Posts by Die Königin der Debilen

    Quote

    Original von Tom
    Quark. Man kann ja wohl auch ein Leben in Liebe führen wenn man reich is. Denn erst wenn man Geld hat, kann man was für die Liebe tun, bzw. wirklich in Liebe leben. Wenn ihr bettelarm wäret, ernährt euch eure Liebe auch nicht. Mit Geld is zumindest mal die Basis geschaffen.


    da kann man auch sagen gute Schulnoten machen Liebe leichter, weil man Zeit hat und nicht ständig um die Versetzung bangen muss... Aber es stimmt schon, Geld ist eine gute Basis zum glücklich oder zumindest sorgenfrei sein. Ich bin diese Woche krank geworden und musste zweimal zum Arzt, und das auch noch am letzten Tag des ersten und ersten Tag des zweiten Quartals, was bedeutet dass ich schonmal 20 Euro Praxisgebühr gezahlt habe, und nochmal 17 für Medikamente. Zusätzlich muss ich noch ne strenge Diät halten, die auch nicht ganz billig ist, weil ich fast nichts essen darf.
    Natürlich wird die Praxisgebühr erstattet, wenn man wirklich arm dran ist, aber man muss diese 20 Euro erstmal haben. Und so hab ich wegen einer eigentlich nicht so großen Sache in 2 Tagen fast 40 Euro ausgegeben. Es ist natürlich ärgerlich für mich, aber eigentlich nicht schlimm. Ich musste mir keine Gedanken machen, wie ich das zahlen soll. Ich brauch mir auch keinen Kopf machen, wenn wir bald auf Abifahrt gehen ob ich das bezahlen kann. Oder Angst haben, dass der Kühlschrank kaputt geht weil wir uns keinen neuen leisten könnten.
    Wenn man Geld hat, ist das schon eine Sorge weniger. Klar, vielleicht hat man Stress mit der Familie, Schule, Freunden oder der Liebe. Aber eine gewisse Menge Geld ist schon eine erhebliche Beruhigung.

    Carl Jonas Love Almquist - Die Woche mit Sara


    ich bin begeistert. Das Buch ist von 1839 und dieser Autor war damals schon weiter als manche Männer (und Frauen) heute. Und nicht nur sein Frauenbild, auch diese Einstellung zur Liebe ist einfach ganz besonders. Ohne diesen idiotischen romantisierten magischen Ewigkeitsanspruch vieler anderer Bücher und eigentlich aller Hollywoodfilme.

    Quote

    Original von Tom
    Dann eröffne ich jetzt den Thread "Welche Farbe haben eure Socken" und diskutiere dort 12 Seiten lang um den Sockenethos der Indianer Hinterchinas.


    ui schwere Frage.. da sind alle Farben des Regenbogens vorhanden, und man kann jede Zehe einzeln sehn.


    Aber mal eine Frage: warum wird hier nochmal gestritten? Ich würde ja ne Kindergärtnerin schicken die dazwischen geht, aber ich komme nicht ganz mit.

    Quote

    Original von Matratze
    Die NSDAP erreichte bei den Reichstagswahlen am 31. Juli 1932 37,83% der Stimmen.


    ob das 32 wirklich noch ne Demokratie war ist fraglich... viel interessanter ist das Ergebnis vom März 33, da waren es nur 43,8%... gut das hat jetzt nichts mit dem Thema zu tun, aber ich bin halt süchtig.


    Zum Thema: ich bin auch nicht gläubig, wie ich feststellen musste. Irgendwann war ich es, und plötzlich wurde mir klar das ich nicht an etwas Größeres glauben kann. Was bedeutet: keinen Glauben an Gott, keinen Glauben an ein Leben nach dem Tode, keinen Glauben an Erlösung, Hilfe oder sonst was. Wir leben, dann sterben wir und das war's.
    Ich kann nicht wirklich behaupten, dass ich diese Einstellung sonderlich tröstend finde, oder mir jetzt toll vorkomme oder wie die Göttin des Rationalismus. Mein Glauben (oder Nichtglauben) ist genauso beweisbar wie jeder andere Glauben. Deswegen nennt man diesen Spaß ja auch Glauben, weil man sich auf Gebieten befindet, zu denen noch kein Mensch vorgedrungen ist. Wir können nicht wissen, was nach dem Tod passiert. Wir können uns nur überlegen, was wir glauben können.
    Ich kann nicht an solche Dinge glauben, nicht weil ich es will, oder weil es die Wahrheit ist oder sonst was, sondern weil ich es einfach nicht kann.
    Ich wünschte ich könnte es. Deshalb würde ich auch niemals auf Menschen herabsehen, die diese Fähigkeit haben.

    unser Abimotto ist "Abios Amigos".
    ziemlich farblos, aber naja die Demokratie hat gesprochen. Wenigstens haben wir einen Vorwand um mit lächerlich großen Mexikanerhüten rumzurennen. Ich war eigentlich für "AB In die Arbeitslosigkeit - Sinnloses Wissen in Zeiten der Rezession", fanden dann aber alle "zu negativ".
    Das passt jetzt auch thematisch zu was ich heute gemacht habe: um halb 9 aufgestanden um zu einem Geschichtsbootcamp meines Kurses zu gehen. Und morgen gleich nochmal. Hat aber allerdings auch wirklich viel gebracht, vorallem eine gewisse Beruhigung, weil der Stoff wirklich nicht schwer ist.

    Quote

    Original von Tom
    demnächst dann: Die Kunst zu beleidigen von Schopenhauer


    ui sag mir dann wie's war, das hab ich nämlich dieses Jahr zum Weihnachtswichteln verschenkt.

    Quote


    ich bin zu anspruchsvoll


    naja wenn man seine Büchter nur aus Supermärkten bezieht mag das stimmen, aber es gibt da ja so extra Läden wo es nur und ausschließlich Bücher zu kaufen gibt, da wird es ja wohl was für deine hohen Ansprüche geben.... ok vielleicht lag in deiner Aussagt ja so eine Art Ironie die ich jetzt verkannt und damit einen waghalsigen Kopfsprung ins Fettnäpfchen gewagt habe, dann tuts mir leid.

    Quote

    Original von Matratze
    da gibts doch auch diesen film mit gwyneth paltrow. schon gesehen?


    die wird gleich auf den zettel mit den autorennamen für den nächsten bibliotheksbesuch notiert.


    nein, ich wollte eigentlich, aber wie das immer so ist mit den innerlich vorgemerkten Kinofilmen... naja aber der Film soll auch nicht so toll sein, weil die Darstellung sehr einseitig auf ihren Ehemann bezogen ist und sie irgendwie als Verrückte darstellt.


    EDIT: Ich lese zZt Sophies Welt (warum jetzt erst?) , Moon Palace (und das schon seit Monaten... langsam kann ich dieses Buch echt nicht mehr ertragen), Au revoir, les enfants (und das mit meinem 5te-Klasse-Bonjour-Je m'appelle Sarah-Französisch)

    Quote

    Original von Tom
    beschissen, aber Mathe hab ich jetzt vom Lk in GK gewechselt, aber auch so... sehr unzufrieden


    kann man das bei euch einfach so? Wir haben alle immer quasi "LK", was sich auch deutlich an meiner Note zeigt. Naja gut ich mach auch nichts.

    trotzdem ist es sinnvoll, ganz deutlich zu demonstrieren, dass die Mehrheit der Deutschen irgendwelcher rechten Propaganda nicht zustimmt. Das ist doch der Punkt: viele Neonazis und Konsorten handeln in dem festen Glauben, dass viele Deutsche ihnen im Stillen zustimmen, nur nicht den Mut haben, es offen zu sagen.

    "Fritz, Ihr Intelligenzquotient ist 122


    Sie sind außergewöhnlich sprachbegabt und kommunizieren auf höchstem Niveau. Ihr hoch entwickeltes Sprachzentrum verarbeitet komplexeste Sachverhalte und deckt jeden auch noch so verborgenen Sinn dahinter zuverlässig auf. Dabei lösen Sie Probleme außergewöhnlich kreativ - Sie sind ein Visionär, ständig fliegen Ihnen neue und phantasievolle Ideen zu. Sie sind vom Stamme der Vokabelkrieger. Natürlich können Sie sich ausgezeichnet mitteilen. Dabei ist Ihr riesiger Wortschatz Ihre größte Stärke. Und diesen verstehen Sie zu nutzen. Sie sind in der einzigartigen Position, Situationen und Dinge originell zu beschreiben, sowie die Zukunft vor Ihrem inneren Auge durchzuspielen. Kurzum, Ihre Stärken machen Sie zu einem Visionär, einem Trendsetter, der Unmengen frischer Ideen versprüht.


    Für den kompletten Test benötigten Sie: 00:13:04. Im Schnitt benötigen unsere Mitglieder 16 Minuten und 40 Sekunden für diesen Test. "


    Eigentlich bin ich in solchen Test immer viel viel schlechter weil ich das mit diesen Zahlenfolgen und so überhaupt gar nicht verstehe!



    Viel Interessanter ist aber doch eigentlich:


    Sind Sie eine Sex-Göttin?


    Sie sind die Göttin Athene
    Das Orakel hat gesprochen! Es kommt ein Blitz aus heiterem Himmel - und Zack - als der Rauch sich verzogen hat, erscheint Ihre innere Gottheit und enthüllt Sie als:


    Athene - die Schutzgöttin der Helden, Göttin der Kunstfertigkeit und der Weisheit.
    Sie sind eine starke Frau, die weiß, was Sie will und vor allem, wie Sie es bekommt. Von all den Göttinnen entsprechen Sie am ehesten der modernen Frau. Sie sind stark und sinnlich, und schrecken vor keiner Herausforderung zurück. Genauer gesagt sind es eben jene Herausforderungen, die Sie aus der Reserve locken. Sie halten nichts von der traditionellen Rollenverteilung und Verführen gehört zu Ihren Spezialitäten. Sie haben vermutlich kein Problem damit, die Initiative zu ergreifen, oder in der Beziehung die Hosen anzuhaben. Im Bett nehmen Sie die Dinge in die Hand und stellen sicher, dass es nicht vorbei ist, bevor Sie nicht vollkommen zufrieden gestellt sind. Ihr starkes Selbstvertrauen und Ihre Selbstsicherheit gestatten es Ihnen, Ihre Sexualität so ausleben, wie es Ihnen am Besten gefällt.
    Ihre Partner erkennen zweifelsohne die Göttin in Ihnen und beten Sie an. Sie erwarten Respekt von jedem, mit dem Sie ins Bett gehen, und Sie bekommen ihn auch. Und plötzlich, als scheine ein Lichtstrahl vom Himmel auf Sie nieder, erkennt Ihr Partner Ihre wahre innere Persönlichkeit. Horcht, der Himmel lässt verkünden, hier liegt eine Göttin!