Zu VIEL Werbung auf Simpsonsseiten?

  • Es ist Weihnachts- und somit auch Geschenke-Zeit. Kein Wunder also, dass einige Webseiten gerade jetzt besonders viel Werbung auf ihrer Webseite präsentieren. Oder?


    Beispiel #1: Der Springfield-Shopper
    Ganz oben ein Werbebanner (der Werber sponsert gleichzeitig ein Gewinnspiel, wohl also eine Gegenleistung?), rechts ebenfalls ein kompakter Skycraper vom selben Sponsor. Soweit so gut. Außerdem unter dem Logo eine scrollende Werbetafel mit Links zum Shop (Provision, Provision!) und rechts daneben ein E-Bay-Banner (Klick-Vergütung, Provision). Dadrunter ein Amazon-Link, um den Film zu kaufen (Provision). Dadrunter ein Link zu Amazon, um die 10. Staffel zu bestellen (Provision). Außerdem noch gerne News-Meldungen zum eigenen Shop ("Close-Up" -> Provision).
    Trennung der Werbung vom redaktionellen Inhalt: Nirgendwo Kommentare ("Anzeige", o.ä. lediglich "Ebay Relevance Ad", dies aber nur, weil Ebay dies so anzeigt); gerade bei den News mit Link ist der Übergang von redaktionellem Inhalt und Werbung fließend!


    Beispiel #2: Sax on the Beach
    Beginnt schon ganz nervig mit einem Amazon-Popup (Provision). Weiter gehts mit einem Banner unter dem Logo (im Fall von Amazon: Provision). Rechts in der Navigation wechselnde Bildchen, alle zum Shop verlinkt (Provision). Im Footer noch ein Amazon-Banner (Provision).
    Ganz interessant: Bewusste Unterbringung von Werbung in der News-Sektion. Fast regelmäßig eine Werbe-News ("Posterbuch Bd.1", "Posterbuch Bd.2", "Soundtrack").
    Trennung der Werbung vom redaktionellen Inhalt: Noch extremer als der Shopper, findet sich hier nirgends eine Trennung (selbst eine Anzeige in der Navigation rechts wird optisch an das Design angepasst und hebt sich in keiner Weise ab), News und Werbung werden ohne Hinweis (vereinzelt minimal als "Einkaufstipp" gekennzeichnet) bunt durcheinander gemixt.


    Mein Fazit, das ich daraus leider schließen muss: Den Webmastern geht es gerade zur Weihnachtszeit anscheinend nur um Verkaufszahlen. Eine Nutzerfreundlichkeit wird komplett hinten angestellt (wären es pro Webseite zwei Banner, die durch ein gängiges Format erkennbar oder sogar gekennzeichnet wären, hätte ich damit kein Problem).


    Eure Meinung?

  • spingfield-shopper:
    der ist doch immer so vollgepappt mit werbung, ob weihnachten oder nicht. da gibt es keinen unterschied. höchstens andere partner/banner.


    sotb:
    popup? welches popup? hab da noch nie ein popup bekommen.
    banner oben finde ich jetzt nicht schlimm.
    der shop in der navi ist auch schon klein gehalten, und stört so schön ins design eingepasst überhaupt nicht.
    und die "news" wurden ja bisher immer mit "einkaufstipps" deklariert. und gab bisher vier stück davon.


    zu deinem fazit:
    das einzige was zur weihnachtszeit zusätzlich beworben wird, sind die einkaufstipps bei sotb. nerven zwar etwas, ist aber noch verkraftbar.
    und ich kenne zwar die verkaufszahlen nicht, wage aber zu bezweifeln, dass diese wirklich hoch sind...
    und im beispiel von chris p. (sotb) und sepi (springfield shopper) ist es ja noch so, dass sie die seite nur noch der community halber online lassen. als hobby werden sie wohl kaum noch betrieben. und da ist es ja klar, dass man nicht für "nichts" geld für webspace und werbung rauswirft..


    mein fazit:
    finde höchstens die werbung vom shopper nervent, da wirklich zuviel.


    [edit]: seh grad, da gibts ja wirklich ein popup bei sotb :) firefox ist halt doch zu gebrauchen :)

  • grundsätzlich habe ich nichts gegen werbung, da diese die kosten einer seite senken kann.


    nicht schön ist, dass manche seiten durch zu viel werbung überladen werden und dadurch der inhalt zu kurz kommt.
    imo wäre auch eine fließende kombination von inhalt und werbung besser. damit meine ich, dass werbung zum thema passen sollte. wenn man z.b. eine comic-buch-sektion hat, dass man dort dann weiterführende werbung hat, z.b. um ein abo zu bestellen. solche werbung hat einen mehrwert für den leser des themas und wirkt nicht störend, wenn man gerade etwas über puzzles liest.


    warum chris alte merchandise-artikel in einer news vorstellt, ist mir auch ein rätsel. vielleicht schreibt er ja was zu dem thema.



    letztendlich muss jeder webmaster selbst wissen, was er den usern zumutet.
    ich persönlich mag zuviel werbung nicht, also gibt es auch nur dezent werbung. ich mag gar keine layer, popups und peels, also gibt es auf meinen seiten das auch nicht. seiten die so werben, besuche ich gar nicht bis selten.

  • Quote

    Original von Mattlock
    spingfield-shopper:
    der ist doch immer so vollgepappt mit werbung, ob weihnachten oder nicht. da gibt es keinen unterschied. höchstens andere partner/banner.


    da hast du recht.




    Quote

    Original von Mattlock
    ...
    [edit]: seh grad, da gibts ja wirklich ein popup bei sotb :) firefox ist halt doch zu gebrauchen :)


    popup-blocker tut's auch.