Stark nachgelassen

  • Hallo,


    bin hier Frischling und wollte mal ne Diskussion starten mit nem Thema das mir am Herzen liegt:
    Ich glaube, die Serie hat ganz stark nachgelassen, und zwar nicht erst jetzt, sondern schon während der 9./10. Staffel. Ich weiß, dass ich hier vermutlich nicht auf allzuviel Zustimmung stoßen werde, aber mir kommt es so vor, als werden die Figuren immer flacher, die Gags immer vorhersehbarer und die Handlung unrealistisch (o.k., die Handlung war eigentlich auch schon früher oft wirklichkeitsfremd, aber jetzt kommt sie mir wirklich sehr weit hergeholt vor).
    Hat hier vielleicht jemand Hintergrundinfos? Ist vielleicht ein Schreiber in dieser Zeit ausgestiegen? Oder gibt's jetzt wieder Folgen, die "back to the roots" sind? Hab heute mal wieder in eine Folge reingeschaut, aber die war einfach langweilig.
    Ich will hier nicht provozieren, nur wissen, ob's noch andere gibt, die so wie ich denken.


    Gruß,
    Daniel

  • nana muss da mal füren die Autor ne Lanze brechen. So schlimm sin die Folgen auch nicht. Ich glaube ich kenne so ziemlich jede Folge der Simpsons und es gab auch in den vorherigen Staffeln ziemlich schwache Folgen. Gut das die Characktere ziemlich ausgereizt sind stimmt, aber es gibt immer noch evergreens die immer gut sind! Außerdem fand ich die neue Folge in der Homer Josef war und Marge Maria unglaublich lustig. Bsp. Marge kommt rein und erzählt dass sie schwanger ist aber noch jungfrau. Und Homer : Nein! das ist das schlimmste was einem Mann passieren kann. Das ist doch ursprünglichster Simpsons Humor, es hat nur gefehlt, dass er sich die Haare ausreißt ! Oder in der gleichen Folge als Homer sich hässlich betrinken will und Bart als jesus den Wein in Wasser verwandelt! Das ist doch geil, oder ?


    Wollte das nur mal loswerden


    Gruß


    Joe

  • Ich wollte eigentlich nicht pauschal sagen: "früher war alles besser". Eine Szene, die mir spontan einfällt, ich weiß nicht mehr, welche Folge es war, ist, wo ein Shaolin-Mönch glaube ich, Homers Herz rausreißt. Ich finde, sowas gehört einfach nicht zu den Simpsons. Nicht nur, weil es brutal ist, sondern auch, weil es zu unrealistisch ist. Am Anfang war alles wirklichkeitsnäher, satirischer. Unrealistisch wars natürlich schon damals, weil es unmöglich ist, das alles den Sipmsons zustößt. Gestern habe ich auch mal wieder 2 Folgen angeschaut, eine hatte mal wieder das Manko, dass sich die Situation aus total beknackten Gründen klärt (Homer als Mister X auf der Insel), die zweite ist etwas bodenständiger abgelaufen, aber selbst da hat mir der alte, viel subtilere Humor gefehlt.

  • Quote

    Original von Egbyms
    ich weiß nicht mehr, welche Folge es war, ist, wo ein Shaolin-Mönch glaube ich, Homers Herz rausreißt


    Der lächelnde Buddha ( 16. Staffel )
    Kann dir da auch nur zustimmen, solche szenen gehören nicht in die Simpsons. Gewalterverherrlichung passt in eine so meist friedvolle und großteils realistische Serie nicht.

  • Das war der Humor, der mir an den Simpsons so gefällt: dass alles noch halbwegs realistisch ist.
    Der lächelnde Buddha hab ich auch geguckt: die Szene passt höchstens zu treehouse of horror.

  • Hab mich auch hier angemeldet um mal rumzufragen wie die "neuen" Folgen bei den Hardcore Fans so ankommen.


    Ich persönlich könnte immer nur heulen oder mich übergeben, wenn ich Folgen ab der 9. Staffel sehe.
    Der ursprüngliche satirische Simpsons Humor scheint bis auf wenige Ausnahmen pro Folge verflogen zu sein. Die Handlungen aboluter Quatsch und die gags geschmacklos oder einfach nur übetrieben und/oder schlecht.
    War aber auch klar, dass das Niveau nicht länger als 8 Jahre ghalten werden kann.
    So geht das eigentlich jeder Serie. 8 Jahre sind da schon recht viel.


    Ich wundere mich, dass die Serie überhaupt noch Einschaltquoten bringt.
    Jedenfalls fühle ich mich als fan schon fast beleidigt und ich schäme mich für die Produzenten so einen Müll rauszubringen.
    Man sollte halt aufhören, wenns am schönsten ist.


    Vor dem Simpsons Kino Film graust mir jetzt schon...


    Gruß, Nubian

  • zzzzz....ich würde mal sagen wenn man fan von einer serie ist findet man die serie von der man fan ist sicher nicht beschämend oder gleich beleidigt....
    du übertreibst es mit deinen formulierungen. natürlich waren die älteren staffeln etwas (und zwar NUR etwas) besser als die neuen, was daran liegt, dass die hauptcharaktere (wie schon oft gesagt) fast ganz ausgeschöpft sind.
    ich kann dir nur raten, wenn du die neuen folgen so abscheulich findest, dass du die neuen folgen dermaßen hasst: guck sie dir nicht an!
    sowieso ist es übertrieben nach jeder folge zu sagen: wie scheiße ist das denn!?
    wenn dir die serie nicht mehr gefällt guck sie dir nicht mehr an oder guck dir nur die staffeln an die du ja so sehr liebst.
    Denn: wenn du die serie nicht magst aber trotzdem anschaust brauchst du nicht anzukommen und zu heulen, weil du es selber in der hand hast ob du sie dir jetzt anguckst oder nicht.
    ich find die neuen folgen GUT, nicht so gut wie ältere, aber trotzdem noch gut.
    das ist geschmackssache, aber wenn du die als beleidigend empfindest schalte sie ab sonst kriegst du bei der nächsten folge einen herzinfarkt
    respekt für die die sich das hier ganz durchgelesen haben, aber das musste ich einfach mal loswerden, weil sich manches für mich echt nach "überdimensionalen" forderungen anhört.

    "wenn pferderennen der sport der könige ist dann ist bowling...naja auch ne ganz gut sportart"
    Homer RuLzZ!
    Für den Thread "Screenshot raten": ICH GEBE IMMER AB ;-)

  • Quote

    Original von dOeSimpsonsFan
    ich find die neuen folgen GUT, nicht so gut wie ältere, aber trotzdem noch gut.
    anhört.


    Da unterscheiden wir uns. Übrigens schaue ich nur sporadisch die neuen Folgen und meistens schalte ich dann nach der ersten Werbeunterbrechung ab, weil ichs nich mehr aushalte.


    Nu tu bitte nich so, als wenn ich hier Rufmord betreibe. Ich habe die Simpsons damals geliebt, wegen ihrer ganz besonderen Art. (Anspielungen, Satire, Ironie, Situationskomik der besonderen Art)
    All das ist nicht mehr vorhanden, sondern es wird oft nur versucht erfolgreiche Schemata zu imitieren und noch einen drauf zu setzen. Dabei sind essentielle Dinge verlorengegangen und die Autoren flüchten sich zunehmend in sehr merkwürdige Strorys.


    Na ja, ich hab schon damit gerechnet, dass meine Meinung bei Hardlinern nicht akzeptiert wird. Aber ich als Simpsons Fan der ersten Stunde weiß genau, warum ich diese Serie so extrem genial fand und diese Dinge sind leider seit 1999 oder so nicht mehr da. So ist meine Meinung.
    Wenn du das anders siehst ist das ja OK, aber bitte nötige mich nicht meine Meinung zu zensieren und zu sagen, dass die Simpsons "schon noch gut sind, aber längst nich mehr so wie früher".
    Das ist nicht mein Standpunkt. Klar sind noch gute Szenen drin in jeder Folge aber wenn ich an Folgen wie die letztens mit dem Walross denke dann kommt mir alles hoch.


    Gruß, Nubian

  • Da meine Meinung in dem anderen Thread verloren gegangen ist, würde ich gerne nochmal mich selbst zitieren:


    Quote

    Ich persönlich hoffe ja, dass irgendwann die Leute, denen die neueren Folgen nicht gefallen aufhören sie anzuschauen und somit mir und scheinbar auch sich selbst einen großen Gefallen tun würden. Ich akzeptiere die Ansicht, dass jemandem die neuen Folgen bzw. die gesamte Serie nicht gefallen/gefällt, voll und ganz. Einige Folgen finde ich auch ziemlich dämlich, aber genau da liegt der Unterschied. Wenn ich der Ansicht bin, die Serie wird seit den letzten 2-3 Staffeln zunehmend schlechter, dann schaue ich mir doch nicht die nächsten 3 Staffeln auch noch an. Bei allem nötigen Respekt, jemand der sich hunderte Folgen von einer Serie anschaut die er eigentlich nicht mehr mag mit der Begründung es gäbe vielleicht hin und wieder eine ganz gute Folge, den kann ich nicht ganz ernst nehmen. Schlimmer sogar noch, wenn man sich nach jeder Folge öffentlich beschwert, wie dämlich diese doch sei. Entweder man bringt einmal auf den Punkt, dass man diese Folgen nicht mag und tut nur dann von seiner Meinung kund, wenn man mal eine Folge außergewöhnlich fand oder man lässt es einfach bleiben, aber bei jeder Folge aufzählen was einem nicht gefallen hat, das wiederspricht einfach meiner Auffassung von Diskussion.


    Ergänzend möchte ich noch dazu sagen, dass man entweder seine Meinung kundtut, was scheinbar alle hier zu tun behaupten, aber dennoch angebliche fakten liefern, die wiederum meinungsgebunden sind.

  • Kritik ist also verboten und jeder dem die neuen Folgen nicht gefallen soll die Klappe halten und einfach nicht mehr zuschalten ?


    Da gibts ein Wort: "Kritikfähigkeit". Diese Eigenschaft scheinen einige hier nicht zu besitzen und fühlen sich bloß indirekt angegriffen.


    Es ist nicht meine Absicht die Simpsons niederzumachen. Aber ich bin halt nicht mehr überzeugt von der Serie und wollte gucken, ob es noch andere gibt die so denken.
    Das ist alles.


    Übrigens vollkommen normal wie ich schon sagte. KEINE Serie die ich kenne kann den zauber der ersten Jahre auf Dauer aufrecht erhalten.
    Was mich nur ärgert ist das Weitermachen auf Krampf.


    Gruß, Nubian

  • was willst du? streit suchen? dann geh woanders hin.


    Quote

    original von nubian
    Da unterscheiden wir uns.


    attribut eines notorischen dagegenseienden, immer die unterschiede suchen und betonen.


    Quote

    original von nubian
    Kritik ist also verboten und jeder dem die neuen Folgen nicht gefallen soll die Klappe halten und einfach nicht mehr zuschalten ?


    schlußfolgerung eines notorischen dagegenseiernden.


    wenn dir die neuen folgen nicht passen, guck sie nicht. wenn du die diskussion nur um der diskussion willen führen willst, toll, schreib dich in einen debattierclub ein und lerne, wie man argumentiert und vor allem, such dir jemanden, der das auch gern macht. noch nix von konstruktiver kritik gehört ? und schon mal überlegt, daß jeder seine eigene art hat, seine meinung kundzutun ?


    edit: sorry, baumstruktur nicht beachtet

    Wenn Michael Jackson ein Schwarzer gewesen wär, hätt er den Prozeß verloren.

    The post was edited 2 times, last by erzzecke ().

  • warum muss ein simpsons-fan diese kritik fortwährend ertragen?
    richte deine kritik doch an die, die damit auch was anfangen könnten.


    wenn man nun schon seit mehr als 100 folgen dieses gejammere lesen muss, dann nervt es einfach nur noch!