• Ich war im August im Kino (Die Insel) und seit dieser Woche kein einziges mal mehr... aber diese Woche war ich dafür dann gleich 3x im Kino. lol


    Mittwoch in Wallace & Gromit auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen
    Film hat mir gut gefallen. War sehr schön gemacht



    Donnerstag in Flightplan - Ohne jede Spur
    Film war spannend. Jodie Foster hat klasse gespielt. Optik des Films was sehr schön. Gute Musik. Einziger Kritikpunkt: Story am Ende etwas an den Haaren herbeigezogen und einige Logik-Fehler


    und Freitag in Tim Burton's Corpse Bride - Hochzeit mit einer Leiche
    Sehr gut. Lustig ein Tim Burton Film halt :)

  • Quote

    Original von Duffism
    ladykillers ist der totale scheissfilm. die charaktere sind schablonenhaft und die witze sind dämlich. kommt nicht mal ansatzweise an die anderen coen filme ran. ich hab letztes wochenende the village gesehen. für den gilt ähnliches - schlecht! langweilig!unlogisch!lächerlich!


    den hab ich heute gesehen. seeehr toll! absolut nicht schlecht, langweilig, unlogisch oder lächerlich.

  • Das Remake von Peter Jackson ist eindeutig sein Eintrittsgeld wert! Zwar ist der Film zu lang (schleppender Anfang, und manch anderes hätte man noch kürzen können) und die Filmmusik ist auch nichts besonderes, aber ich kann mich nicht erinnern, je eine ähnlich lebendig wirkende CGI-Kreatur gesehen zu haben. Und dann diese absolut geile Action Sequenz mit Kong vs. T-Rex. Einfach nur gut gemacht.
    Und die Beziehung zwischen Kong und der Blondine kommt auch nicht zu lächerlich rüber.

    :king: live long and prosper :king:
    [Color="#E50000"]A[/Color][Color="#E52700"]l[/Color][Color="#E54E00"]w[/Color][Color="#E57600"]a[/Color][Color="#E59D00"]y[/Color][Color="#E5C400"]s[/Color][Color="#DEE500"] [/Color][Color="#B7E500"]a[/Color][Color="#90E500"] [/Color][Color="#68E500"]p[/Color][Color="#41E500"]l[/Color][Color="#1AE500"]e[/Color][Color="#00E50D"]a[/Color][Color="#00E534"]s[/Color][Color="#00E55B"]u[/Color][Color="#00E583"]r[/Color][Color="#00E5AA"]e[/Color][Color="#00E5D1"] [/Color][Color="#00D1E5"]t[/Color][Color="#00AAE5"]o[/Color][Color="#0083E5"] [/Color][Color="#005BE5"]m[/Color][Color="#0034E5"]e[/Color][Color="#000DE5"]e[/Color][Color="#1A00E5"]t[/Color][Color="#4100E5"] [/Color][Color="#6800E5"]a[/Color][Color="#9000E5"] [/Color][Color="#B700E5"]j[/Color][Color="#DE00E5"]e[/Color][Color="#E500C4"]d[/Color][Color="#E5009D"]i[/Color][Color="#E50076"].[/Color]

  • War am Donnerstag im Kino


    Saw II


    Der erste durchaus gute Teil war zwar ohne Zweifel sehr von „Sieben” inspiriert,was aber jetzt nicht wirklich so schlimm ist.War ein guter Film,ohne aber jetzt grosser Anhimmelung,wie es einige tun.Schon da bemängelten einige den tatsächlich recht heftigen Anteil an „Rot-Szenen”.
    In dem Teil wurds (leider?) schlimmer. Hier gibts manch Szene,die echt knallhart war.Ich mein ich weiss nicht was ich von halten soll, einerseits sollte es den Sadismus vom Jigsaw Typen charakterisieren, aber dann gibts doch noch Grenzen.Muss jeder selbst entscheiden, mir wurde jetzt nicht übel beim anschauen,aber hab manchmal doch gehofft die Szene geht jetzt endlich vorbei,denn die Zenhtelsekündigen Schnitte aus allen Blickwinkeln bei den besagten Szenen war mir jetzt doch etwas zu billig.Naja,der Film ist ab 18, was auch verdammt notwendig ist,ohne Scheiss.(Kann aber zumindest in Ungarn jeder rein,kontrolliert keiner.Was auch nicht schlimm ist,aber bei paar Filmen angebracht,wie hier zB)


    Nur mal ne Kostprobe zu geben,so fängt der Film gleich an.Ich spoiler es,ist aber jetzt nicht ein grosser Spoiler,sind die ersten 1-2 Minuten,hat keinerlei Auswirkungen auf die Story.




    Jetzt habt ihr ne gewisse Ahnung.Ist die krasseste Szene vom Film,aber viele sind nicht weit entfernt.



    Zur Story:
    Der Jigsaw Typ lockt die Polizei quasi in sein Haus,die auch gleich anrückt.Danach gibts nen Psycho-Schlagabtausch vom Jigsaw Kerl(der ein alter Mann ist) und nem Polizisten dessen Sohn mit 7 anderen in nem Fallenhaus gefangen ist,und in 90 Minuten geht darin ein Gas los das alle umbringen wird.Das ganze Haus ist mit Kameras verschraubt und die Polizisten können beim Jigsaw Kerl alles verfolgen.Nur der Jigsaw Mann weiss wo das Haus ist.



    Der Rest wird nicht verraten,am Schluss natürlich wieder ein Dreh in der Geschichte.Hab mitendrin oft gedacht,was wird der Dreh sein,es scheint es kann keinen geben,alles ist doch klar.Tja,eben nicht.MAN KANN NICHT DRAUF KOMMEN,also versucht es gar nicht,schaut es einfach an,am Schluss gut erklärt.Auf eine Kopie vom 1. Teil wartet man allerdings vergebens ;) Was auch gut so ist.


    Die Schauspieler sind alles unbekannte,die Mädels sehen scharf aus,besonders die Amanda hats mir angetan.Und der eine gaanz fiese von den Opfern erinnerte mich die ganze Zeit an jemanden,das werd ich noch rausfinden wer das war.Das Gesicht kenn ich doch von irgendwoher.Glaub die eine Tussi war auch die eine aus dieser grauenhaften Serie „Seven Heaven” [Nicht Jessica Biel]


    Was ich jetzt kritisieren könnte,sind erstens die erwähnten übertrieben langen Milisekunden-Schnittszenen,war einfach zuviel das guten.
    Ausserdem find ich dass vieles von Jigsaw zu übertrieben durchgeplant,perfekt war.Das er jetzt wusste wie jeder,jederzeit reagieren wird find ich etwas wie gesagt übertrieben.Dass er immer,jederzeit überlegen war dank seinen Planungen,naja.Hab sowas nie gemocht wenn was zu perfekt ist.Ist verzeihbar,hab aber nicht das Gefühl das wird sich was bei Teil III(machen wir uns nichts vor,schon vorm Gang in den II.Teil wissen wir dass das nicht der Letzte sein wird) ändern wird.War schon bei Saw 1 so.



    Was jedoch sicher ist, wer Teil 1 gut fand,wird das zu 100% auch gut finden,wenn nicht etwas besser.Wer es nicht mochte,hat hier auch nichts zu suchen.


    8,5/10 Punkte

  • ;( Schade, das der erst ab 16 ist. ;(


    Aber was mir nun zu Jahresende aufgefallen ist; ich habe in disem Jahr dem Kino kein Besuch abgestattet. Naja, das Kinojahr 2005 war aber auch schlecht meiner Ansicht nach. Nur wenig gute Filme. Gut war z.B. The Transporter: The Mission. Geplant bei mir ist wenn er max. ab 12 ist (was ich doch denke), gehe ich in Steven Spielbergs München. Scheint wohl viel versprechend.


    Cya und guten Rutsch :D

  • Gestern Oldboy. Fesselnd. Interessant auch die Ähnlichkeiten zwischen Oh Dae-su und Odysseus (15jährige Irrfahrt, 15jährige Gefangenschaft usw). Auf jeden Fall empfehlenswert, filmisch hochgradig ansprechend.



    War auch DVD.. "Was... geguckt" hätte wohl besser gepasst. Oo

    Eines Abends als ich durch die Sender zappte: Und jetzt der Nachrichtenüberblick: Schweres Erdbeben in Afghanistan mindestens 2000 Tote. Und: Der neue Trend im Winter Snowroller.... ;(

    The post was edited 2 times, last by Tom ().

  • Quote

    Original von Krille
    Ich war schon ewig nicht mehr im Kino. Läuft denn was gutes Neues?


    am donnerstag läuft jarhead an!


    seit langem mal wieder ein film, den ich mir auf jeden fall im kino anschauen werde!

    "Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage , ob man sich anständig benehmen muss oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind."
    Kurt Tucholsky ( 1890 - 1935 )

  • Jarheads – Willkommen im Dreck



    Dank dem Fabelhaftem Trailer vom Film den ich bei Saw 2 sah,wusste ich den schau ich mir an.


    Story: Der Junge Marine meldet sich zur Armee 1989.Später beginnt der Golf Krieg.Als Sniper ausgebildet nimmt er mit Spannung die Irak-Mission zur Kenntnis.Jedoch das Einzie was er dort erlebt,ist wie Menschen ohne Sinn sich die Zeit vertreiben.



    Schwer zu erzählen,die Geschichte.Beginnt mit der harten und unfairen Ausbildung, jedoch dauert es weit weniger als wir es aus den üblichen Anti-Kriegsfilmen kennen (zB Full Metal Jacket). Im Irak lernen wir alle möglichen Soldaten-Typen kennen, angefangen vom kranken Arschloch bis zum schüchternem Brillenträger.
    Die Hautperson wird gespielt von Jake Gyllenhaal(Donnie Darke,Day after Tommorrow).Absolute Weltklasse.Das muss einen Oscar geben.
    Jamie Foxx spielt den Kommandanten.Spielt konstant,aber hat jetzt mit der Rolle ausser schreien keine grosse Rolle spielen können.


    Einen Kriegsfilm wie den hab ich noch nie gesehen,schlicht und einfach weil man grosse Kampfszenen vergeblich sucht.Dafür kommen psychische Probleme ins Spiel,Fragen über Krieg und Methoden. Auch ein recht kluger Satz über die Modernisierung der Kriege, wonach man im 2. Weltkrieg für 1000 Meter ne Woche brauchte,hier binnen Sekunden.Man kann gar nicht so schnell zielen schon ist es vorbei.


    Der Film allerdings kann sicherlich die Menge spalten. Ist halt fraglich ob man effektvoll einen Antikriegsfilm machen kann,ohne Krieg. Wenn man sich zu sehr an Vorgängerfilme orientiert,sieht es schlecht für Jarheads aus. Kriegsszenen sind immer drastischer.Wenn man aber den Fakt akzeptiert dass es eine andere Art von Krieg ist,ist es in Ordnung. Manche Szene war tatsächlich langatmig, die Versatheit der Marines hat man finde ich mit diversen Szenen schon kapiert, ohne dass man da noch und noch zeigen muss,da es sich zum Teil wiederholte.


    Und noch als kleines Negativ, bei manchem Charakter konnte ich nicht wirklich durchblicken.Vor allem bei der Hauptrolle. Man kann sich bei vielem mit ihm identifizieren,man erkennt bei ihm die Rolle des gutem, und dann kommen hin und wieder Handlungen vor, die man von ihm nicht erwartet hätte.Habs manchmal als Kontrast empfunden.Aber hatte wohl auch psychische Gründe,trotzdem.


    Dafür wurden wir mit ganz fantastischen Bildern belohnt.Bei Wüstenmärschen,Sandstürmen,brennende Ölquellen,Schatten… Ganz ganz fantastisch.Hab sowas noch nie gesehen in der Dimension,wie soweit man sehen konnte der Himmel Grau oder verschmutzt war, oder was auch immer.Sehr sehr beeindruckend.Zudem gab es in dem Film auch viele Szenen die schon fast vermuten liess, dass der Film ne Komödie wird,gab manchen guten Lacher.Musik wurde auch super ausgewählt.


    Der Streifen ist recht vollgepackt mit Schimpf und sexuellen Wörtern,viele Szenen mit Homo-Witzen,nackten Aerschen,Masturbation,Ausdrücken…Marines halt.


    Fazit: Guter Film,den man etwas 15 Minuten hätte kürzer machen sollen,oder anderes besser betonen.Wenn man nicht ständig Vergleiche macht zu anderen Genre-Filmen unterhaltsamer Film,aber kanns eigentlich auch ein bisschen verstehen wenn es Leute gibt den der Film nicht so gut gefallen hat.


    Müsst ich den Film bezeichnen , müsste ich „Three Kings” erwähnen.Ist sehr ähnlich solang die da nicht mit dem Gold Ding anfangen.
    Etwas schade find ich,dass der Film nicht auch als Representant des aktuellen Irak Krieges stehen kann, wer ihn gesehen hat weiss auch warum.Ist nicht der gleiche Krieg.Ist aber nicht die Schuld vom Film.


    8/10

  • Als letztes habe ich Harry Potter und der Feuerkelch angschaut. War gabz OK. Die Altersbeschränkung istberechtigt.


    Als nächstes schu ich wahrscheinlich Jarheads an.
    Freu mich schon auf Ice Age 2.


    bis bald


    Kang

  • ne niemals, der zweite kommt meiner meinung nach nicht an der ersten teil ran.
    final destination 3 ist auch ganz ok, besser als ich gedacht hätte, aber auch der kommt nicht an den ersten teil ran.
    neulich sneak preview gesehen, auf 16 blocks gefreut und asterix und die winkinger gesehen.:D
    naja heute abend dann 16 blocks oder scary movie 4 sehen.

  • anstellen, karte kaufen, karte abreißen lassen, ins kino setzen und den film genießen.


    edit: das ist bei uns im cinemaxx fsk 16 und das interessiert die kinoangestellten doch nicht, dass ich erst 14 bin auch wenn ich nicht wie 16 aussehe.
    hab heute übrigens 16 blocks gesehen, ist zwar nicht so der reißer, aber trotzdem zu empfehlen.