Wie findet ihr es, dass Sportler so viel Geld verdienen?

  • Quote

    Wer hauptberuflich Pupsakrobat ist, bekommt genausoviel wie ein Lehrer, Arzt etc.


    was ist daran denn schwer zu verstehen und wo siehst du da bitte einen widerspruch?
    kommunismus bedeutet ja quasi, dass im prinzip jeder mensch dasselbe einkommen hat etc.
    wenn dies der fall sein sollte, wird also jeder beruf gleich bezahlt ohne rücksicht auf seine leistung, bedeutet, dass ein bauarbeiter dasselbe einkommen hat wie ein hochmodifizierter arzt.

  • OMG ich hab falsch zitiert^^
    Also nochmals genau erklärt:
    Oben hast du geschrieben dass der Kommunismus eine gute Staatsform sei, wenn er denn funktioniert (ohne Menschenrechte zu verletzen)

    Quote

    dass kommunismus, falls er denn richtig funktioniert eine sehr gute herrschaftsform ist


    und dann schreibst du folgendes:

    Quote


    1. es wäre nicht gerecht, wenn jeder das sélbe einkommen bekommen würde, da bei dieser methode ja die leistung keine rolle mehr spielt.


    und da sehe ich einen Wiederspruch!!^^
    Naja villeicht bin ich ja auch zu müde, wer weiss
    Gut Nacht jedenfalls!

  • also noch ein letztes mal: das erste zitat soll bedeuten, dass der kommunismus durchaus eine gute staatsform ist, wenn man dabei keine menschenrechtsverletzungen etc. ausübt.
    das zweite zitat soll bedeuten, dass ich es nicht gerecht finde, wenn ärzte dasselbe gehalt bekommen würden wie straßenfeger.


    ich fasse zusammen: der kommunismus ist sicherlich eine gute staatsform, falls er, der kommunismus, denn richtig funktioniert, da es so weniger bettler oder hungerleidende geben würde; ich bin jedoch nicht für den kommunismus, weil ich, wie oben bereits gesagt, ein unrecht darin sehe, verschiedenen berufsgruppen dasselbe gehalt zu zahlen unabhängig ihrer leistung.

  • sagmal merkst du es ? du sagst dass du den kommunismus dufte findest ( wenn er keine menschrenrechtsverletzungen macht ) aber du sagst dass nicht alle das selbe haben sollen bzw bekommen sollen.


    Nun baut der Kommunismus ja gerade zu darauf auf, dass es eine Gleichverteilung gibt und dass es keine Reichen und Armen mehr gibt und alle nicht leistungsbezogen das selbe bekommen.

  • ja ist klar, klingt wieder sprüchlich.
    also jetzt wirklich noch ein letztes mal für robert: ich sage, dass der kommunismus allgemein, nicht meiner meinung nach, eine gute staatsform sein könnte, weil das so viele vorteile für die bevölkerung haben könnte.
    ich persönlich bin für die demokratie (herrschaft durch das volk), weil ich es ungerecht finde, dasselbe gehalt auf andere berufe zu geben.


    ich will damit sagen, dass der kommunismus einige probleme des volkes beseitigen könnte, ich jedoch nicht auf der seite der kommunisten stehe.

  • noch einletztes mal für dich:


    1. es heisst Widerspruch nicht wieder spruch
    2. Kommunismus kann niemanden in irgendeiner Art und Weise helfen
    3. du relativierst mehrere deiner Aussagen während einer Ausführung, mag daran liegen das du 14 bist und nicht wirklich über das nachdenskst was du sagst. SOll mir auch Brust sein.


    So kann meister proper mal den Thread wieder in die richtige Bahn lenken / schliessen ?

  • Quote

    Original von Robert
    So kann meister proper mal den Thread wieder in die richtige Bahn lenken / schliessen ?


    Lass doch, endlich passiert mal irgendwas - auch wenns nich wirklich spannend is..


    Kommunismus und Demokratie schließen sich nicht von Grund auf aus. Das Problem ist, dass die meisten Leute keinen Kommunismus wollen und er sich demokratisch schlecht realisieren lässt.
    Und was da so sprüchlich klingt, ist tatsächlich sprüchlich (schon wieder). Die "Vorteile" ergeben sich aus den Sachen, die du kritisierst. Das erkennt selbst der unmodifizierteste Logiker.