Posts by Duplicate Roy

    hab heut zum ersten mal die neue stimme gehört. zuallererst seeeehr gewöhnungsbedürftig, aber ich finde sie so schlecht nicht und im endeffekt hat sie teilweise herzliche momente sehr gut rübergebracht. ne petition ist in meinen augen quatsch, da Pro7 auch nie auf Ivar Combrincks Übersetzung verzichtet hat, obwohl da auch jeder gemeckert hat...

    Hmmm, meistens nervig (und nicht lustig) finde ich den reichen Texaner, Professor Frink, Captain McAllister, Lindsay Neagle, Disco Stu und Duff Man. Ab und zu nerven Moe, Barney und der Comic-Typ.
    Außerdem diverse einmal-nie-weider-gesehen-Charaktere, wie Garth Motherloving oder diesen Seekuh-Liebhaber aus der 17. Staffel.

    Ich denke Marge ist im Großen und Ganzen eine gute Mutter. Spielsucht ist ein Makel an ihr, aber wer hat keine Fehler? Außerdem hat sie die ja überwunden. Und Alkoholikerin war sie ja nicht wirklich - sie stellte ja fest, dass es ihr nur Spaß machte, weil sie Zeit mit Homer verbringen konnte (sie war also Homeroholic). Sie kümmert sich in den meisten Folgen großartig um die Familie und liebt Homer und Bart auch dann noch, wenn sie den größten Blödsinn anstellen (Lisa und Maggie mal ausgeschlossen, weil die ja immer brav sind). Sie hat Lisa z.B. in "Lisa bläst Trübsal" und "Ein Sommer für Lisa" dazu ermuntert, sie selbst zu sein, hat schließlich auch den Buddhismus von ihr anerkannt (ist vielleicht nicht ganz einfach mit zwei Kindern , die gerade mal 8 und 10 sind und schon die Konfession der Eltern in Frage stellen. Wahrscheinlich hat Marge das wohl unvorbereitet getroffen. Sie ist meistens optimistisch und versucht, ihren Kindern eine heile Welt zu bieten (indem sie Bambivideobänder und Geschichtsbuchseiten verspeist). Alles in allem ist sie v.a. angesichts eines Satansbratens wie Bart eine echt gute Mutter. ;)

    Ach naja, so schlimm finde ich die Entscheidung nun auch nicht. Anke Engelke hat ja zumindest eine wandelbare Stimme (wenn ich da an die Wochenshow-Zeit denke, wo sie Ricky oder Regine Hildebrandt oder Nina Ruge parodiert hat) Die exakt gleiche Stimme wird sich sowieso nicht finden. Allerdings ist die Promo-Absicht leider überdeutlich. Ich bin aber sehr gespannt auf Pattys und Selmas neue Stimme. Abwarten... :]

    Am schönsten in dieser nicht so tollen Folge waren tatsächlich die letzten zwanzig Sekunden, in denen Homer Lisa auf seinen Füßen tanzen lässt und die Bemerkung über Ben Affleck macht - herrlich!
    Irgendwie lief die Folge so an einem vorbei, dass ich keine besonderen Momente festhalten konnte.
    Einige Stellen waren recht nett, z.B. Lisas Magnet für Homer, der nichts taugt und Moe, der mal wieder ein recht krankhaftes Interesse an Marge und einem harmonischen Eheleben zeigt. Furchtbar war Lisas Geschenk für Homer (ich kann nachvollziehen, wieso er das so weggelegt hat, mir wäre das Shrek-T-Shirt lieber gewesen... ;)) Lisas Heulkrampf ging mir eher schnell auf die Nerven, unterhaltsam war hingegegn ihr Wutausbruch (das hätte man aber auch besser ausbauen können als diese Story mit dem Bürgermeister.
    Mir fiel auch dieser Kontrast zwischen Lisa am Anfang und kurz vor dem Ende der Folge hin. Erst malt sie widerlich-kitschige Einhornbilder und weint in einer Tour und dann wird sie Wahlkampfmanagerin eines Bürgermeisterkandidaten. Naja, dank dem hübschen Ende bekommt die Episode gerade noch
    Punkte:[06]

    Also mir hat die Folge gut gefallen. Die Idee, Marge und Bart Zeit miteinander verbringen lassen ist zwar nicht wirklich neu aber unterhaltsam aufgezogen. Dazu kamen einige gute Witze, wie zum Beispiel die drei Flaschen zu Beginn oder Homers Kampf mit dem Startgeld von 50 Dollar und dem 1. Preis von 50 Dollar. Wie Marge das Baumhaus umgebaut hat, war auch witzig und am besten gefiel mir das Duett zwischen Skinner und seiner Mutter, mal wieder großartig anmoderiert von Chalmers: SKINNER und Mrs. SKINNER! Sogar die Popelwand hatte was komisches. Außerdem gefiel mir der reiche Texander, den ich sonst einfach nur nervig und blöd finde. Diesmal hatte das echt was, als er meinte, dass er Strandspaziergänge mag und die dann mit vorgehaltener Waffe gemacht hat. Moes und Homers Geschichte erinnerte mich an die Boxer-Folge, daher hat sie mir nicht ganz so gut gefallen. Wirkte alles wie schon mal dagewesen. Trotzdem hat auch diese Story ihre witzigen Momente gehabt. Also alles in allem eine echt gute Folge, die mir bisher aus der neuen Staffel am besten gefallen hat (Angst essen Seele auf hab ich allerdings verpasst). Punkte:[12] :)

    Diese Folge hat mich irgendwie entäuscht. Ich war gespannt auf die Geschichte, wie Milhouses Eltern wieder zusammenfinden, aber nun weiß ich gar nicht, sind sie wieder ein Paar oder nicht?
    Die Folge hat sich mal wieder zu sehr auf Homer und Marge konzentriert, sodass für das Wichtige, nämlich die Ehe der van Houtens keine Zeit mehr da war. Die Pockengeschichte war auch irgendwie krampfig (Maggie, die sich mit diesem Teddy mit Stahlspitze kratzt) und auch die Pockenparty war nicht so toll (kann mich an keinen Lacher erinnern). Fin de es auch etwas schade, dass man nicht auf Kirks Stimme aus "Scheide sich wer kann" zurückgegriffen hat, aber das nur nebenbei.
    Die O.C.-California-Parodie war die größte Enttäuschung. Gings nur mir so oder hat niemand dabei O.C. erkannt? Gut, der Snoopy mit der Waffe war für nen Moment ganz witzig, aber da war "Sex in New York" aus Staffel 13 eine wesentlich bessere Parodie von SATC als die hier von OC. Ich konnte keinen einzigen Charakter der Show wiedererkennen (sollte das Summer sein???)
    Schließlich das Ende (also Bart, der eine Klippe hinabstürzt war nicht annähernd so komisch wie Homers Sturz in "Der Teufelssprung". Das führt auch schon zum meiner Meinung nach besten Witz...
    Bart: Noch Fragen?
    Milhouse: Ja, als was willst du an Halloween gehen?
    Ebenfalls witzig war Milhouses Tagtraum und wie er das Foto seiner Oma küssen will, aber auch die hippen Bestrafungen von Marge (alle Klingeltöne auf dem Handy löschen - seit wann hat Bart überhaupt eins???)
    Insgesamt aber eher entäuschend, zwar nicht ganz so schlimm wie "Es lebe die Seekuh, aber einfach nur langweilig und krampfig.
    Mit 6 Punkten noch gut benotet.

    Der Kontrast zum Klassiker "Homer und New-York" hätte nicht krasser sein können. Eine wirklich schlechte Folge, sowohl die Einleitungsgeschichte als auch der Sexfilm-Plot. Das wirkte irgendwie wie ein Plot aus South Park, nur das man sich hier nicht traute weit genug zu gehen um es satirisch und lustig zu machen. Und sich übergebende Seekühe können auch keinen Lacher rauskitzeln. An sich wäre die Geschichte, dass Marge von einem Mann wie Caleb in Versuchung geführt wird, ganz gut. Nur fragt man sich, wieso sie am Ende wirklich Homer wählt. Nur weil er sich von Speed-Boot-Fahrern verbrügeln lässt?Genauso furchtbar war das Ende, seit wann ist Mr. Burns ein Tierfreund? Und das er die Seekuh mit Smithers zusammen abspritzt ist ja wohl das blödeste Ende, dass möglich war.
    Mannomann, irgendwie erscheint es mir fast als Verschwendung, diese halbe Stunde ferngesehen zu haben. Ich hoffe wirklich, das dies der Tiefpunkt der Staffel 17 war, sonst machen die Simpsons bald überhaupt keinen Spaß mehr... :(

    Ich finde geringfügige Änderungen immer ganz gut. Maudes Tod, Apus KInder, Skinner und Krabappel, Selmas Baby. Bin mal gespannt, wie letzteres weitergeht. Generell alle altern lassen kann ich mir nicht so gut vorstellen. Allerdings ist es wirklich blöd, wenn Bart und Lisa so oft Sommerferien haben und dann wieder in der gleichen Klasse sind. Ach, keine Ahnung. :D

    Ich fand die Folge und ihr Thema relativ gut, allerdings gab es Szenen, wo man sich nur an den Kopf fassen und "ach du scheiße" denken konnte...
    Zuerst mal der Lungen-Airbag, dann die Szene den Drachen (viiiiiiel zu lang), die Szene mit Homer und den Kämpfern (viiiiiiiiiiiiiiiiiel zu lang und eklig)...
    Am positivsten überrascht war ich davon, dass Selma Ling behalten konnte. Endlich wurde dieses blöde back-to-normal-Schema mal über Bord geworfen. Komisch, dass Patty gar nicht mir in China war... alles in allem 9 Punkte

    Ich find den Homer-KOpf echt furchtbar! Werd mir den vorerst nicht zulegen, da ärgert man sich ja mit jedem Nlick ins DVD-Regal. Außerdem sind mir 54 Euro einfach zu viel, hab mir die fünfte Staffel zu dem Preis auch nicht geholt... Vielleicht werden die von Fox hier in Deutschland doch noch mal vernünftig. Schließlich bringen die Amis für die 7. Staffel ja schon Variantcover mit auf den Markt. Abwarten und Tee trinken...

    Die Homerknutschtsichselbst-Szene ging mir auch n bisschen zu lang... die Idee von lauter Kindern, die wie er aussehen war ja ganz nett aber so... Die Beziehung von Marge und Patty hat mal n bisschen mehr Tiefgang gekriegt, was durchaus gut so ist. Die Synchronstimme von Veronica war ein Schuss in den Ofen, gefallen hat mir das Ende, als Homer Patty über die Bezahlung der Hochzeit aufklärt. Nette Pause vom dämlichen Homer der letzten Folgen. Alles in allem 12 Punkte.

    Ich fand die Folge ganz lustig. Vor allem Neds und Apus Streit über den wahren Glauben und wie Apu sich am Kaffee verbrüht hat. Auch einige Kanada-Szenen waren lustig, obwohl die Klischees mal wieder ganz schön überspannt wurden... Alles in allem 10 Punkte

    Ich fands lustig als Lisa sich bei Marge über Nelson beschwert in "Lisa will lieben":
    M: Die meisten Frauen werden dir sagen, es ist völlig unmöglich einen Mann zu ändern. Aber ich sage dir, diese Frauen sind Drückeberger.
    L: Was???
    M: Als ich deinem Vater zum ersten Mal begegnet bin war er laut, ordinär und schweinisch. Aber ich hab ihn bearbeitet und nun ist er ein völlig neuer Mensch.
    L: Äääh Mom...
    M: Er ist ein VÖLLIG NEUER MENSCH, LISA!!!
    L: Oh ähhh - ja ich weiß...


    Aber auch viele Gags mit Patty, Selma und Homer waren klasse.
    H: Mach dir nichts vor Marge, sie ist eine Kuh! Doof und hässlich!!!
    - Dann kommt Selma rein.
    H: Oh, da ist ja unsere kleine Ballkönigin.


    Flanders und Homer sorgen meist auch für geniale Szenen.
    Gibt soviel in über 300 Folgen...

    Ich fand die Folge extrem langweilig, außer der Szene im Abspann musste ich nicht einmal lachen oder auch nur schmunzeln. Der Homer würgt Bart-Gag is langsam echt überstrapaziert und die ganze Marge-Eifersucht-Handlung hat einfach keinen Humor gehabtg. Alles in allem eine der langweiligsten Episoden. 4- :(

    Ich fands ganz witzig. Musste so lachen, als die alte Tante Ofenfrisch von 1954 sagte, dass Preise und Schleifen nichts auf dem Totenbett hermachen und der Ansager ihr ins Wort fällt... =) =) =)
    Die neue Küche war hübsch, auch Homer als Heimwerker war nicht übel (bis auf den Hammer in die Stromleitung...)
    Bart wird aufgeklärt und gibts an alle Nachbarskinder weiter. =)
    Und Marges Spruch mit dem Papst fand ich auch klasse. War nicht umwerfend, aber ein guter Staffelauftakt. Freu mich schon auf nächste Woche.

    Vielleicht hatte Ivar ja Angst vor den ganzen Hassbriefen und hat das Titel-Übersetzen aufgegeben, aber ich vermute mal, dass noch nicht alle neuen Folgen einen richtigen Titel haben. Denn einen Titel wie "The Seven Beer Snitch" so zu lassen - das kommt mir dann doch komisch vor...

    Genau, ich finde ihn als Zapp Brannigan ziemlich gut, und wie Marge es schon in "Jack und der Rückratzylinder" formulierte: "Titel sind nicht einfach!" Es wird immer welche geben, die einen anderen Vorschlag haben, eventuell sollten sich die von der Synchronisation öfter auf Fanseiten umsehen und Titelvorschläge auswählen. Hab aber keine Ahnung ob das rechtlich so möglich is...
    @ ColDonut: Gib dem Mann ne Chance - als Sprecher ist er in Ordnung! Sorry, aber so 'ne sture Haltung geht mir auf'n Sack.


    Meine "Ooh Gott"-Titel sind
    - "Apu der Inder" - Es ist doch seit frühesten Simpsons-Zeiten bekannt, woher Apu kommt - wieso dieser Titel. Man sagt doch auch nicht "Willi der Schotte"
    - "Simpson und sein Enkel" in "Die Schatzsuche" - is ziemlich einfallslos -v.a. weil der Originaltitel-Teil in Anführungszeichen besser 1 zu 1 hätte übersetzt werden sollen - "The Curse Of The Flying Hellfish" - "Der Fluch der Fliegenden Höllenfische"
    - Homers merkwürdiger Chili-Trip - merkwürdig ist relativ
    - "Alles Schwindel" - verrät gar nix über die Folge
    - "Grampas Nieren explodieren" - wird der Thematik um Angst vor Operationen einfach nich gerecht
    - "Es tut uns leid, Lisa" - wieso uns? Homer bemüht sich in dieser Folge um seine Tochter - wieso UNS???
    - "Mit Mel Gibson in Hollywood" - sowas sollte verboten werden - das der Gaststar im Titel auftaucht. Uuuuaaaahh!!!
    - "O mein Clown Papa" wirkt immer holprig und grammatikalisch falsch
    - Familienkrawall - Maggie verhaftet - da erübrigt sich jeder Kommentar
    - "Homer auf Irrwegen" hätte besser in die erste Staffel gepasst...
    - "It's Only Rock-N-Roll" - keine Ahnung- mag ich nich
    - "Der Tortenmann schlägt zu" - wieso nennt sich Homer denn in der Folge der Kuchenmann?


    Das sind meiner Meinung nach die schlimmsten Patzer bei Folgentiteln, alle anderen sind für mich einigermaßen erträglich. Glanzstücke fand ich


    - "Allein ihr fehlt der Glaube" - klasse, dass mal ein gutes Literaturzitat gewählt wurde, das auch noch 1a hierher passt
    - "Der Tag der Abrechung" - klingt spannend nach jüngstem Gericht
    - "Scheide sich, wer kann" - find ich prima. Simpel aber völlig ok.
    - Liebhaber der Lady B. (wenn B. ausgeschrieben wäre...)


    gibt natürlich noch mehr, aber die sind mir jetzt so eingefallen. :]