Wunder gibt es immer wieder


  • Da durch den Hackerangriff mein gestriges Posting gekillt wurde, eröffne ich diese Umfrage nochmal neu. Zum Glück hab' ich den Text auch auf drts gepostet, da kann ich wenigstens darauf zurückgreifen...


    Leider begab sich die Serie nach der ausgesprochen guten Folge von letzer Woche wieder auf das übliche Staffel 12-Niveau, reich gespickt mit einem extrem nervigen Jerkass-Huuumer, der im Prinzip die ganze Folge lang durch Bild gehüpft ist und seine "Späßchen" anbringen mußte. X(


    Aber beginnen wir von vorne: Der klassische Veranstaltungsauftakt soll in die Folge einführen, was aber wie üblich nicht sonderlich gut gelingt, und erst nach reichlich Vorgeplänkel geht es dann mit dem Thema "Vergnügungspark" los. Insgesamt wirkt die Story ziemlich zusammengestückelt, auch wenn die einzelnen Teile durchaus miteinander zu tun haben. Eine richtig ineinander übergehende Handlung wie z. B. bei "Lisa rennt" ist jedoch nicht auszumachen.


    Ned Flanders wird recht eindimensional als in der Vergangenheit lebender trauernder Witwer dargestellt, die vielen Maude-Bilder oder gar der Abdruck von ihr im Bett wirken doch reichlich überzogen auch für einen gläubigen Christen. Natürlich ist klar, daß die Simpsons erstmal mit diesem "Mißstand" aufräumen müssen, und so wird kurzerhand der Baumhäcksler ins Zimmer gestellt und die komplette Wohnungseinrichtung demoliert. Kann man sich so ein Verhalten bei Homer oder Bart noch evtl. vorstellen, stehen Marge und Lisa wieder nur nebendran und schauen zu - Protest oder gar Eingreifen: Fehlanzeige! :(


    Nachdem es dann nun endlich richtig losgeht mit dem Vergnügungspark, gibt es sogar einige recht nette Szenen, wobei mir König David und die Vision des CBG (Star Trek! :) ) am besten gefallen haben. Insgesamt gesehen habe ich jedoch öfter mit dem Kopf geschüttelt als gelacht. Das
    "Wunder" um Maude bot einige interessante Ansätze, aber evtl. hätte man noch mehr daraus machen können - richtig spannend war es nur augenblickweise.


    Der Schluß war diesmal sogar recht gelungen, wäre der letzte Kommentar von Homer nicht gewesen. Insgesamt betrachtet eine Folge, die einiges an Potential verschenkt hat, und mit einem wieder besonders extrem störenden Huuumer. Aber wegen der durchaus vorhandenen Storyansätze und
    einigen gelungenen Parodien gebe ich diesmal eine glatte 4.

  • Jetzt kann ich endlich meine Meinung posten (sch... Hacker!!)


    Ich fand die Epi 12.Staffel-technisch vollkommen normal. Gab's diesmal keine Ekelszenen (nicht das ich darauf scharf wäre, aber...)?????????????


    Zum Glück hatte mal wieder eine Nebenrolle (Flanders) den Hauptpart und nicht Weltverbesserer Huuuuuumer, der an einigen Stellen, die doch gute Handlung zerstört hat (Ende!!).


    Naja und die Idee war schon ganz gut mit dem Park und so...


    ?( Ach ich weiß auch nicht so richtig was ich noch schreiben soll, ich fand sie ganz gut, eine 3 von mir...

  • War 12. Staffel Mittelmaß. Am besten gefielen mir noch die Halluzinationen und alles da herum. Ansonsten nicht so toll.



    Jetzt aber mal Generelles: Warum nennt ihr eigentlich den 12. Staffel (und etwas verrückteren) Homer Huuumer? Fakt ist doch, dass Homer in früheren besseren Zeiten von Herrn Combrinck so genannt wurde, also zu der Zeit als Homer eben noch anders war. Das ist eine totale Vermischung und verdrehung von Tatsachen. :]

  • Toll, dabei hab ich gestern 'n so schönes, ausführliches Statement abgegeben! Also okay, dann schreib ich es hiermit noch mal:


    Mir, als absoluter Maude-Fan, hat sie natürlich zum großen Teil sehr gefallen!!! Der erste Teil, bis zur Werbung hin, war jedenfalls makellos! Es ist einfach nur süß und rührend, wie Ned seine Frau in Erinnerung behält! Die Bilder, die er, von Maude, an der Wand hängen hat, sind mehr als niedlich! Und auch die Szene, wo Ned der Rachel, Maudes Frisur verpasst hat, war so knuffig!!!! :D
    Dann die Sache mit dem Freizeitpark! Die Idee, Maude zu Ehren, den Park aufzubauen, finde ich von Ned auch oberschnucklig! Und bei der Szene, mit der Maske, hab ich in der Tat schon gedacht, es handle sich wirklich um Maudes Engel/Geist! Diese Stelle werde ich ganz unbedingt auch in meine Geschichten miteinbeziehen! Überhaupt werde ich diese Folge mit einbinden! ;)
    Auch das Ende, als Ned & Rachel sich wieder näher kommen, fand ich einerseits ganz süß! Aber andererseits gefiel mir Neds Einstellung, am Anfang der Folge besser! Bleibt zu hoffen, dass er seine Maudie auch weiterhin nie vergisst, denn Rachel wird (so sehr sie Maude auch ähnelt) sie niemals ersetzen können...


    Nun mal zu dem negatien Teil: All die Erinnerungsstücke von Maude zu vernichten, war ja mal wieder typisch Huuuumer! :(
    Und auch, dass sich hinterher heraus stellt, dass es sich, bei den Visionen, an Maudes Denkmal, in Wirklichkeit nur um Gas handelt, hat, so finde ich, die ganze schöne Atmosphäre der Story kaputt gemacht (auch wenn das mit dem Gas ja, an sich, 'ne realistische, logische Erklärung gewesen war!). Ich glaub, das schreibe ich, in meinen Storys, 'n kleines bissl um... :P
    Naja, und, wie gesagt, das Ende, welches ich mir schon ein kleines bissl besser vorgestellt habe (auch wenn's schon recht niedlich war!).


    Alles in einem aber, gebe ich dieser Episode eine lockere 3+ ! Endlich mal eine richtige Maude-Epi! :] ;)


    I'm not death - I'm an angel! - Maudie :angel2:

  • Uch finde die Folge war groten-schlecht. Mit dieser kaputten Gasleitung war mal gar keine so schlechte Idee aber der Rest, von dem wil ich gar nicht erst reden. :angry:

  • diese folge war nicht sonderlich gut,aber immerhin besser
    als andere episoden aus der 12.staffel
    wwie z.b. die schlechteste episode überhaupt X(X(X(X(X(X(X(



    :D

    Ein Sperling erzählte: Es ist heute ein Zentner Fleisch von meinem Körper verloren gegangen. Man erwiderte ihm: Du wiegst ja im ganzen bloß zehn Gramm. Er antwortete: Ein jeder hat sein Gewicht.
    Arabisches Sprichwort

  • Hi,
    ich verstehe nicht was fast alle leute an der folge so schlecht finden. klar ist sie nicht so gut wie die folgen aus der 2,3 staffel (Besstes Beispiel kraftwerk zu verkaufen von gestern) aber für eine neue folge war sie super. vieleicht habe ich mich auch schon zu sehr an 12 Staffel niwo(oh das war falsch ich habe aber kein bock das auszubessern) gewohnt aber trotzdem gegen die letzte folge (triologie ders elben geschichte) war sie super. vorallem die idee mit der gasleitung und der blick ins flanders haus mit den vielen maudi sachen(abdruck im bett etc.) war super. das mit dem hareschneiden auch. Lustig war irgendwie auch die hexelmaschine wenn das niwo(das schreibe ich jetzt immer falsch) nicht besonders hoch war(ein tipischer 12 staffel gag). insgesamt eine 2 würde ich sagen.
    Bye Matthias


    p.s.: postet auch auf meiner site www.clubspringfield.com unter folgensites-wunder gibt's immer wieder. bitte

  • Quote

    Original von der Springfielder uran stab
    p.s.: postet auch auf meiner site www.clubspringfield.com unter folgensites-wunder gibt's immer wieder. bitte


    autsch! der text zu der epi ist ja wohl voll daneben:


    Quote


    Mo grundet in gedanken an seine verstorbene frau einen christlichenverknügunspark.dort pasiert ein wunder das eingendlich garkeins ist....

  • Quote

    Original von der Springfielder uran stab
    Hi,
    ich verstehe nicht was fast alle leute an der folge so schlecht finden. klar ist sie nicht so gut wie die folgen aus der 2,3 staffel (Besstes Beispiel kraftwerk zu verkaufen von gestern) aber für eine neue folge war sie super. vieleicht habe ich mich auch schon zu sehr an 12 Staffel niwo(oh das war falsch ich habe aber kein bock das auszubessern) gewohnt aber trotzdem gegen die letzte folge (triologie ders elben geschichte) war sie super.


    Das heißt Niveau. Ach ja, in der letzten Folge hab ich gar keine Elben gesehen *scrn*


    Die Folge an sich hatte zwar Potential, aber umgesetzt wurde nichts. Ned war nicht realistisch gezeichnet, sondern ein hysterisches Wrack, und die "homerkommtausalleneckenhervorindenenersichversteckthat"-Witze waren auch nur dumm. Den Rest fand ich bis auf Disco Stu nur fade.


    Insgesamt: 4-

  • Ich ordne diese Folge im Mittelmaß ein.Ich fands gut das Maude Flanders nach ihrem Tod nochmal eine Folge bekam und das Ned auch wieder der Hauptcharakter ist.Die Story war solala und das Ende war in Ordnung allerdings fehlten mir in dieser Episode die guten Gags.Es waren zwar Gag ansetze da aber richtig gefallen haben mir nur wenige.
    Insgesamt eine 3-4 Note für die Folge


    Beste Szene:
    Ned:Besiege den Teufel mit deinem Glaubengewicht
    Nelson:Mit meinem Gesicht?Soll das heißen ich bin häßlich?
    Ned:Nein,ich finde du bist ein hübscher Kerl
    Nelson:So jetzt reicht es mir
    Ned:Ahhhhhh



    Lenny&Carl are the Best

    We like non-fiction and we live in fictitious times. We live in the time where we have fictitious election results that elects a fictitious president. We live in a time where we have a man sending us to war for fictitious reasons.


    Whether it's the fictition of duct tape or fictition of orange alerts we are against this war, Mr Bush. Shame on you, Mr Bush, shame on you. And any time you got the Pope and the Dixie Chicks against you, your time is up. Thank you very much."


    ~Michael Moore~

  • Konnte die Folge am Montag nicht sehen, weil ich auf Klassenfahrt war, aber ich hatte sie schon auf englisch gesehen.
    Mein Eindruck war damals eigentlich recht gut von der Folge. Zwar nicht die beste, aber sie war ok!

  • Die folge war wirklich Grottenschlecht... die story war unüberlegt und wurde sehr hinausgezögert. Ned Flanders handelt und benimmt sich ganz anders als früher und was soll der ganze Quatsch mit den maude-bildern ?( das beste an der folge war meiner meinung nach homer (warum nennt ihr ihn eigentlich immer Huuuumer, als er auf Deutsch noch so hieß waren die folgen noch auf höchstem niveau :angry: ), hab sellten so gelacht, wie er flanders verarscht oder im hintergrund bei kent brokman mit seinem bauch wackelt :) :)) :) und die zwei besten szenen waren flanders - nelson und moe - agnes! :D

    Das musst du verstehen. Es gibt nämlich zwei Sorten von Studenten, Streber und Sportler und als Sportler ist es meine Pflicht, den Strebern das Leben schwer zu machen! - Homer an der Uni

  • Was soll man dazu sagen, diese Folge war eben 12. Staffel Style. Daran kann man nichts ändern.
    Die Witze waren langweilig und es gab keine richtige Pointe.
    Und wie Ned sich in der Folge verhält ist ja wohl das allerletzte.
    Von mir eine 5+

  • Ja ganz nett.
    Der Anfang mit dem Eis war ganz Ok. Mit der Eiskremkopfschmerz-Station vor Allem :D
    Dann dort wo Homer und Bart das Haus ausräumen fand ich gut. Wie Homer den Häxler ins Zimmer steht war genial. "Sowas ähnliches wie ´ne Sortiermaschine" :D
    Als alle Ned anflehen den Park zu bauen fand ich Homer auch genial. Wo er erst auf seine Uhr kuckt und so blöd kuckt :D :D. Und auch Ned: Man braucht viele Drehkreuze :))
    Das "Verkaufsgespräch" fand ich blöde. Der Aufbau des Parks war dagegen wieder gut.
    Gute Gags: Vitamin B für Benzin, Homers "Jaja, die Jugend" oder die Visionen der Leute die genau auf den Charakter passten. Das ganze mit dem Gas fand ich aber blöd. Und wie die Typen scih davor einen abkrepeln.


    Fazit: Naja war ja ganz Ok, in keinem Fall schlecht.
    ***