EABF17 | Moe Baby Blues

  • Bewertung von EABF17 (Noten-System!) 0

    1. 6 - ungenügend (0) 0%
    2. 5 - mangelhaft (0) 0%
    3. 4 - ausreichend (0) 0%
    4. 3 - befriedigend (0) 0%
    5. 2 - gut (0) 0%
    6. 1 - sehr gut (0) 0%

    P-Code: EABF17
    Englischer-Titel: Moe Baby Blues
    Deutscher-Titel: Moe Baby Blues


    Ausstrahlung USA: 18.05.2003
    Ausstrahlung DE: 29.05.2004


    Einschaltqouten (Erstausstrahlung):


    Gebiet: D + EU
    Zielgruppe: Zuschauer ab 3 Jahren
    6. Platz: Simpsons (17:26) -> 0,66 Mio. / 7,4% MA


    Inhalt:
    Nachdem er Maggies Leben rettet, wird Moe ein von der ganzen Stadt angesehener Babysitter. Homer befürchtet aber, die nicht mehr die Vaterfigur des Babys zu sein. Als Maggie jedoch in einen Kampf zwischen zwei Mafiagruppen gerät, müssen die beiden Männer zusammenarbeiten, bevor es zu spät ist.


    Weiterführende Links:
    EABF17 @ ULOC
    EABF17 Kurzkritik von Chris Pfeiler - EABF17 ist die letzte Kritik!
    Einschaltquoten-Statistik der 14.Staffel


    Reviews und Bewertung:
    Für Notenbewertungen verwenden wir dasselbe System verwenden wie schon aus drts bekannt. Damit können beide Statistiken zusammengefasst werden.
    Folgende Tabelle zeigt euch mit wievielen Punkten ihr welche Note vergebt:


    Code
    1. Punkte : 15 14 13 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01 00
    2. --------------------------------------------------------
    3. Note : 1+ 1 1- 2+ 2 2- 3+ 3 3- 4+ 4 4- 5+ 5 5- 6

    Am Ende eures Reviews bitte den Punkte-Wert in der Form "Punkte:[ ]" anfügen. (Den Wert in die eckige Klammer schreiben)


    Analog dazu kann auch einfach in der Umfrage abgestimmt werden. Das Ergebnis der Umfrage wird dann jedoch nicht zu den drts-Noten angezählt.
    Zu den drts-Noten kommen nur Noten die hier bis spätestens 04.06.2004 - 06:00 gepostet werden. Deshalb ist es nicht nötig selber Threads zu den Episoden zu öffnen - folglich bleibt hier alles übersichtlicher! Also wenn ihr eine Meinung zu einer neuen Episode der 14.Staffel abgeben wollt bitte immer erst warten bis der jeweilige Thread geöffnet wurde!


    Die Ergebnisse der "NeSp-Internen"-Wertung und der Wertung die mit den drts-Noten addiert wird, folgen jeweils zum nächsten Episodenposting. Natürlich in graphischer Form...


    Dieses Posting gibt es jede Woche zu der jeweils neuen Episode


    Also dann - schönes Bewerten und Review schreiben!


    Noch ein Hinweis in eigener Sache:
    Es gibt hier eine Tabelle die eindeutig jeder Note einen Punkt zuteilt - deshalb versteh ich net wieso letzte Woche "zu hauf" Noten in der Form "3/4 (Note)" oder "10-11 Punkte" vergeben wurde - dazu auch noch die die ihre Meinung abgeben aber keine Punkte dazu.
    Der 1. erwähnte Fall wird in zukunft von mir nicht mehr berücksichtigt - der 2. sowieso nicht - ohne eine klar definierte Note (möglichst angegeben in Punkte) kann ich nix anfangen...


    -manuel


    Schon gelaufene S14-Episoden:
    DABF20 - Klassenkampf
    DABF18 - Marge oben ohne
    DABF21 - Der Videobeichtstuhl
    EABF01 - Und der Mörder ist...
    EABF02 - Lehrerin des Jahres
    EABF03 - Der Vater, der zuwenig wusste
    DABF19 - Schickt die Klone rein
    DABF22 - Its only RocknRoll
    EABF05 - Bart, das Werbebaby
    EABF06 - Ein kleines Gebet
    EABF07 - Buchstabe für Buchstabe
    EABF08 - Ein Stern wird neu geboren
    EABF11 - Nacht über Springfield
    EABF14 - Die Helden von Springfield
    EABF09 - Krusty im Kongress
    EABF16 - Auf dem Kriegspfad
    EABF12 - Homer auf Irrwegen
    EABF10 - Mr.Burns wird entlassen
    EABF15 - Stresserella über alles
    EABF13 - Auf der Familienranch


    Auswertung der Review-Noten (NeSp):
    Gewertete Teilnehmer: 3
    Punktedurchschnitt: 11
    Punktedurchschnitt S14 insg.: 7, 62

  • Das war sie also, die 14. Staffel, diesmal mit einer recht versöhnlichen Episode, der man zwar anmerkt, daß sie zu den neueren Folgen gehört, insgesamt betrachtet aber durchaus zu überzeugen vermag.


    Der erste Akt gehört leider wie so oft in die Kategorie "hätte man sich sparen können", bietet aber wenigstens die eine oder andere nette Szene, z. B. die verschiedenen Buchsbaumskulpturen im botanischen Garten oder Wiggums Wahl der "unnötigsten Person", die natürlich auf Moe fällt. Ein wiederum reichlich dummer Homer trübt das Bild indessen wiederum nachhaltig (die Venusfliegenfalle sei als Beispiel genannt).


    Sehr wohltuend hingegen ist die Haupthandlung um Maggie, die ja nur selten eine etwas größere Aufmerksamkeit bekommt. Auch Moes Bemühungen als Babysitter werden schön dargestellt, gerade wenn einige seiner Aktionen eher unfreiwillig denn wohlüberlegt erscheinen. Die Referenzen an "Der Pate" werden eine Spur zu aufdringlich in Szene gesetzt, passen jedoch durchaus in die Handlung (und Moe scheint außer diesen und der nicht ganz jugendfreien Variante von "Alice im Wunderland" kaum einen Film zu kennen ;) ).


    Überraschend für eine moderne Folge sind die vielen kleinen Details, die ein wenig die oft vermißte Subtilität wieder zurückbringen, deshalb stören auch die typischen S1x-Elemente weniger als sonst. Der Humor ist durchaus gelungen und stützt sich - sehr passend für eine Maggie-Folge - weniger auf den Wortwitz als auf visuelle Dinge, was viel zur Atmosphäre beiträgt.


    Zum Ende hin ist die Story etwas an den Haaren herbeigezogen (man wollte wohl unbedingt noch einige "Der Pate"-Referenzen einbauen), zusammen mit den S1x-Einflüssen bleibt daher ein leicht flaues Gefühl zurück, welches den positiven Eindruck ein wenig schmälert - zum Glück aber nicht sehr stark, weshalb ich für diese Folge eine glatte 2 vergebe.


    Punkte:[11]

  • Quote

    Original von Andreas
    Die Referenzen an "Der Pate" werden eine Spur zu aufdringlich in Szene gesetzt, passen jedoch durchaus in die Handlung...


    IMO eher nicht - als ich die Episode in damals in der OV gesehen habe - hatte ich die "Der Pate"-Trilogie noch nicht gesehen - inzwischen aber schon.
    Damals hat mich dass mit der Orange eher nicht gestört und auch jetzt nicht. Also dass es so "aufdringlich" gewesen wäre, dass ich es in einem Review hätte erwähnen müssen finde ich es nicht.


    -manuel, will heut keiner schreiben?

  • die folge hat mich wieder nicht überzeugt. story hätte besser ausgearbeitet werden können. die gags waren mittelmäßig. einzig moes charakter wird eindringlich beleuchtet. gearde diese charaktere fehlten mir in vielen folgen der staffel. so gebe ich ...


    punkte: [8]
    note: [3]

  • Quote

    Original von Manuel


    IMO eher nicht - als ich die Episode in damals in der OV gesehen habe - hatte ich die "Der Pate"-Trilogie noch nicht gesehen - inzwischen aber schon.
    Damals hat mich dass mit der Orange eher nicht gestört und auch jetzt nicht. Also dass es so "aufdringlich" gewesen wäre, dass ich es in einem Review hätte erwähnen müssen finde ich es nicht.


    Mir ging's genauso - ich habe "Der Pate" auch erst kürzlich vollständig gesehen. Vielleicht ist "aufdringlich" auch das falsche Wort - es ist eher die schiere Menge der Anleihen, die man an den Filmen genommen hat. Natürlich gab es schon eine ähnlich große Zahl an Referenzen in einer einzigen Folge bei "The Shin(n)ing" oder aus "Pulp Fiction", aber irgendwie paßte es dort einfach besser zur Handlung.

  • Fangen wir mit den positiven Aspekten an.


    Nach den substanzlosen Episoden der letzten beiden Wochen überrascht das
    Season Finale von S14 doch noch mit einer gelungenen Folge. Die heutige
    EABF17 ist dabei in mehreren Punkten bemerkenswert. Wir haben eine echte
    Charakterfolge, die für Tiefgang auch die dunkleren Untertöne nicht aus-
    spart bzw. nicht mit zuviel direktem "Fun" zu korrigieren versucht.


    Nun war Moe auch in den klassischen Jahren nie ein besonders komplexer
    Charakter, gerade in den Scully-Jahren wurde er aber immer mehr in die
    noch flachere Rolle eines obskuren Anti-Charakters geschrieben (Sätze
    wie jenes berüchtigte "I ain´t said no to a dead girl yet" inklusive.)
    Das war schade, denn die immer nur flach gestreiften Themen Einsamkeit
    und Aussonderung aus der Gesellschaft hätten soviel mehr verdient.


    Die heutige Folge macht das deutlich besser und zeigt uns Moe von einer
    völlig neuen und "tieferen" Seite. In gewisser Weise ist sie damit wohl
    die beste charakterbezogene Moe-Folge überhaupt. Seine Inkompatibilität
    zur Gesellschaft und die Gründe für seine Freundschaft zu Maggie werden
    in der Folge in Moes wunderbarem Satz "It´s so nice to be with someone
    who can´t understand the horrible things I say" treffend formuliert.


    Diese Teile der Folge sind astrein geschrieben, verlieren sie doch nie
    ihre Balance zu viel gutem Humor und zahlreichen Referenzen (nicht nur
    auf den "Paten"). Man beachte auch die gelungene Charakterisierung bei
    allen und den Meta-Gag mit der Castellaneta-Familie am Schluß. Auch die
    Animation ist herausragend: zahlreiche einfallsreiche Kamerawinkel und
    eine sehr lebendige Gestik und Mimik, speziell auch bei Maggie.


    Kommen wir zu den negativen Aspekten.


    Gerade beim ersten Ansehen der Folge fallen einige eher mißlungene Gags
    auf, speziell in den ersten Minuten: die generelle wackiness am Anfang,
    die Szene mit Krusty und dem Misthaufen, Moe und der ausgekugelte Arm.
    Das hätte in dieser Form nicht unbedingt sein müssen. Man könnte jetzt
    noch argumentieren, daß wir bereits im S13-Finale eine Szene Maggie vs
    Fat Tony hatten, die Szenen in der heutigen Ep sind aber weit besser.


    Der deutsche Titel ist dieses Mal auffallend gut ;-). Ich befürchte
    allerdings, daß die Qualität der Folge in der Synchro weit geringer
    sein wird, da einem die brillanten Sprecherleistungen entgehen. Ich
    glaube, Hank Azaria ist für diese Folge auch ausgezeichnet worden.


    Fazit: gelungenes Season Finale und interessante Charakterfolge mit
    guter Balance zwischen dunkleren Tönen und Humor. Viele gute Ideen,
    lebendige Animation und echter Inhalt. Nur wenige Gags fallen etwas
    negativ auf, da kann man freundlich darüber hinwegsehen. Note A-


    Chris


    P.S. S15 wird diese Qualität durchaus halten und damit zur IMO besten
    Staffel seit S8 werden.