SPOILER! Staffel 17 Review

  • Die 17. Staffel der Simpsons hat mich positiv überrascht. Es gab wirklich einige herausragende Episoden, sogar eine, die ich mit einer 1-2 bewerten konnte, weil ich seid Ewigkeit bei einer neuen Episode so richtig laut gelacht habe. Wenn die Staffel im Deutschen ausgestrahlt wird kann ich sie zum Teil eigentlich jedem empfehlen! Warum die Qualität etwas besser für mich scheint, kommt wohl daher, dass ich auch Family Guy regelmäßig schaue und der Humor sich mehr und mehr ähnelt. Nur Simpsons ist nicht so extrem was der Serie wieder Pluspunkte gibt. Außerdem haben die Simpsons ihre Lisa! :-)
    Highlights waren auf jeden Fall „Girls Just Want To Have Sums“, „The Last Of The Red Hat Mamas“, „The Seemingly Never-Ending Story“ und „We're On The Road To D'ohwhere“



    Girls Just Want To Have Sums (1-2)
    Bart Has Two Mommies (2)
    The Seemingly Never-Ending Story (2)

    We're On The Road To D'ohwhere (2-3)
    The Last Of The Red Hat Mamas (2-3)
    The Italian Bob (2-3)
    Milhouse Of Sand And Fog (2-3)

    The Monkey Suit (3)
    My Fair Laddy (3)
    Simpsons Christmas Stories (3)
    The Wettest Stories Ever Told (3)
    Regarding Margie (3)
    Marge And Homer Turn A Couple Play (3)
    Marge's Son Poisoning (3-4)
    Treehouse Of Horror XVI (3-4)
    Kiss Kiss Bang Bangalore (3-4)
    The Girl Who Slept Too Little (3-4)
    Homer's Paternity Coot (3-4)
    See Homer Run (4)
    Million Dollar Abie (4)
    The Bonfire Of The Manatees (5)




    The Bonfire Of The Manatees (5)
    Das ist die erste Episode, die ich nicht bis zum Ende angeschaut habe, weil sie so was von langweilig war. Zum Einschlafen, aber wirklich.


    The Girl Who Slept Too Little (3-4)
    Eine durchschnittliche Episoden mit viel unnötigen Stellen und einer nicht gut charakterisierten Lisa. Auf dem Friedhof war die Stimmung zu albern, was mir nicht so gut gefallen hat. Sehr viel verschenkte Szenen.


    Milhouse Of Sand And Fog (2-3)
    Eine schöne Fortsetzung von „Scheide sich wer kann“, lustige Szenen und ein seltsames Ende. Negativ ist natürlich, dass sich am Ende alles doch wieder nur um Marge und Homers Beziehung dreht.


    Treehouse Of Horror XVI (3-4)
    Mittelmäßige Halloween Folge mit einigen guten, aber auch ziemlich mieserablen Szenen. Stimmung fehlt wie immer, da alles zu kunterbunt und temporeich abgehandelt wird. Die Einleitung hat mir gefallen *grins*.
    Bartifical Intelligence (2-3)
    Survival Of The Fattest (4-5)
    I´ve grown a costum to your face (3-4)


    Marge's Son Poisoning (3-4)
    Trotz interessanter Story kann nicht wirklich sehr viel bei dieser Episode herauskommen. Marge Charakterisierung war okay, jedoch war der Rest ziemlich platt. Trotz allem nicht mit geschmacklosen Szenen.


    See Homer Run (4)
    Alberne Episode mit ein paar wirklich guten Szenen (z.B. Bürgermeister Quimbys Absetzung). Das Ende war total niedlich, mit Lisa und Homer, welche Tanzen.


    The Last Of The Red Hat Mamas (2-3)
    Auch eine interessante Episode mit Marge, auch wenn das Ende etwas einfallslos war und neue Charaktere auftrehen. Das Highlight war der Nebenplot mit Lisa und Milhouse, welche Italienisch lernen – einfach köstlich!


    The Italian Bob (2-3)
    Einfallsreiche Episode, mit schöner Bob-Charakterisierung, Musicaleinlagen und leider einigen Logikfehlern, die mich persönlich aber nicht direkt stören. Ich hoffe die Macher behalten die Kontinuität und Bob behält seine neue Familie – gefällt mir persönlich nämlich wirklich gut.


    Simpsons Christmas Stories (3)
    Eine recht gute Weihnachtsgeschichte. Vor allem das letzte Segment hat mir gefallen, richtig schöne ausgedacht. Die zweite Geschichte war aber mies und albern, was wirklich nicht hätte sein müssen. Das erste Segment war auch ganz witzig, fast besser als die Simpsons-Bibel-Geschichten aus Staffel 10.


    Homer's Paternity Coot (3-4)
    Etwas seltsame Episode mit vielen Logikfehlern und simplen Handlungsstrengen. Darauf kann man wirklich verzichten!


    We're On The Road To D'ohwhere (2-3)
    Tolle, fast schon abenteuerliche Episode. Zig gute Szenen die einem zum Schmunzeln bringen, keinen geschmacklosen Humor und eine gute Homer-Bart Vater-Sohn-Beziehung. Eine göttliche Szene waren Homers Innere Charaktere (Serious/Stupid/Intelligence-Homer). Das Ende war auch eine gute Parodie auf die sonst immer so stupiden Handlungsabschlusse.


    My Fair Laddy (3)
    Die wohl erste Episode mit Willie in einer Hauptrolle. Gut erdacht und auch umgesetzt, aber meiner Meinung nach etwas zu langweilig. Der Sportlehrer regt mich tierisch auf, ein unnötiger Charakter.


    The Seemingly Never-Ending Story (2)
    Besser als Triology Of Error und mit einem unteressanten Handlungsstrang, der sich am Ende auflöst. Gefällt mir richtig gut.


    Bart Has Two Mommies (2)
    Sehr amüsante Episode, vor allem im mittleren Teil der Episode. Keine dummen Gags, humorvolle und gefühlvolle Szenen – alles was eine gute Epi brauch.


    Homer Simpson, This Is Your Wife (3)
    Mittelmäßige Episode mit zwei neuen Charakteren. Charlie ist meiner Meinung nach etwas ausgefallener, als man es von sonst neuen Charakteren erwartet. Gute Szenen und eine ausgeglichene Handlung bis zum Ende.


    Million Dollar Abie (4)
    Diese ist eine der schlechteren Episoden der Staffel. Vor allem der Teil mit dem Stierkampf hat mir missfallen, wenn es auch recht lustig war.


    Kiss Kiss Bang Bangalore (3-4)
    Alberne Episode, beide Handlungen sind sehr verwirrend und unnötig. Doch lustig war es allemal.


    The Wettest Stories Ever Told (3)
    Drei interessante Geschichten/Parodien. Gefallen hat mir vor allem das erste Segment. Doch alle hatten irgendwie Etwas.


    Girls Just Want To Have Sums (1-2)
    Toll, einfach toll. Eine Episode, die bis zum Ende hin Spaß macht. Interessante Thematik, eine tolle Musical-Parodie, gute Lisa-Charakterisierung und vor allem jede Menge Simpsons-typischer Humor!


    Regarding Margie (3)
    Interessante Thematik und gut ausgedachte Handlung. Leider ist sie sehr langatmig und die Charaktere sind etwas daneben.


    The Monkey Suit (3)
    Ein gutes Thema lustig umgesetz. Erinnert etwas an „Tag der Abrechnung“, hat aber genauso gute Qualität.


    Marge And Homer Turn A Couple Play (3)
    Durchschnittliche Episode mit guten Szenen, lustigen Doppeldeutungen. Negativ ist nur, dass sich die Episode wieder teilweise auf Marge und Homers Beziehung dreht.

    Strawberries cherries and an angel's kiss in spring
    My summer wine is really made from all these things

  • Quote

    Original von CargoOfDarkness
    Warum die Qualität etwas besser für mich scheint, kommt wohl daher, dass ich auch Family Guy regelmäßig schaue und der Humor sich mehr und mehr ähnelt.


    Hm, wohl das erste Mal, dass das als etwas Positives genannt wird...


    Quote

    The Bonfire Of The Manatees (5)
    Das ist die erste Episode, die ich nicht bis zum Ende angeschaut habe, weil sie so was von langweilig war. Zum Einschlafen, aber wirklich.


    Sei froh. Der "emotionale Höhepunkt" beinhaltet einen kotzenden Homer. Eindeutig die schlechteste Folge der Staffel.


    Quote

    The Girl Who Slept Too Little (3-4)
    Eine durchschnittliche Episoden mit viel unnötigen Stellen und einer nicht gut charakterisierten Lisa. Auf dem Friedhof war die Stimmung zu albern, was mir nicht so gut gefallen hat. Sehr viel verschenkte Szenen.


    Den Rest kann ich noch verstehen (auch wenn ich dem nicht unbedingt zustimme), aber nicht gut charakterisierte Lisa? Die Balance zwischen ihrer kindlichen und erwachseneren Seite ist hier nahezu perfekt dargestellt und darum dreht sich die Folge ja auch - ein Teil von ihr hat Angst, ein anderer empfindet diese Angst als unnötig. Die Friedhofszenen (und nicht nur die) sind nicht zuletzt wegen der tollen Musik und Regieführung sehr spannend. Definitiv eine der besten S17-Folgen.


    Quote

    See Homer Run (4)
    Alberne Episode mit ein paar wirklich guten Szenen (z.B. Bürgermeister Quimbys Absetzung). Das Ende war total niedlich, mit Lisa und Homer, welche Tanzen.


    Die wohl unterbewerteste Episode aller Zeiten! Ich versteh' nicht, was an ihr alberner sein soll als an der Mehrheit der S5-Episoden.


    Quote

    The Italian Bob (2-3)
    Einfallsreiche Episode, mit schöner Bob-Charakterisierung, Musicaleinlagen und leider einigen Logikfehlern, die mich persönlich aber nicht direkt stören. Ich hoffe die Macher behalten die Kontinuität und Bob behält seine neue Familie – gefällt mir persönlich nämlich wirklich gut.


    Bloss nicht! Bobs Sohn nervt vielleicht! Vendetta! Vendetta! Schrecklich...


    Quote

    Simpsons Christmas Stories (3)
    Eine recht gute Weihnachtsgeschichte. Vor allem das letzte Segment hat mir gefallen, richtig schöne ausgedacht. Die zweite Geschichte war aber mies und albern, was wirklich nicht hätte sein müssen. Das erste Segment war auch ganz witzig, fast besser als die Simpsons-Bibel-Geschichten aus Staffel 10.


    Klar, es war albern, aber muss das was schlechtes sein? IMO funktionierte die Surrealität im Rahmen der Grampa-Story und Parodie von Kinderweihnachtsspecials ganz gut. Viele witzige Gags und One-Liner ("It's Christmas, I wanna shoot something."). Okay, der Schluss, als sich herausstellt, dass alles wahr ist, hätte nicht sein müssen.


    Quote

    Homer's Paternity Coot (3-4)
    Etwas seltsame Episode mit vielen Logikfehlern und simplen Handlungsstrengen. Darauf kann man wirklich verzichten!


    Hätte wirklich mehr Potential gehabt. Aber Logikfehler konnte ich eigentlich nicht entdecken - am Ende war Abe doch immernoch Homers Vater.


    We're On The Road To D'ohwhere (2-3)
    Tolle, fast schon abenteuerliche Episode. Zig gute Szenen die einem zum Schmunzeln bringen, keinen geschmacklosen Humor und eine gute Homer-Bart Vater-Sohn-Beziehung. Eine göttliche Szene waren Homers Innere Charaktere (Serious/Stupid/Intelligence-Homer). Das Ende war auch eine gute Parodie auf die sonst immer so stupiden Handlungsabschlusse.


    Mal sehen, kein geschmackloser Humor -> Smithers kauft Estrogene
    gute Vater-Sohn-Beziehung? zumindest von Barts Seite kommt da überhaupt nichts


    Quote

    Kiss Kiss Bang Bangalore (3-4)
    Alberne Episode, beide Handlungen sind sehr verwirrend und unnötig. Doch lustig war es allemal.


    Hm, verwirrend und unnötig? Der Patty-Selma-Subplot war genial und längst überfällig, Richard Dean Anderson der beste Gaststar seit langem. Der Hauptplot dagegen bietet recht gute Satire zum Thema Outsourcing. Nur Homer, der sich für einen Gott hält, passt nicht so recht.

  • Quote

    Original von Bartimaus
    Bobs Sohn nervt vielleicht! Vendetta! Vendetta! Schrecklich...


    *grin* Iwo, das ist doch niedlich... :)


    Übrigens, ich hatte mir deinen Beitrag schon vor langer Zeit zu Herzen genommen, nicht damit du denkst, weil ich nichts gepostet habe, hatte ich kein Interesse... hab nur grade keine Lust.
    Können wir ja in den entsprechenden Episoden Threads dann ausdiskutieren, mh? ;)

    Strawberries cherries and an angel's kiss in spring
    My summer wine is really made from all these things

  • Ich will mal meinen Senf zu der S17 Allgemein abgeben:


    Mir ist etwas ungewöhliches an der S17 aufgefallen was mir sonst noch nicht wirklich noch nie in anderen Staffeln in´s Auge gefallen ist,
    die Folgen basieren jetzt meines erachtens nach mehr auf 2 Geschichten, wie z.B. #GABF20 Mamas keiner Liebling, wo einerseits Bart mit Marge auf einem Tandem auf Fahrten ist, und Homer andererseits mit einer Hantel trainiert, und von Moe nachher zu einem Armdrück- Wettbewerb überredet wird.

  • Sub- bzw. B-Plots gibt es doch in praktisch jeder Fernsehserie; entweder, um die Episode mit mehr Handlung aufzufüllen, oder um etwas mehr Abwechslung zu erzeugen. Daß es in den neueren Folgen augenscheinlich mehr davon gibt, ist mitunter sicher auch ein Zeichen, daß die Haupthandlung alleine eben kaum noch eine ganze Episode bestreiten kann, selbst wenn die Laufzeit durch längere Werbepausen eher noch kürzer ist als früher.


    Aber wie gesagt, solche Nebenhandlungen gibt es schon seit der ersten Staffel, man denke z. B. an "Lisa bläst Trübsal", in der Bart und Homer nur ans Videoboxen denken, anstatt sich um Lisa zu kümmern. Gerade, wenn zwei Handlungen auf eine so geschickte Weise miteinander verwoben werden, wird die Geschichte erst richtig interessant.

  • Hi CargoOfDarkness,


    ich hab` zum Teil eine etwas andere Meinung.


    "Bart has two mommies" hat mir überhaupt nicht gefallen. Ich fand die Story blödsinning und unnötige Gags gab es m.E. auch. Ich denke da vor allem an die ausgedehnte Homer-Quälszene in der Wassermühle gleich zu Beginn der Episode. Die Müllrad-Schaufeln auf den Schädel- das hätte doch völlig ausgereicht. Aber nein, das ganze wird mal wieder unnötig auf die Spitze getrieben. 5 Punkte


    "The Italian Bob" konnte mich auch nicht überzeugen, was möglicherweise daran liegt, dass ich mit den meisten Sideshow Bob-Folgen nichts anfangen kann. Die Story war ein einziges Durcheinander, am Ende war die Familie in Gefahr (mal wieder) und Bobs kleiner Sohn war eine unerträgliche Nervensäge (Vendetta! Vendetta!). 5 Punkte


    "Kiss Kiss Bang Bangalore" ist m.E. die beste Folge seit langem. Ich hab' gut gelacht und der Patty-und-Selma-Subplot war genial. Richard Dean Anderson war der am beste eingesetzte Gaststar seit Ewigkeiten. Die "Homer hält sich für Gott"-Szene war eine erstklassige Parodie auf "Apocalypse now". Jedenfalls die Fahrt von Mr.Burns und den Simpsons über den Fluss zum Kraftwerk. Schön eingeleitet durch "The End" von den Doors- wie im Film halt. Schön, dass diese gelungene Parodie nicht auf die Spize getrieben wurde, sondern schnell wieder vorbei war. Ich bin eigentlich kein Freund von Filmparodien (in wievielen Filmen kommt eigentlich mittlerweile eine ach so lustige Matrix-Kampfszene vor?), aber das ist hier ist nett gemacht. Und Homers Rede vor der indischen KKW-Belegschaft =) . Im Vergleich mit anderen "Spätfolgen" gesehen, 13 Punkte. Trotzdem kein Vergleich zu den Klassikern.

  • Quote

    Original von Bartimaus
    Das ist dir noch nie ins Auge gefallen? Die Simpsons hatten doch schon immer häufig Nebenhandlungen (auch Subplots oder B-Plots genannt).


    Hmm nein!^^
    Mir ist das halt besonders stark in dieser Folge aufgefallen, vorher war doch sowas wie die Simpsons zusammen in´s Itchy and Scratchy Land gefahren sind.