Suizid! Aber wie?

  • Quote

    Original von Krille
    edit: 700 mal gespammt. hamma.


    :birthday:


    EDIT:
    Hab grad gemerkt dass ich auch nur noch 7 mal spammen muss bis ich ebenfalls 700 Postings erreicht hab. :))


    Quote

    ganz gaanz lange die luft anhalten und vor allem nix sagen. mein tipp. omg...


    Oder sich mit nem Fön zusammen in die Badewanne setzen.

  • Quote

    Oder sich mit nem Fön zusammen in die Badewanne setzen. :P


    Oder einen Nagel eine zeit lang in die Stechdose stecken, wie ich es mal als Kind gemacht habe. Aber wirklich lange drinnen bleiben sonst überlebt ihr so wie ich.

  • Quote

    Original von Mitteloser Freund
    Es könnt ja mal tatsächlich sein daß man sich umbringen würde wollen wenn man wissen könnte wie es zu tun wäre.
    Also wie sich das Leben nehmen?


    Denkt ihr es ist unter Umständen eine Lösung die auch für euch akzeptabel wäre?


    worauf willst du hinaus?


    Quote

    Das ist mit abstand einer der sinnlosesten threads die ich hier gesehen habe. also ehrlich.


    ach, geh wieder in deinen simpsonsspamthread.
    sunjay würde ich jetzt auch gern beschimpfen, aber mir fällt nichts lustiges ein.


    Quote

    wenn wir nicht aufpassen ist nesp bald eine sammelbecken für spammer und spam-threads.


    dann geh doch.

  • Quote

    Original von Matratze
    ach, geh wieder in deinen simpsonsspamthread.


    wenn wir nicht aufpassen ist nesp bald ein sammelbecken für spammer und spam-threads.(zu spät) ;)

  • Also, was soll ich sagen? Ganz schön makaber das! Als ich den Titel gelesen hab, hab ich nur gedacht: " Oh Gott, jetzt isses so weit! Einer will sich umbringen, und möchte dafür Ratschläge von uns" Ich war echt schon auf den schlimmsten Schock gefasst. Gut, es is nich ganz so schlimm, und mittlerweile bin ich auch schon ein bisschen über meine heftige Fantasie schockiert, aber was soll man denn denken, wenn man so einen Titel liest? Ich weiß nicht, was das soll. Erwägst du vielleicht wirklich dich umzubringen und glaubst hier "Entscheidungshilfe" zu finden? Oder findest du, was ich nach Sunjays Post schon eher glaube, das einfach nur irgendwie lustig oder sowas? Im ersten Fall, hoffe ich natürlich sehr, dass du es nicht tun wirst, denn das ist echt nur ein Weglaufen, denn es gibt immer eine Lösung, und es wäre auch nicht fair gegenüber deinen Mitmensen, denen du etwas bedeutest also deiner Familie, deinen Freunden usw. womit auch schon deine erste Frage beantwortet wär. Im zweiten, wahrscheinlicherem Fall, kann ich nur sagen fullack with Sunjay. Ich kappier nich was daran komisch oder spaßig sein soll, und was du damit bezweckst. Ich meine, ich bin mit Sicherheit der Letzte der was gegen einen gewissen Grad an Schwarzem Humor ( Kommt ja auch manchmal bei OFF vor) hat, und ich denke auch, das einem das auch hilft, die Dinge leichter zu ertragen aber DAS! Also da fällt mir echt nix mehr zu ein.

    An alle, die meinen, dass sie "wegen der Flüchtlinge" keine Arbeit, zu wenig Rente oder was auch immer haben: Ihr seid wie Homer!! und nicht nur deshalb ist diese Folge leider aktueller denn je!!

  • Vielleich sollte ich erklären:
    Ich bin nicht Suizidgefährdet und meine es durchaus ernst mit diesem Thread.


    Denn die Zahl der misslungenen Selbstmorsversuch ist erschreckend hoch. Und solche verhinderten Selbstmördern geht es dann wirklich schlecht: Verstümmelung, Demütigung, Psychatrie... Das hat kein Mensch verdient.


    Ich denke es ist möglich daß ein jeder von uns in einer dunklen Stunde einen Selbstmord versucht.


    Darum denke ich ist notwendig (respektvoll) darüber zu diskutieren
    1)wie man mit Suiziversuchen/-gefahr von Mitmenschen umgehen kann,
    2) ob man glaubt daß es unter Umständen (Krankheit, Verzweiflung) es eine gute Lösung ist,
    und 3) wie man es tun würde.

  • Ma gaaaaanz ruhig meine lieben Freunde,
    mittelloser Freund will sich weder umbringen noch macht er sich einen Spaß aus dem Selbstmord. Ich weiss das weil wir selber schon darüber diskutiert haben, und eigentlich ist das ganz interessant wenn man nicht zu verbohrt an das ganze rangeht.


    Man denke also mal nach, man hat z.b. eine unheilbare Krankheit oder Metastasen (aaah crossposting), warum ist eigentlich ziemlich egal, und fasst den Entschluss sich umzubringen. Nun ist die Frage, wie?


    Lieber schnell und schmerzlos mit ner Kugel im Kopf, oder doch lieber den Fallschirm net aufmachen damit man nochmal den entscheidenden Gedanken denken kann? Vielleicht auch mit Schlaftabletten oder was auch immer. Es geht hier nicht darum irgendwem einen "Rat" zu geben wie er sich umbringen soll, sondern einfach mal darüber nachzudenken wie man mit dem, auch ja im Zivildienst-Thread ausgiebig diskutierten, unausweichelichen Tod umgehen sollte.


    Edit: Mist..

    Eines Abends als ich durch die Sender zappte: Und jetzt der Nachrichtenüberblick: Schweres Erdbeben in Afghanistan mindestens 2000 Tote. Und: Der neue Trend im Winter Snowroller.... ;(

    The post was edited 1 time, last by Tom ().

  • Quote

    Verstümmelung, Demütigung, Psychatrie... Das hat kein Mensch verdient.


    lol, warum denn net? wer zu blöd ist sich richtig umzubringen, muss mit diesen konsequenzen rechnen..


    wir hatten in der schule mal so nen fall, da is eine aus liebekummer ausm 2. stock geprungen, hats aber überlebt.. ich hab die dann ausgelacht, bei soviel blödheit. leider hat die keine folgeschäden davongetragen, im rollstuhl käme die bestimmt auch ganz gut..


    edit: das is meine meinung, wer anders denkt, net mein problem! :P


  • oh je. Mir fehlen die Worte.



    Ich denke das solche gescheiterten Selbstmordversuche oft auch einfach Hilferufe sind. Von daher ist das was hier als "Psychatriehölle" dargestellt ist oft genau das, was die Menschen suchen.

  • Quote

    Original von Tommy
    da is eine aus liebekummer ausm 2. stock geprungen, hats aber überlebt.. ich hab die dann ausgelacht, bei soviel blödheit.


    Ahahahahaha!


    Ich find das so witzig.... wer will sich denn wegen "Liebeskummer" (der größte Mist überhaupt... so ein Schwachsinn!) umbringen...


    Das er's überlebt hat wundert mich ehrlich gesagt weniger... wenn er aus'm 2. Stock springt.


    Irgendwo runterspringen fällt für mich aufgrund von Höhenangst sowieso aus...


    Schlaftabletten oder ähnliches fallen auch weg... das dauert zu lange. Nachher überleg ich es mir doch anders und dann isses zu spät.


    Erschießen/irgendwas aufschneiden verplan ich garantiert.


    Dann muss ich wohl weiter leben.... vorerst.

  • hm wir ham ma in der schule son buch gelesn da wollt sich der typ nacher auch killn wegen soner tussi^^naja da hat er dann die verschieden möglichkeiten in gedanken ausprobiert aber nix kam in frage weil seine kleine schwester wieder kommen sollt...an dem tag wo er sich killn wollt.
    hatter aber wegen ihr dann doch ned gemacht und hat sich damit das leben zur qual gemacht soweit ich weiß....warn langweiliges buch sag ich euch....
    wenn, WENN, ich mich dazu hinreißen lassen sollte würd ich mir wohl die pulsader aufschneiden^^wollt schon immer ma wissen wie des is*psycho sei*



    gute nacht und schlaft schön*muahahaaa*

  • übrigens eine entfernete Verwandte wollte sich ml mitner Überdosis schlaftabletten ins Jenseits befördern, das Problem:
    Schlaftabletten wirken in Überdosis als Aufputsch Mittel und so musste sie hellwach mit erleben wie ihr Magen ausgekumpt wurde, sie war jugendlich, und das einzige Problem war dass sie "Liebeskummer" hatte, kaum ein Hilfeschrei :O