Iran Krieg?

  • Alternativ: Nächster Halt (der US Militärmaschinerie) Iran?


    Das, das ist der Georg. Und da den Georg niemand mag...
    Wird das nächste Land, das Bush auf seiner Abschussliste hat, der Iran sein? Leider hat ihn die Wahl im November 04 ja in seinem Kriegskurs bestätigt und deshalb halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass das nächste Land der Iran sein wird. Der Krieg ist meiner Meinung nach schon fest entschloßene Sache, wenn man bedenkt, in welcher wirtschaftlichen Lage sich die USofA befinden.


    Der [URL=http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,337226,00.html]Speigel[/URL] weiß:
    US-Präsident Bush hat einen Militärschlag gegen Iran nicht ausgeschlossen. Sollte Teheran nicht umfassend über sein Atomprogramm Auskunft geben, werde er zum Schutz seiner Landsleute erneut militärische Macht einsetzen, sagte er in einem Interview.


    Die Weltpolizei muß da natürlich umfassend darüber bescheid wissen. Ich hasse diesen Bush.


    Sollte es aber wirklich zum Angriff kommen, wird es für den Georg auf keinen Fall so leicht wie im Irak.


    Der [URL=http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,337330,00.html]Spiegel[/URL] weiß noch mehr:
    George W. Bushs unverhohlene Drohung in Richtung Iran trifft bei den Mullahs in Teheran auf demonstrative Gelassenheit. Sein Land sei militärisch stark genug, um einen Angriff auf das Land zu verhindern, sagte Verteidigungsminister Ali Schamchani vieldeutig.


    Meinungen, Spekulationen und Bush-Hasspredigen sind herzlich willkommen.

  • Quote

    Original von Sandro
    Das, das ist der Georg. Und da den Georg niemand mag...


    Du hast den Link vergessen : Das, das ist der Georg. Und da den Georg niemand mag...
    SCNR :D


    Aber ontopic : Ich halte es generell für möglich, dass die USA wieder ohne ausreichende Begründungen ein Land angreifen. Ich bin mir sogar sicher, dass das schon fast beschlossene Sache ist. Selbst wenn der Iran eine umfassende Begründung bezüglich seines Atomprogramms abgibt, wird er den USA nicht ausreichen. Die USA sind dabei, sich einen neuen Kriegsgrund zu bauen, selbst zu errichten. Nicht sofort ohne gerechtfertigten Grund angreifen, sondern erstmal einen Grund aufbauen.

  • Quote

    Original von Jens
    Nicht sofort ohne gerechtfertigten Grund angreifen, sondern erstmal einen Grund aufbauen.


    hm.. schon gesehn?


    es ist unglaublich, dass sie die gleiche masche nochmal durchziehen. und dass das wohl nicht verhindert werden kann... sicherheitsrat ahoi. siehe 2003.
    und dieser comical ali 2... ahhh
    diese menschen sollten sich alle mal im kindergarten prügeln, ohne andere mit reinzuziehen.

  • Auch wenn ich den Irak-Krieg verurteile, muss man schon bedenken, was Sadam gemacht hat. Ich denke, die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Auch wenn ich Bush nicht mag, muss man nicht alles aus "Fahrenheit 9/11" und ähnlichen Sachen glauben, ohne hier jemanden angreifen zu wollen, ich glaube, manche Leute sagen "Krieg-nein", ohne überhaupt eine Ahnung von den Hintergründen zu haben, so war es zumindest in meiner Klasse, viele sagen auch "nein", weil es die Meinung der Masse ist....

  • Quote

    Original von Bart_Simpson


    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil :)



    du würdest ironie nicht mal erkennen wenn sie dir mit blanken schlagringen in die fresse poliert wird....



    on topic gibts später (nach mehr neuigkeiten)

  • Quote

    Original von Bart_Simpson
    ...ich glaube, manche Leute sagen "Krieg-nein", ohne überhaupt eine Ahnung von den Hintergründen zu haben


    ...


    Ist es nicht scheißegal was es für Hintergünde sind?



    Wenn ich Nein zu Krieg sagen schließt das jeden Krieg ein... auch einen den dann Sadam führen würde. Aber da ist das Problem: Ich kann soviel 'Krieg:nein!' sagen wie ich will, ich bin nicht dafür verantwortlich.


    Und auch der Angriff auf Irak hatte keinen gefestigten Hintergrund... Massenvernichtungswaffen ahoi! Aber wo?


    Menschen die zum Krieg nein sagen dürften friedliebende Menschen sein, wären das alle gäbe es auch keinen...


    (ich kann übrigens lesen, aber warum machst du dich über 4 millionen deutsche die's nicht können lustig?)

  • Quote

    Sandro ist anscheinend mal wieder auf Streit aus. Da ich jedoch nun über den Dingen stehe gehe ich mal auf deine kindlichen Provokationen nicht weiter ein.


    Ach Gottchen. Ich wusste überhaupt nicht, dass es dich noch gibt. Hießt du nicht mal Schneeball oder so? Du wirst es mir zwar nicht glauben, aber ich habe dabei wirklich nicht an dich gedacht. Ich sage zu Herrn Bush immer Georg.


    Quote

    ohne überhaupt eine Ahnung von den Hintergründen zu haben


    Welche Hintergründe rechtfertigen denn deiner Meinung nach einen Krieg? Oder habe ich dich falsch verstanden?

  • Quote

    Original von Georg


    Sandro ist anscheinend mal wieder auf Streit aus. Da ich jedoch nun über den Dingen stehe gehe ich mal auf deine kindlichen Provokationen nicht weiter ein.


    Wieso eigentlich Sandro ? Wenn, dann war ich doch derjenige, der den Bezug zu dir hergestellt hat ... Ich war aber nicht auf Streit aus, das war nur als Scherz gedacht.


    Besser wäre das gewesen : Das, das ist der Georg. Und da den Georg niemand mag... Denn den Georg mag hier wohl keiner ... falls er überhaupt existiert.

  • Quote

    Original von Bart_Simpson
    Auch wenn ich den Irak-Krieg verurteile, muss man schon bedenken, was Sadam gemacht hat.


    Was hat Saddam denn bitte zwischen Golf Krieg I und II so schlimmes verbrochen?


    Ich denke in deinem anderen Punkt allerdings teilweise auch so. Es ist schon definitiv so, dass Anti-Amerikanismus total in ist, wodurch sich natürlich eine große breite Masse bildet, die "Nein" ohne jegliches Hintergrundwissen sagt. Aber sagen wir so: Besser ein unwissendes Nein als ein unwissendes ja, oder?



    Ich halte den Krieg auch schon für sehr möglich. Ich halte es zudem für Nonsens, dass die Amerikaner nicht die militärische Kraft hätten, den Iran auch noch zu besiegen.
    Vielleicht werden sich die Amerikaner ganz heimlich nach den Wahlen im Irak verziehen, dann hat man wieder genug Schlagkraft gegen den Iran.
    Aber faktisch würde ein Krieg dort unten eine riesige politische Kontroverse auslösen. Na gut, politisch bei uns, dort unten eher subversiv gesehen.
    Denn die Anschläge werden sicher nicht weniger. Wenn sich die Israelis dann noch einmischen, geht´s im Nahen Osten richtig zur Sache. Patrotistische Bigotterie sag ich da nur...




    EDIT: Dezente Bush-Hasskolumne mit gar nicht mal so unrealen Zukunftsvisionen. [URL=http://www.sueddeutsche.de/,tt4m3/kultur/artikel/314/46268/]Nachruf auf den US-Präsidenten[/URL]

  • Quote

    Was hat Saddam denn bitte zwischen Golf Krieg I und II so schlimmes verbrochen?


    Ich habe ja auch nicht behaupt , dass er dazwischen (eigentlich nie), etwas verbrochen hat, was einen solchen Krieg rechtfertigt.


    Quote

    Ich denke in deinem anderen Punkt allerdings teilweise auch so. Es ist schon definitiv so, dass Anti-Amerikanismus total in ist, wodurch sich natürlich eine große breite Masse bildet, die "Nein" ohne jegliches Hintergrundwissen sagt.


    So wollte ich es verstanden wissen.


    Quote

    Aber sagen wir so: Besser ein unwissendes Nein als ein unwissendes ja, oder?


    Vollkommen richtig.


    Vielleicht habe ich mich nicht vorsichtig genug formuliert ?(

  • Quote

    Ich habe ja auch nicht behaupt , dass er dazwischen (eigentlich nie), etwas verbrochen hat, was einen solchen Krieg rechtfertigt.


    WTF?
    Du laberst über Leute die keine Ahnung haben von den Gründen, und hast selber keinen Schimmer.
    Erstens mal, wie wärs mit den 5000 Kurden, die bei dem Giftgasanschlag umgekommen sind?
    Des weiteren, und das ist nun mal ein Fakt, war Saddams Regime nun mal menschenverachtend. Ja Saddam war gewählt, aber wie:
    "Wähle Saddam oder deine Finger werden einzeln abgeschnitten, deine Familie verfolgt, deine Frau geschändet und dein Hund gegessen."
    Aua, aua, aua.
    Jetzt werdet ihr vielleicht sagen, "Das rechtfertigt keinen Krieg", aber was hättet ihr lieber, wenn ihr im Irak gelebt hättet. Ich bin auch nicht "pro-Krieg" eingestellt oder ein Freund der amerikanischen Methoden, aber die oben genannten Sachen sind unbestreitbare Fakten.

    Eines Abends als ich durch die Sender zappte: Und jetzt der Nachrichtenüberblick: Schweres Erdbeben in Afghanistan mindestens 2000 Tote. Und: Der neue Trend im Winter Snowroller.... ;(

  • Quote

    Original von Tom
    Jetzt werdet ihr vielleicht sagen, "Das rechtfertigt keinen Krieg", aber was hättet ihr lieber, wenn ihr im Irak gelebt hättet. Ich bin auch nicht "pro-Krieg" eingestellt oder ein Freund der amerikanischen Methoden, aber die oben genannten Sachen sind unbestreitbare Fakten.


    Denkst du die breite Irakische Masse wollte einen Sturz des Regimes? Da bist du ganz gewaltig auf dem Holzweg. Es ist unmöglich eine Demokratie in einem Land aufzubauen, in welchem 2 Bevölkerungsgruppen gegeneinander leben, wobei eine davon eine riesige Mehrheit ist. (Schiiten und Sunniten, sollte dir bekannt sein) Das ist blindgläubig.


  • Die Betonung liegt ja auch auf "solchen Krieg". Natürlich ist Sadam ein Verbecher.