Posts by Leopold

    Eindeutig eine der schwächeren Halloween-Folgen.
    Nur der Homer-Alptraum hatte wirklich etwas mit Horror zu tun ("Böse Leiche, hör auf, Smithers Angst einzujagen!" "Spülen sie das Gehirn im Klo runter!" Burns "rennt" davon.). Die anderen Alpträume waren eher Durchschnitt.
    Note: 2-

    Gute Folge!
    Es beginnt schon super mit der Antwort Krustys an Pennycandy nachdem er an Bart zurückdenkt: "Absagen!". Die Emotionen beim zerrütteten Vater-Sohn-Verhältnis kommen gut rüber. Ansonsten ist die Epi aber gehobener Durchschnitt. Noch zu erwähnen: Bart stört den Rabbi bei einer Beschneidung (weder der Ort noch die Zeit :D).

    Gute Folge.
    Zu Beginn ist das ganze Drumherum der Kernschmelze (unangeforderter Spaltungsüberschuss) noch ganz komisch, doch die zweite Hälfte ist eher mittelmäßig, bis auf die schon erwähnten Lexikon-Gags. Die B-Story um Bart und Milhouse übertrifft meiner Meinung nach noch die Hauptgeschichte um Homer ("Scheiß auf den schlechten Umgang, wie oft hab ich dir gesagt, du sollst nicht auf deine Mutter hören." Und auch Marges wunderbare Darstellung als fürsorgende Mutter kommt echt gut rüber.).
    Note: 2+

    Einfach super diese Folge!
    Fat Tony: "Was ist ein LKW?" Allein dafür ist diese Epi sehenswert! Köstlich ist auch der "perfekte" Tag von Bart zu Beginn. Oder wieder Homers Dummheit: Barts Zimmer steht voll mit Zigarettenschachteln. Homer dazu: "Bart! Hast du etwa angefangen zu rauchen?" Im Gericht: "Naja, vielleicht nicht der Boss, aber... oh ja, es stimmt, es passt alles zusammen!" Nur der Schlussgag war ein bisschen schwach (Hollywoods Schreiberlinge sind die wahren Verbrecher).
    Note: 1

    Sehr gute Folge, weil sie nicht nur sehr komische Passagen (Homer: "Schreib deinen eigenen Aufsatz über Amerika...ach so, das ist für Kinder." Und er schmeißt das Heft gleich in den Müll. Oder: Die Jurorin zu Homer: "Haben sie sonst irgendwelche Interessen?" Homer zuckt mit den Schultern. Jurorin: "Fassen sie sich mal an die Nase!" Und nicht mal das schafft er. Genial!), sondern auch eine ernste Botschaft aufzuweisen hat.
    Note: 1

    Sehr gute Folge!
    Auch wenn um Jackson in letzter Zeit eher negative Schlagzeilen die Runde machten, er ist und bleibt der unbestrittene King of Pop! Obwohl offiziell war es ja John Jay Smith, der hier einen Auftritt hatte. ;)
    Doch auch ohne Jackson eine erstklassige Epi. Ein rosa Hemd? Ach, das mekt doch keiner. Und dann der Schnitt zu der Menschenmasse in der bis auf Homer alle weiße Hemden tragen. Genial! Nur einmal waren die Simpsons-Schreiberlinge dem Lauf der Zeit (wohl eher unfreiwillig) weit voraus: Als Michael aus dem Wagen steigt, und einige aus der Menge rufen: Der wiegt ja mindestens zwei Zentner (ich glaube Apu) und Der ist ja weiß! (Ähem, na ja) :rolleyes:

    Absolute Klassefolge!
    Die Story ist zwar relativ (zu) einfach gestrickt, doch bei dieser Episode kommt es meiner Meinung vor allem auf Homer an, der einfach genial agiert (Busen, der gackernde Homer, Marlene (bzw. Charlene), nachts vor Barts Bett).

    Gute Folge, aber wahrlich kein Highlight der 2.Staffel. Einige gute witzige Passagen (Homer versucht, den Brief wiederzubekommen), dennoch fehlt es irgendwie an Schwung.

    Eine absolute Fun-Folge, obwohl das Thema eigentlich sehr ernst ist. Emotionen kommen fast gar nicht rüber, aber das war von den Autoren auch bestimmt nicht so gedacht, sonst würde das ganze aufgesetzt und künstlich wirken.
    Die Gags sind auf jeden Fall allererste Sahne (Homer zu Hibbert:"Sie hätten ihr Gesicht sehen sollen!" Homer zu Fremden:"Du stinkst!" Marge im Auto zu Homer:"Ich will nicht, dass die Kinder merken, dass wir streiten." Bart:"Sie streiten wieder im Wagen." Homers Phantasievorstellung der Party. Grampa:"Ich kann mich selbst anziehen." "Alle nutzen mich aus. Na gut, ich mach´s." Marges Liste. Die Beschreibung Homers von dem Köderladenbesitzer am Schluss.).
    Einzige Minuspunkte: Der in die Kamera zwinckernde Katzenfisch bei der Versöhnung zwischen Homer und Marge und die falsche Synchronstimme von Moe.

    Eine klare 1!
    Ein schönes Beispiel, dass man auch ein emotionales Thema mit wunderbaren Gags mischen kann und diese Mischung exakt stimmt.
    Neben den beiden Enden von "Wer ist Mona Simpson?" und "Am Anfang war das Wort" ist die Abschiedsszene am Bahnsteig sicherlich ein Moment der Simpsonsgeschichte mit absolutem Gänsehaut- und Tränenfaktor.
    Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen: "Wir wollen mehr Asbest!" :D

    Wow, einer der besten Folgen in den letzten Staffeln überhaupt!
    Zu der gut durchdachten Geschichte kamen noch witzige Einfälle (v.a. Humbletown) und einige gute Gags. Da kann man durchaus verschmerzen, dass, wie erwähnt, die Folge ungewöhnlich kurz war.
    7/10

    Naja, der Anfang ließ doch sehr zu wünschen übrig, nur die Haarschablonen von Marge und ihre nicht weggeworfenen Haare von Bart und Lisa sehr amüsant. Mich hätte nur interessiert, wie Homer genau auf die einzelnen Zahlen seiner Voraussicht gekommen ist. Die zweite Hälfte der Folge mit Homer im Himmel einfach genial (Jesus: Ach, der wird schon wieder. Homer zu Gott: Du hast dir gerade einen Feind gemacht.). Auch das Schlussbild mit dem letzten Abendmahl im Moe´s sehr gelungen. Allerdings muss ich mich meinen Vorschreibern leider anschließen: Die Synchro war wieder mehr als mäßig.
    6 Punkte

    Sehr schlechte Episode. Man könnte meinen, die Autoren saßen da, wussten nicht welche Geschichte, sie noch nicht hatten. Und dann auf einmal einer der Schreiberlinge:"Aber natürlich, ne Reiseepisode. Was hatten wir schon?(amerika fällt raus) Europa, Asien, Australien. Hm, was bleibt da noch übrig? Richtig Afrika!" So hätten wir alle Kontinente durch. Einfallsreichtum gleich null. Der Irrealismus der Folge selbst ist sogar für diese Staffel kaum erträglich. Alles wirkt gestellt und peinlich.
    2/10

    Unterdurchschnittliche bis schlechte Folge. Der B-Plot mit Homers Sicherheitsfanatismus mehr als lächerlich und peinlich, die Hauptstory einfach unlogisch (man kann Nerds riechen, aber nicht sehen?). Einzig brauchbarer Gag:Frink:"Pi ist genau drei!"
    2 Punkte

    Gute Folge, schöne Geschichte, aus der die Autoren meiner Meinung nach das beste rausholten. Leider kaum Witze. Die Emotionen (besonders am Schluss) waren auch nie peinlich und kamen einigermaßen glaubhaft rüber. Die Gesangslieder erstaunlicherweise gut. 6 Pkt.

    Äußerst schwache Folge. Der wohl dämlichste Episoden-Beginn (Senioren-Talentshow), die dümmste Überleitung zum eigentlichen Thema (da können Sie auch gleich nen Tennisplatz bauen), das wohl älteste Thema, das keiner mehr sehen will (Familienzwist) und der überflüssigste Gastauftritt (und das gleich im Viererpack). 2/10

    Gute Folge, die eigentlich aus zwei unterschiedlichen Folgen besteht (Homers Hilfen, Homers Hungern). Die Episode beginnt gut mit einigen amüsanten Teilen (Blockoland), hat einen schwachen Mittelteil (als Homer draußen vor dem Stadion sitzt) und endet wieder gut (Homer im Stadion). Bester Charakter aber eindeutig der Bürgermeister von Alberquerque (sorry, wenn man das nicht so schreibt, wer kommt nur auf so einen Namen?). 6/10

    Durchschnittliche Folge. Gute Teile (Smithers: "Maggie hat schon wieder Mr.Burns erschossen." Sideshow Bobs Lachen vor Skinner. Die Harke.) wechseln sich mit überflüssigen und schlechten Parts ab (Lindsey Neagle und ihr Kollege, Mr. Teenys Stripshow, der gesamte Schluss, Gils Auftritt). Nur weil es ne Bobfolge ist, gebe ich 5/10.