• Quote

    Original von Chris P.
    Bin Bayer ...


    mh, da fällt mir doch gleich die hexenverbrennung ein ....
    Nein, kleiner scherz, jeder Mensch hat einen Fehler ......
    Oh shit, noch ein Joke....


    Quote

    Original von Frying_Dutchman
    Evangelisch (Lutherarisch) - kaum gläubig


    Ich kenne eine sehr guten Grund in die Kirche zu gehen. Werde nämlich bald konfirmiert. Geld, Geld, Geld...


    Mh, genau das finde ich schlecht. Es geht bei vielen nur ums Geld. Ich hab ab der 5 Klasse an keinem Religionsunterricht mehr teilgenommen, d.h da es erst ab der 7 Klasse als alternative Philosophie gab, hatte ich immer Freistunden.


    Ich glaube einfach nicht an Gott und diese ganzen Sachen, und daher hab ich mich auch nicht taufen lassen usw....


    Also Religion ist nichts für mich...

  • Quote

    Original von edna
    Konntest du wo du klein warst entscheiden ob du getauft wirst?:)


    Es gibt Eltern , die lassen ihre Kinder erst taufen wenn die alt genug sind zu entscheiden , ob sie getauft werden möchten oder nicht . Bei meinem Konfirmationsjahrgang hat sich einer erst eine Woche vor der Konfirmation taufen lassen .


    Ich schätze mal , dass das bei Homer & seinen Eltern so ähnlich war .

  • Quote

    Es gibt Eltern , die lassen ihre Kinder erst taufen wenn die alt genug sind zu entscheiden , ob sie getauft werden möchten oder nicht . Bei meinem Konfirmationsjahrgang hat sich einer erst eine Woche vor der Konfirmation taufen lassen .


    So ist es. Ich hab mich erst wenige Wochen vor meiner Konfirmation taufen lassen.

  • Quote

    Original von edna
    Konntest du wo du klein warst entscheiden ob du getauft wirst?:)


    Jep, konnte ich bzw. meine Eltern haben uns nicht getauft, das wir konnten das später nachholen bzw. gar nicht machen lassen. Der rest meines Clans ( Familie *grinz* ) ist getauft, nur ich bin so ein richtiger Anti-Christ.

  • ich sollte ja eigentlich auch an gott glauben und bin deswegen christ...
    momentan gehe ich regelmässig die gottesdienste, jedoch nur weil ich bis zu meiner konfirmation 15 mal in die kirche muss. :(
    aber sonst bin ich überhaupt nicht gläubig, vielleicht trete ich einmal aus der kirche aus

    Es stehen zwei Pilze im Wald. Da sagt der eine zum anderen: "Hallo Pilz!" - dieser erwiderte darauf: "Pilz, halt die Fresse! Wir können nicht sprechen!"


    Marge: "Homer! Ich hab dir doch gesagt du sollst während dem Fahren nicht trinken!"
    Homer: "Naaa gut! Dann fahre ich halt nur noch zwischen den Schlücken"


    XVII

  • Quote

    Original von Maggie Simpson
    also ich bin auch katholisch (leider,leider..)..und überhaupt nich gläubisch...


    also wenn du katholisch bist und nicht gläubig dann bist du doch auch nicht katholisch ?(


    ich finde, es kommt drauf an ob man selber wirklich von seinem glauben überzeugt ist oder ob nur halt die eltern katholisch waren.



    ich bin übrigens überzeugter atheist :)

  • Ich glaube schon an Gott, bin katholisch und gehe auch so ~ 3 Mal im Jahr in die Kirche.


    Für mich ist die Vorstellung nicht an einen Gott zu glauben, eine ziemlich traurige: Nur für diesen winzigkleinen Wimpernschlag der Zeit zu existieren und dann auf alle Ewigkeit ausgelöscht zu sein!


    Aber dieser relativ starke Atheismus ist vorallem in Deutschland zu beobachten und man kann insgesamt sagen dass sehr gläubige Länder wirtschaftlich erheblich besser dastehen (kann man sogar zwischen den einzelnen deutschen Bundesländern beobachten). Hierzulande geht Atheismus einher mit Begriffen wie Resignation, Depression, Stillstand!


    Insgesamt ist das ein Puzzlestück dieser negativen Grundeinstellung die immer noch viele Menschen in diesem Land mit sich tragen (hier passt auch gut das Sympton "Wetternörgler" (Thema "Dinge die nerven"))