L wie Looser

  • Episodenbewertung (1 - schlecht / 10 - gut) 9

    1. 10 (0) 0%
    2. 9 (1) 11%
    3. 8 (1) 11%
    4. 7 (1) 11%
    5. 6 (2) 22%
    6. 5 (1) 11%
    7. 4 (1) 11%
    8. 3 (1) 11%
    9. 2 (1) 11%
    10. 1 (0) 0%

    Episode:
    L wie Looser


    Staffel:
    21. Staffel


    Produktionscode:
    LABF18


    Beschreibung:
    Rektor Skinner ist von Barts neuesten Scherzen wenig beeindruckt und erzählt ihm von einem Jungen, der einst noch viel schlimmere Streiche gespielt hat. Da sich Bart als König dieser Disziplin sieht, macht er sich auf die Suche nach seinem Vorgänger. Als er Andy Hamilton, der tatsächlich die schlimmsten Streiche an der Schule gespielt hat, findet, sieht er, dass der 19-Jährige im richtigen Leben nichts auf die Reihe kriegt. Bart hilft ihm, indem er ihm einen Job verschafft.

  • Eigentlich fand ich die Folge ganz gut, aber ich finde der Pool mit den Würmern war nur noch eklig!
    Als der kam hatte ich fast gekotzt :ill:
    Ohne den Würmern hatte es von mir 8/10 Punkten gegeben, aber so nur 5/10 !

  • Also ich fand die Folge nicht berauschend, aber schlecht war sie auch nicht.


    Grundidee: 2,5/3 (Also zumindest der Bart-Plot war mal erfrischend neu und Jonah Hill ist ja auch ein recht witziger Typ (zumindest war er das in Superbad). Die Marge-Story fand ich zu übertrieben. Zwar verdient es die Lebensmittelindustrie mal durch den Kakao (Wortspiel ^^) gezogen zu werden, aber das hätte man doch interessanter gestalten können).


    Umsetzung: 1,5/4 (Dass Skinner wegen dem Wurm-Streich so verkappt geworden ist, finde ich doof. Auch Andy hätte man viel lustiger gestalten können. WIe Lisa immer wieder darauf hingewiesen hat, dass Andy und Bart Loser sind, fand ich auch total übertrieben (ein mal hätte voll kommen gereicht). Der Marge-Plot war wie gesagt auch sehr langweilig und warum Marge am Ende ungesund leben will, ist mir nicht ganz klar. Ok, völlig gesund möchte wohl keiner Leben, aber seinen Ernährungsplan an den von Homer an zu passen, ist für Marge dann doch sehr untypisch).


    Gags: 2/3 (Gags waren ganz gut. Willie wurde gut eingesetzt, einen netten (wenn auch ziemlich langen) Couchgag gab es auch. Bester Gag war: Bart: "Have you seen Andy? I think, he's about to ruin the show". Angestellter: "He's about 20 seasons too late". Ist das etwa Selbstkritk? ;) ^^ Ach ja. Hat da jemand verstanden wie Bart diesen Kabelträger nennt? Ich verstehe "Bully", aber das kanns ja wohl nicht sein, oder? ?()


    Gesamt: 5,5/10 Punkten (Mal wieder durchschnitt, wenn auch knapp drüber. Ich glaube ich werde auf 6 aufrunden).

    "I think the internet message boards were a lot funnier 10 years ago. I have stoped reading the new posts." - Matt Warburton ;)


    Quote

    "Tv? That crap is still on?" - "Oh yes, it's crappier than ever"

    The post was edited 1 time, last by Mabie ().

  • Ich bin eigentlich ziemlich Mabies Meinung: Der Hauptplot geht in Ordnung, ein paar nette Gags waren auch dabei, insgesamt jedoch für mich unterer Durchschnitt.


    Andy wurde als One-Time-Charakter im Vergleich zu den meisten Folgen der vergangenen Staffeln ausführlich charakterisiert, ich werde mich auf jeden Fall an ihn erinnern, im Gegensatz zu hunderten anderen Figuren. Jedoch wurden ihm wenige gute Gags entlockt, eigentlich verschwendetes Potenzial. Auch Lisa verhält sich nervig, als wäre sie jetzt die hippe Pop-Göre, die alle beurteilt und mit lahmen Sprüchen auslacht. Doch an sich war die Story relativ spannend, der Anfang mit den Würmern zwar weit hergeholt, das Ende aber doch ziemlich befriedigend.


    Der Marge-Plot war jedoch hauptsächlich Müll, zwar war ich ungemein froh, das der Gesundheitstrend mal humoristisch behandelt wird, der Plot war aber kaum mehr als eine Aneinanderreihung von Klischees und Dogmen, verpackt in halbgare Witze. Also eher unnötiger Füllstoff zwischen den Szenen des Hauptplots.


    Alles in allem also nichts überragendes, aber auch nicht grottenschlecht, zumindest Homers Charakter wurde in Ruhe gelassen, wenn auch der von Lisa mich nervte: 4/10 Punkten.

    Ich entschuldige mich für garnichts! Tut mir Leid, aber so bin ich eben.

    The post was edited 1 time, last by Fallout Boy ().

  • An dieser Stelle ein Lob an die Macher: Anscheinend scheinen sie ja doch die Kritik zu lesen der Fans, weil man sich hier gekonnt selber auf die Schippe nahm:


    Marge: "Ich weiß was ich gekauft habe, sie brauchen nicht jeden Artikle laut zu sagen"


    Ansonsten eine okay Folge würde ich sagen: Der Andy Plot war klasse und hatte den besten Bart seit langem. Die Gags haben gut gestommen (Kobra, Würmer und BONERWAY), zumal Andy eine sympathische Figur ist. Runtergezogen wurde das leider von Nebenplot mit Marge und Homer (mit der lahmsten Gollom-Parodie EVER), Lisa (da hat FALLOUT BOY schon hervorragend erklärt) und, wie kann es anders sein: Krusty. Wenn es eine alte Nebenfigur gibt, der ich den tod gönne inzwischen, ist es der lahme Clown, der nicht nur mehr einen unlustigen Komiker verkörpert, sondern unlustig ist.


    Alles in allem okay, würde dem Spektakel 6/10 Punkte geben.

  • An dieser Stelle ein Lob an die Macher: Anscheinend scheinen sie ja doch die Kritik zu lesen der Fans, weil man sich hier gekonnt selber auf die Schippe nahm:


    Marge: "Ich weiß was ich gekauft habe, sie brauchen nicht jeden Artikle laut zu sagen"


    Was ist da der Hintergrund?

  • Der Hintergrund ist, das die Figuren inzwischen oft etwas kaufen und ihnen der Kassierer immer laut vorliest mit gelangweilter monotoner Stimme, was sie sich geholt haben oder was er als nächstes macht (Ich stecke das in die Kartoffel, blah blah...). Der Humor soll dann wohl sein, das jemand so gelangweilt auf solch exotischen Kram reagiert, was aber nie klappte bisher...

  • Ich habe den Gag so verstanden:


    Die Macher der Simpsons wollten den Zuschauern zeigen, was die Familie für Kram gekauft hat (ist ja öko). Da wurde eben ein, zugegeben recht guter, Witz dran gehangen.
    Warum sollte die Verkäuferin laut sagen, was gekauft wurde? WIR als Zuschauer sind zwar informiert, aber das weiß Marge, die offensichtlich nicht weiß, dass sie eine fiktive Person ist, ja nicht! Deswegen diese Bemerkung.