Auf dem Kriegspfad

  • Irgendwie passt die Folge nicht zu den Simpsons, auf jeden Fall vom Mittelteil her. Deswegen ist sie IMO nicht mehr als Mittelmaß.


    Den Anfang mag ich sogar, natürlich lässt sich über Flanders' Beatles-Liebe streiten, aber ich habe mich jedenfalls nicht darüber geärgert oder gewundert.


    Der Hauptteil ist allerdings ein wenig seltsam. Zwar gibt es einige Gags, aber die Geschichte ist mir einfach zu... naja, wie schon erwähnt nicht wirklich simpsonstypisch. Richtig gestört haben mich aber nur die aufgespießten Tiere.


    Aber am Schluss wird's dann noch komischer... Die ganze Stadt prügelt sich, und weil eine Frau weint, singt sie wie auf Kommando ein Lied? Schwach... Ich gebe mal 5.


    5/10

  • Eine ziemlich gute Folge, mit einigen guten Gags, z.B. Homer, der die Umwelt verschmutzt. Die Story fand ich ungewöhnlich, aber gut. Alles in allem eine gute Folge 2

  • Fand' die Episode nicht gerade gut...
    Der Anfang war ja noch vielversprechend, doch es gab einfach zu wenige Witze & Anspielungen...
    Den Schluss fand ich dann ganz schwach
    Ich glaub,

    Quote

    Original von Grobian
    Die ganze Stadt prügelt sich, und weil eine Frau weint, singt sie wie auf Kommando ein Lied? Schwach...

    trifft es da am besten...

    "Willsch du auch mal an meinem Schleckstengel lecken?"
    "Jag mich nicht! Ich will nicht laufen! Ich bin voll mit Schoggi!"
    "Ich habe Sie angefleht, sich mein Diorama zuerst anzusehen! Gefleht hab' ich!"

  • Ich fande den Anfang sehr gut doch dann das Ende war einfach nur super schwach. Der Gags wo Homer die Umwelt verschmutzt der war am coolsten.
    Ach die Prügelei war sehr gut



    Gags:2-
    Story:3

  • Schon besser die Folge als ihre beiden Vorgänger, aber auch kein Meisterwerk.


    Die South Park Parodie finde ich genial, trifft genau meine Meinung zu den ersten 3 miserabelen Staffeln (bevor die Serie gut wurde), allerdings lief da schon Staffel 6 und das Konzept der Serie wurde besser, somit ist diese Parodie etwas zu spät. Dann wirkt der ganze Anfang ziemlich Kopflos: Bart und Flanders steigen bei Flanders ein wegen einer Fliege, verwüsten alles und finden dann Flanders geheimen Beatles Schrein.


    Erst danach findet die Folge einen Weg, der mir sogar am Anfang noch gefällt. Marge als Gruppenleiterin gefällt mir sehr, auch Nelson auf der Suche nach seinen Vater. Homer der mal wieder auf die Umwelt kackt ist auch gut. Wenn dann die Fehde mit Kirk beginnt wird die Folge etwas lahmer, aber auch nicht zum Wegwerfen.


    Aber dass Ende ist mies, vor allem wegen den SOng. Sie singen die kanadische Nationalhymne, weil Marge weint? Dämliches Ende. Alles in allem gebe ich daher noch 6/10 Punkte für die starke Mitte.