Posts by Guestlongago

    Meine Beschreibung ist wirklich nicht sehr hilfreich, schätze ich.


    Das Lied aus Lisa Simpson superstar ist es leider nicht, da kommt ja auch kein hohes Männer-Gesinge vor. Schade, aber trotzdem danke! :) Vielleicht hat ja noch jemand eine andere Idee :D

    Hallo Leute,


    ich suche ein bestimmtes Lied, das mir nicht mehr aus dem Kopf geht. Es war eine Art Hillbilly-Melodie, von einem Mann gesummt/gesungen, sehr hoch aber. Wie in einem Hillbilly-Song, ähnlich wie der Refrain von "Junebug" von Robert Francis. Ich glaube, im Abspann rannte Lisa. Vielleicht war es auch gar kein Abspann sondern in der Folge, auf jeden Fall rannte Lisa und dazu lief diese Musik. Vielleicht sprang sie über Tonnen.


    Das klingt ja wie bei einem Trip hier xD Tut mir leid für so vage Angaben, aber das Lied hängt mir im Kopf. Ich glaube es war aus einer neueren Folge. Damals fiel mir das kaum auf und jetzt werde ich davon geplagt.



    Danke und bleibt gelb :D

    Wir bemitleiden uns doch hier fast selbst ^^ :P


    Mir ist gerade noch eingefallen, wo jemand das Wort FG erwähnte, dass die Simpsons viel mehr Konkurrenz haben.


    Family Guy, American Dad, Drawn Together.


    South Park und Futurama zählen nicht als Konkurrenz (South Park schon zu alt, Futurama abgesetzt und gleicher Ursprung).


    Diese 3 Serien sind mit billigem (billigSTem) Humor erfolgreich, da müssen die Simpsons vielleicht markttechnisch mithalten. Bei vielen Freunden in meinem Umfeld ist es so, dass die Simpsons schon "normal" geworden sind und da solche ausgeflippten vulgären Sendungen einfach gut ankommen, weil sie neu und noch nicht ausgelaugt sind (an so ein Niveau hat sich vorher vielleicht keiner getraut 8| )

    Die Definition von Intelligenz und Lebewesen in Bezug auf Außerirdische ist sowieso zu sehr von den Medien geprägt. Es gab doch einmal einen Bericht über Maden auf dem Mars! Das sind Lebewesen. Und wie intelligent die sind, ist nicht getestet.


    Die sind mir allemal lieber, als die Kornkreis-Viecher aus Signs oder solche, die durch mein Fenster schauen.

    Du hast vollkommen recht. Wollen wir jetzt noch weitere Argumente sammeln oder festlegen, dass Milhouse auf Lisa steht? Oder doch nicht?!
    Jeder kann sich doch dazu sein eigenes Bild machen, insofern ist der Thread doch damit fertig. Ab in die Ablagekiste.



    Milhouse ist in Wirklichkeit die Tochter von Olivia Jones. :dash:
    Basta

    Ich möchte nur einen kurzen Beitrag dazu abgeben, auch wenn dein Artikel in sehr langer Form viele meiner Gedanken ausgedrückt hat. Zumindest danke dafür.


    Ich stimme zu, dass die Sendung viel an Qualität verloren hat. Aber ich gehöre zu denen, die nie neuen Folgen verteidigen bis aufs letzte. Leider immer öfter ohne Argumente.
    Ich hab darüber nachgedacht, ob das nicht daran liegt, dass die Leute Simpsons nicht aufgeben sollen. Ich möchte, dass sie weiterhin Simpsons schauen, auch wenn die Serie nicht mehr so gut ist. Ich möchte nicht, dass die Simpsons an Fans verlieren, weil MIR die Sendung zuviel bedeutet.


    Besonders deutlich wird der Abfall für mich in der Entwicklung von Homer. Früher konnte man in Homer trotz der Dummheiten einen großartigen Menschen entdecken, der seine Frau und seine Kinder über alles liebt und im Grunde nur Gutes will.


    In den neuen Folgen gibt es das GAR nicht mehr. Homer regt mich einfach nur auf. Er macht die DÜMMSTEN Dummheiten (SCH***E, die einfach nur aufregt) und verletzt seine Familie und so weiter. Ein richtiger Trottel, ohne Einsicht oder irgendwas. Ein wandelndes Schwein. Tut mir leid für die Ausdrucksweise.


    Das hat mich sehr enttäuscht. Und das ist nur ein Aspekt der Misere.


    Ein anderer ist die zeichnerische Qualität. Durch die neue Technik soll sie wohl auf dem "Maximum" sein, für mich ist es eher ein "Minimum". Man sieht sofort, dass da keiner wirklich dran "gearbeitet" hat und alles schnell und billig in Korea produziert wurde (nichts gegen Korea). Absoluter Müll. Bei Futurama ist das wieder was anderes, da dort wirklich mit Computereffekten gearbeitet wird usw. Bei den Simpsons jedoch gefiel mir der alte Zeichenstil (S7, S8 u.ä.) am besten.


    Ich werde die Simpsons dennoch nicht aufgeben und treu bleiben bis die Festung fällt. Vielleicht gibt es noch Hoffnung.


    Dann noch Kommentare:

    Quote

    Was ich noch hinzufuegen moechte: Der neue "Zeichenstil" laesst meiner Meinung nach die neuen Folgen noch billiger und typischer erscheinen.
    Das sehe ich auch so. Das neue Intro tut sein übriges.

    Dito.




    • Quote

      Du kannst ja auch gehen, wenn du Diskussionen über eine fiktive Serie (die zufälligerweise Thema dieses Forums ist) so dumm findest.

    Ich glaube, er wollte damit nur den distanzierten, logischen Blickpunkt aufzeigen und nicht aufregen. So wie wenn du Figurensammlern sagst, dass letztendlich die Figürchen nur billiges Plastik sind, einen niedrigen Materialwert haben und dir im Ernstfall kein bisschen helfen können.



    Quote

    Wenn keiner aus dem Fenster springt, machst du es trotzdem, weil alle anderen nicht springen oder wie?

    Ich verstehe nicht ganz, was damit gemeint sein soll, schließlich wollte er damit sicher nur sagen, dass es gut ist, wenn eine Diskussion entsteht. Du hast vielleicht etwas überreagiert.

    Matt Groening beteiligt sich so sehr an den Simpsons wie Walt Disney an König der Löwen Teil 100. Und der ist tot!


    Jedenfalls ja, der richtige Kultstatus und die riesige Fangemeinde von Futurama entstanden hauptsächlich nach der Ausstrahlung und Absetzung der Serie, die vielen Wiederholungen tun dem nur gutes. Inzwischen ist doch jeder heiß aus neues Futurama-Material!


    Und die Frage, welches ihm wohl lieber ist, ist sicherlich kompliziert. Zum einen ist da das "große" Baby, das auf eigenen Beinen steht und das Nest verlassen hat und das "kleine", das noch ein bisschen Zeit braucht.


    Stell mal irgendeiner (guten) Mutter mit zwei Kindern die Frage, ob ihr der reiche und erfolgreiche Sohn lieber ist als der, der Klos putzt!