CABF18 | Gloria - Die wahre Liebe

  • P-Code: CABF18
    Englischer Titel: A hunka hunka Burns in Love
    Deutscher Titel: Gloria - Die wahre Liebe


    Ausstrahlung USA: 02.12.2001
    Ausstrahlung DE: 10.01.2003


    Inhalt:
    Homers neuer Job als Texter für Glückskekse macht Mr. Burns glauben, es gäbe noch eine Chance der Liebe. Doch das resultierende Date endet für Homer und Monty alles andere als glücklich und Sie finden sich als Geiseln von Snake wieder


    Weiterführende Links:
    CABF18 @ ULOC (D)
    CABF18 @ SNPP (E) (Capsule)


    ------------------------------------------------------------------------------------------


    Vorweg: was für eine steigerung zu den ersten beiden episoden der 13. staffel!


    diese episode hat mir ehrlich gesagt von vorne bis hinten gefallen. sie besitzt natürlich lange nicht die qualität der früheren staffeln, aber imo ist sie die beste folge seit staffel 10. die story war von anfang bis ende klar und schnörkelos und mit einigen guten witzen ausgestattet. lustig fand ich z.B wie snake das bowlerama überfallen will (sack mit dollarzeichen :D).
    schade nur, dass homer mr. burns diese spritzen geben musste und einmal mit dem herzgerät beleben musste. wären diese szenen nicht gewesen, hätte mir diese episode sogar ausgesprochen gut gefallen.


    auch homer war in dieser episode nicht so ein trottel wie in den vorherigen folgen. dass brockmann "nutte" gesagt hat, fand ich übrigens nicht schlimm.


    das ende der episode war zar nicht schlecht, hätte aber besser sein können. die diskussion über burns böshaftigkeit hat mir nicht so gefallen. dass gloria nicht bei burns bleibt, war ja klar, auch wenn es ein schönes happy end gewesen wäre, wenn sie geheiratet hätten.


    mein fazit: verwunderlich gute episode für die neueren staffeln. gute story, keine ekelszenen und ein relativ normaler aber witziger homer.
    geht es aufwärts mit den simpsons?

  • Ja, eine Steigerung zu den vorherigen Folgen ist zu erkennen. Die Handlung war zumindest etwas besser. Und Snake wurde hier mal als richtiger Krimineller dargestellt.
    Witzig waren vor allem die Szenen wo Homer Burns wiederbelebt oder gesprizt hat. :D
    Homer allerdings wird nach wie vor ziemlich verblödet dargestellt, naja wird sich wohl auch nicht mehr ändern.


    Hoffe jedenfalls das es weiter Stück für Stück aufwärts geht. ;)

  • Wow. Diese Episode ist ja schon mal viel besser gewesen. Gute Story, gute Gags ... . Am besten hat mir die Szene gefallen nachdem Homer mit dem Aufputschmittel mit Marge geschlafen hat und dann sagt "Hoffentlich haben die Kinder uns nicht gehört" und Bart, Lisa und Flanders! mit offenen Augen daliegen.


    Meine Wertung:
    Story: 1-
    Spass: 2
    Unterhaltung: 1-
    Gesamt: 2+

  • ich weiss ja nicht ob wir alle die selbe episode gesehen habe, aber ich finde diese keinen deut besser als die ersten beiden. homer macht sich für burns zum affen und läuft ihm hinterher um irgendwelche teils erniedrigende dinge zu tun. erinnert mich an diese eine staffel 12 folge inder homer für ein paar dollar tierköstüme anzieht.
    dafür hatte die folge aber ein paar nette gags woody allen bei den glückskekszettelschreibern gefiel mir.

  • Nu denn, mir hat die Episode nicht wirklich gefallen, wenngleich ich sagen muss, dass es immerhin nicht ganz so mies war wie sonst...
    Bis auf ein paar Gags war es IMO nicht sonderlich witzig und Burns' Darstellung hat mir nicht so recht gefallen. Aber immerhin war Homer nicht so der Trottel, wie bisher Staffel 12 ff.

  • Ja, wer sagt es denn, diese Episode ist schon mal nicht schlecht, reicht für eine 3+ , und so ist sie die bisher beste der Staffel. :)


    Gute Gags, wie Homer und Marge heiße Liebesnacht und die Kinder und Ned stumm in ihren Betten. :rotfl:
    Burns ist zwar nicht mehr der hinterhältige, gemeine, alte Mann wie in den früheren Episoden, aber er scheint halt in die Jahre zu kommen und wird senil. Trotzdem gefällt er mir.


    Unnötig fand ich am Anfang die Parade und das China Restaurant und überhaupt Homers Einsatz für die Keks-Botschaften.


    Smithers, der völlig verängstigt vor den Strippereinen ist, einfach köstlich. Auch wie er mit Burns zusammen sahs und ihn "auf seine große Liebe" aufmerksam macht. ;)


    Auch die Susi und Strolch Referenz, so wie die romantischen Moment in den Armen von Mr. Burns Freundin waren himmlisch.


    Das Ende ist dagegen wieder total dahergeholt und die ganze Snake-Sache fand ich einfach doof. Aber nicht unbedingt schlimm.



    Strawberries cherries and an angel's kiss in spring
    My summer wine is really made from all these things

  • Also, die Episode war vielleicht nicht der Überhammer, aber auf jeden Fall um längen besser als die beiden vorherigen. Die Story ist schon solide gebaut und wird schnörkellos erzählt, bietet im ersten Drittel aber nichts außergewöhnliches. Vor allem die Sache mit den Glückskeksen fand ich irgendwie nicht passend. Ekelszenen gab es glücklicherweise nicht, auch Homer war diesmal nicht allzu dumm. Hervorragend war wiedermal Smithers, z.B. in der Szene im Stripclub und Snake bei seinem Überfall auf das Bowlorama (Knusperrigel :D). Auch Gloria ist eine schöne neue Figur, von der wir in Zukunft hoffentlich mehr zu sehen bekommen. Der Schlussteil wurde das erste mal seit langem nicht versaut und bietet mit der Geiselnahme durch Snake und den absolut unfähigen Polizisten meiner Meinung nach gelungene und einfallsreiche Abwechslung. Alles in allem eine ziemlich solide Episode, zwar nichts besonderes, aber doch sehenswert.
    Wertung: 6/10

    Das musst du verstehen. Es gibt nämlich zwei Sorten von Studenten, Streber und Sportler und als Sportler ist es meine Pflicht, den Strebern das Leben schwer zu machen! - Homer an der Uni

  • Die Episode war in der Tat bedeutend besser als ihre beiden Vorgänger. Die Story und die Gags waren für eine Folge der neuen Staffeln recht gut!! Besonders knuffig finde ich die Szene, wo Smithers und Burns am Tisch sitzen, und sich Smithers ihm wieder anzunähern versucht! Zu niedlich!!
    *LOL* Und wie die beiden dann später in diesen Frauen-Club gingen. Aaaarmes Smithy.... :D:D:D
    Burns wirkt in dieser Folge auch einiges sympathischer als wir ihn sonst kennen. Sein eigentlicher Charakter vom finsteren, geldgierigen Fiesling Springfields sieht man in dieser Folge nicht viel! Im Gegenteil, er kommt so warmherzig und liebesbedürftig rüber! Mal was anderes! ^_^
    Ich finde es auch nicht so verwerflich, dass Homer die ganze Zeit für Mr. Burns da sein musste. Wie er ihm ständig das Mittel spritzen und ihm Elektroschocks verpassen musste, damit er weiterhin fit bleibt, fand ich auch witzig!!! :)
    Und die Szene, nachdem Homer sich das Mittel selbst spritzte und dann ganz wild mit Marge wurde, hatte es auch in sich! Erinnerte auch arg an "Grandpa gegen sexuelles Versagen"! Und die Szene mit Ned Flanders im Bett.... :rotfl:
    Zuletzt auch noch der Gag, wie Burns seine Gloria aus dem brennenden Haus retten wollte, und stattdessen SIE ihn raus trug war auch so genial!!!!
    Nur schade, dass Gloria letztlich doch wieder zu Snake zurück ging. Aber so ein Ausgang war ja mal wieder klar! Sehr schade! ;(
    Aber trotzdem eine recht gute Folge! Ich konnte mich wieder einiges besser amüsieren als es bei diesen neuen Staffeln normalerweise der Fall ist!!! :]

  • Von dieser Episode habe ich eigentlich wenig erwartet.
    Aber so schlecht ist sie gar nicht geworden.
    Ich fasse nochmal zusammen:


    Alles beginnt bei einem Fest, um das Chinesische Neujahr zu feiern. Nachdem ein unechter Drache mit
    Beteubungspfeilen getroffen wird :rolleyes: geht es
    in einem chinesischen Restaurant weiter, in dem es ziemlich merkwürde Speisen gibt (8o).
    Und das gilt auch für die Texte in den Glückskeksen.
    Deswegen beschwert Homer sich, was zur Folge hat,
    dass er Autor solcher Texte wird. Und natürlich kommen
    Homers Sprüche besser an. Einen davon bekommt auch
    Mr. Burns. Am Flaggentag soll er seine grosse Liebe finden. Und so bemüht er sich den ganzen Tag um ein Date (was dem Maskottchen von Monopoly einen Gastauftritt beschert und für eine nette Szene mit Smithers sorgt ;) ). Aber ohne Erfolg. Monty ist schon am Aufgeben, als er die Polizistin Gloria trifft.
    Die Beiden erleben einen schöne Zeit, aber Gloria will trotzdem keine Beziehung mit Burns.
    Doch dann kommt Homer ins Spiel. Er schweisst das Paar wieder zusammen und bekommt dafür eine Liebesspritze (schon mal "Grampa gegen sexuelles Versagen" gesehen?). Nach einiger Zeit macht Burns ihr éinen Antrag und sie nimmt an. Eine schöne Liebesgeschichte, oder? Aber dann kommt leider Snake ins Spiel (früher Jailbird genannt, daher der Name auf dem Briefkasten) und kidnappt seine Ex-Freundin und Homer, welchen er für ihren Verlobten hält.
    Chief Wiggum, der den Namen "Gesetzeshüter" bestimmt nicht (mehr)verdient, kann da auch nicht helfen.Also versucht Homer sich selbst zu befreien, löst dabei aber ein Feuer aus. Snake und er können sich retten.Gloria bleibt jedoch zurück. Mr. Burns will sie aus Liebe retten, wird dann aber selbst gerettet. Ende gut-alles...Nein, Gloria kehrt zu Snake zurück und Burns ist wieder allein. Tja, eine Freundin für Monty hätte der Serie auf Dauer sowieso geschadet. Aber für eine Folge war's okay.


    Teilweise gut, teilweise nicht so gut.
    Den 3. Akt hätt's aber nicht gebraucht.


    Note: 3-

  • Wie ja schon andere angemerkt haben, war die heutige Folge eine deutliche Steigerung gegenüber den absolut sinnentleerten Episoden der letzten beiden Wochen, wenngleich sie natürlich nicht an die älteren Staffeln herankommt. Der Einstieg hat wie so oft recht wenig mit der eigentlichen Folge zu tun, man griff hier wieder einmal auf das besonders in S11/12 bekannte Schema "Die Simpsons fahren irgendwo hin und 10 Minuten später geht es mit der eigentlichen Handlung los"-Schema zurück. Bis auf den recht netten Woody Allen-Gag hatte der Auftakt eigentlich nichts zu bieten.


    Wenigstens wurde Homers neuer Job als Glückskeks-Textschreiber zum Aufhänger für die eigentliche Story um Mr. Burns große Liebe, die überraschend eingängig inszeniert wurde, ohne jedoch zu sehr in die Tiefe zu gehen - dafür war sie doch recht flach und stellenweise auch ein wenig unlogisch. Das Aphrodisiakum sah leider wieder ein wenig nach dem mittlerweile typischen Drogen-Running-"Gag" aus, bot aber immerhin einen Lacher mit der "Hoffentlich haben uns die Kinder nicht gehört"-Szene. :))


    Die Szenen mit Burns und Gloria hingegen waren durchaus erfrischend, man sieht mal kein Blut (beim Auftauchen von Snake hätte ich schon fast damit gerechnet...), und Homer hält sich auch etwas mehr zurück in Sachen Clownerei, ja er zeigt sogar bisweilen eine erstaunliche Cleverness (Befreiung von den Fesseln mittels Feuer etc.). :)


    Daß es am Ende mit Burns und Gloria nichts wird, war natürlich abzusehen, aber gerade das Ende ist recht fad geraten - Wiggum ist noch inkompetenter als sonst, und auch Kent Brockman verhält sich nicht ganz so smart wie gewöhnlich. Die Schlußszene mit dem unvermeidlichen Arm-in-Arm-Marsch in den Sonnenuntergang hinein wirkt ebenfalls etwas zu aufgesetzt.


    Insgesamt jedoch eine durchaus sehenswerte Episode, die viele schöne Momente, jedoch auch zeitweise eine recht flache Handlung aufweist, deshalb gibt es diesmal eine 3+. Hoffen wir, daß es in den nächsten Wochen weiterhin so positiv aussieht!

  • Quote

    ...wenngleich sie natürlich nicht an die älteren Staffeln herankommt.


    Keine Frage. Diese Ära ist schon seit Jahren vorbei und die neuen Folgen können sich größtenteils kaum bis gar nicht mit den alten Episoden messen - dazwischen liegen Welten.

    Das musst du verstehen. Es gibt nämlich zwei Sorten von Studenten, Streber und Sportler und als Sportler ist es meine Pflicht, den Strebern das Leben schwer zu machen! - Homer an der Uni

  • ich fand bis jetzt eigentlich allle folgen der staffel gut, ich weiß, viele sind nicht meiner eminung, aber mir gefällt der "neue" Humor der Simpsons. Okay, viele werden jetzt sagen, FALSCH aber es ist meine Meinung und man sollte sie nicht kritisieren.


    Zur Folge: Gut, Gute Gags, Coole, aber leicht abzusehende Story.


    BESTER GAG
    Sie finden heut ihre wahre Liebe.
    Smithers: naja, jetzt sind wir ja zu zweit hier alleine.


    Hoffentlich haben uns die Kinder nicht gehört.
    Alle mit großen Augen im Bett


    60% sagen sie sind zum alt und 37% sagen sie wäre eine Nutte

  • Naja, diese Episode war nicht schlecht, aber ehrlich gesagt auch nicht besonders überzeugend. Natürlich war sie nicht mehr so dumm wie die beiden vorhergehenden Folgen, aber insgesamt fande ich sie recht langweilig. Kam mir so vor als wollte man unbedingt irgendwie wieder Emotionen reinpacken. Vor allem der Charakter von Gloria kam mir nicht besonders rüber. Aber der Gag mit " Hofentlich haben das die Kinder nicht gehört" war echt nicht schlecht. :D


    Man merkt aber insgesamt, das sich die Simpsons doch wieder bessern. " The Blunder Years" ist ungefähr auf dem gleichen Niveau: Nicht überragend, aber immerhin eine halbwegs vernünftige Story mit halbwegs intelligenten Charakteren.
    Vor allem Half-Decent Proposal mit Artie Ziff ist wieder eine richtig gute Folge, die nahtlos in die alten Staffeln passen würde.
    Allerdings kommen auch wieder Lowlights wie " The Latest Gun in the West" und " Blame it on Lisa" die Staffel 11 Niveau haben.
    In Staffel 14 setzt sich die Steigerung der Serie dann weiter fort.

  • Hi ich würde der Folge ebendfalss eine 3 geben.Am besten fand ich die stelle wo Homer Burns sein Puls kontrollirt hat und er den Elektroschoker benutzte um ihn wiederzubeleben :) .Aber den Gag mit dem Kuchen kamm mir ein wenig Unnötig und er passte überhaupt nicht rein.Da fragt mann sich nur "und was solll das jetzt?".Aber es waren wie gesagt viele brauchbare Gags drinnen die,diese Folge sehenswert machen.


    achja cool war auch ,als mann den Schuss hörte und dann der Polizist schreiend hereausrannte ,weil er sich womöglivh selbst getroffen hat. :))

  • Endlich mal Folge, von der man sagen kann, dass sie eine sinvolle Geschichte hatte. Zudem war es schön, dass auch Mr.Burns mal wieder eine Folge gewidmet bekommt, auch wenn er ruhig ein bisschen "böser" hätte sein können, denn so liebenswürdig wie in dieser Folge kennt man ihn eigentlich nicht. Eine Frage habe ich noch an die Autoren, wieso musste Homer mal wieder den Kumpanen von Mr.Burns spielen, dies hat Homer doch nun schon zu genüge getan. Viel witziger wäre es gewesen, wenn Marge Mr.Burns geholfen hätte. Aber was solls, die Geschichte war gut, es gab aber leider nicht viel zu lachen, deshalb nur 5 Punkte.


    Bewertung: 5 von 10 Punkten

  • ich finde die folge nicht allzu spannend. nicht richtig ärgerlich verglichen mit den 2 episoden zuvor, setzt sie aber auch keine glanzlichter (hoffentlich hören uns die kinder nich - ok..)


    es is eben nich so dass man sich in jahren nopch an die folge erinnern wird, dafür reicht (oder würde reichen) sie aber zumindest als lückenfüller...


    mir fallen während der neuen episoden eben andauernd parallelen zu alten, natürlich besseren folgen ein... hm burns findet seine liebe ... woher kennen wir das (genauso letzte woche - hm moe baut seine kneipe, woher kenne ich das (schon 2 mal!)) - das lässt sich inzwischen aber wohl kaum noch vermeiden


    achja: 5 von 10

  • ich fands heute auch nicht schlecht


    Die Story war einigermassen geschlossen und auch ganz nett erzählt (wenn auch ohne Tiefgang)
    Ausserdem waren sinnlose Szenen selten (Kuchenszene) und auf komplette Stilbrüche wurde auch verzichtet (Baseball-Szene vor 2 Wochen!)


    Ein paar Gags waren okay (beim Monopoly-Männchen hab ich zum ersten Mal in der Staffel gelacht!) Das mit dem "hoffentlich haben die Kinder uns nicht gehört" fand ich jetzt nicht so prickelnd. Dafür war Wiggum am Schluss ziemlich lustig, man sollte die Charaktere aber nicht zu sehr verblöden lassen.


    Burns wurde auch in anderen Folgen schon von der menschlichen Seite gezeigt (ich denke da an die Bobo-Folge...oder Bubu? jedenfalls als er seinen Teddy suchte), er wird in den nächsten Folgen sicher wieder das Böse verkörpern.


    Folgenfazit: Im Vergleich zur guten, alten Zeit immer noch schlecht, aber die Autoren müssen sich für diese Folge wenigstens nicht schämen. Vom Unterhaltungswert fand ichs mit ner einigermaßen guten Family Guy-Episode vergleichbar.


    Wenn aber dieses Niveau nicht mehr überschritten wird, dann find ichs schade, dass die Serie noch weiterläuft.

  • Mann, Mann, Mann, wiedermal eine sehr dumme Episode. Die Story war wirklich sch***e und nach guten Gags hab ich auch vergeblich gesucht. Es kam mir auch einmal so vor, als ob die sehr wenigen guten Gags von anderen Simpsons Episoden geklaut wurden.
    Nun können wir nur noch hoffen, dass die Staffel ihr Niveau noch erhöhen kann.