und manche dort gezeigte Szenen sind schon sehr Fanboy-lastig: Peter spielt Black Jack und das ist ein Diebstahl der Szene aus der Folge mit dem großen Bruder? Auch die Szene mit Brian verläuft vollkommen anders, wo er die Hündin bespringt. Das ist nähmlich ein Storyrelevanter Punkt für diese Folge gewesen. Das gleiche gilt natürlich auch, wenn die Simpsons es gut einbringen, dann ist es nähmlich nicht gestohlen, sondern einfach gut verwendet (ich frag mich ja, wie viele Sitcoms und Komödienklassiker die Simpsons hochnahmen und Gags aus diesen Werken verwendeten). Das rechne ich der Grumpleszene aber nicht zu, die ist nähmlich ein Tiefpunkt der Serie...


    Allgemein ist das so der Punkt, wie in Chris_Pfeiler mal Ansprach: Fans verteidigen die neuen Folgen, in dem sie sagen "Es ist nun mal Kult", es gibt aber auch noch den anderen Verteidigungsanker für die neuen Folgen: "Klar, die alten Folgen sind immer besser, aber die neuen Folgen sind immer noch mit das Beste im fernsehen. Ich meine, guckt einer Family Guy? Das ist nichts als ein lächerliches Plagiat, das 10-mal schlechter als die neuen Folgen ist". Und das zieht sich durch mehrere Foren, auch hier. Mal abgesehen, dass es kindisch ist, muss ich widersprechen: Zwar mag ich die Simpsons auch lieber, aber grade im Vergleich mit der grauenvollen 18. Staffel ist Family Guy die (jetzt) besser Serie.


    Auch lustig finde ich ja, wenn ein Gag in einer neuen Serie an Family Guy erinnert und dann einige Simpsonsfans sich in den Threads auslassen, wieso das schlecht ist und warum es alle hassen sollten. Ist ja okay, eine Serie nicht zu mögen, allerdings betone ich auch nicht immer wieder, wieso ich "Two and a half Men" nicht leiden kann wenn ein Gag bei den Simpsons mich an die Serie erinnert, da es einfach dumm ist und man sich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren sollte, die Simpsons an sich. Und Fg kann wohl kaum was für Folgen wie "Im namen des Großvaters", denn nicht vergessen: Nicht Seth MacFarlane, sondern Al Jean produziert die neuen Folgen, was also kann FG dafür wenn euch ein Gag an die Serie erinnert?


    Ich würde mit Plagiatsvorwürfen und Fanboyattitüden aufpassen. Wie gesagt: Ich mag die Simpsons auch mehr, aber auch die haben sich schon gerne bei FG einen abgeguckt...

  • Als ich Family Guy das erste Mal gesehen habe dachte ich wirklich sofort an eine Kopie der Simpsons.
    Ob das jetzt gewollt ist, die Frage lass ich jetzt mal im Raum stehen, aber ich kann mir vorstellen, dass die Family Guy Produzenten schonmal auf den großen Teller der Simpsons geschaut haben. ;)
    Aber die Simpsons find ich um einiges besser, schon alleine die Charaktere mag ich 10000 Mal lieber, weil sie mehr Persönlichkeiten zeigen, mal so neben bei, die Atmosphäre und Story Ideen finde ich bei Family Guy auch nicht wirklich ansprechend.

  • Ich finde eher das Family guy eine Fälschung von American dad ist - oder umgekehrt. Ka was zuerst da war. Und beide Serien haben ihren Ursprung in den Simpsons. Ich würde sie nicht verklagen wollen, denn Abkupfern ist genau wie Neid eine unabstreitbar große Form der Annerkennung. Und was solls, Konkurrenten stellen sie nicht da. Die Simpsons sind einmalig gut, alles andere sind billige Abklatsche, die mich nicht sonderlich stören weil das Original einfach Welten über ihnen steht. Ich bleibe Springfield treu und ich glaube alle anderen, die diese Art von Humor haben auch, wie Sonnchen zb...(stimme dir voll zu..)



    Aber die Simpsons find ich um einiges besser, schon alleine die Charaktere mag ich 10000 Mal lieber, weil sie mehr Persönlichkeiten zeigen, mal so neben bei, die Atmosphäre und Story Ideen finde ich bei Family Guy auch nicht wirklich ansprechend.

  • Es werden jährlich neue Sitcoms gedreht und viele ähneln sich sehr.
    Passiert das im Zeichentricksektor, soll es gleich eine absichtliche Simpsons-Kopie sein.
    Keine Ahnung, ob das so stimmt. Ich schaue von den genannten Serien hauptsächlich die Simpsons, da mir die beiden anderen kaum zusagen. Family Guy da noch eher.
    Wo gab es bei den Simpsons noch gleich einen sprechenden Hund und ein sprechendes, böses Baby? ;)


    Egal, wie es ist. Ich kann da nur an die Gerichtsverhandlung Chester J. Lampwick gegen Roger Meyers Junior erinnern.
    "Wenn Sie uns das Recht nehmen Ideen zu klauen, von wem sollen die dann herrkommen? Von ihr?"