11.9 - Tag des Terrors

  • Zu der russischen Befreiungsaktion oder auch Tschetschenienpolitik hatte ich doch gar nichts gesagt. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es sich bei den Geiselnehmern nicht um "Gutmenschen" handelt.


    Die Opferzahl ist ohne Frage verhehrend, und die russische Vorgehensweise äußerst fraglich. Aber ich glaube nicht, dass unter dem Druck dieser Geiselnahme eine politische Lösung des Tschetschenienkrieges und damit ein friedliches Ende der Geiselnahme erreicht werden hätte können.

  • Quote

    Hätte Putin sich um eine politische Klärung des Tschetchenien-Krieges bemüht, hätten die Terroristen bestimmt NICHT alles in die Luft gesprengt.


    Du bist ja witzig! :)


    Wie soll man einen Krieg in ein paar Tagen/Stunden beenden,der schon mehrere Jahre andauert?! ?(


    Der Grund des Krieges,ist ja,dass Tschetchenien unabghängig sein will!Würde es unabhängig werde,wäre es eine weitere "Brutstäte" islamischer Terroristen...

  • Wenn das ganze überhaupt was gebracht hat dann, dass die Welt über diesen Krieg spricht!


    Wenn man Phönix, N-24, oder N-TV einschaltet sieht man, dass ich wiedereinmal recht habe. :)

    "Wir alle sind Riesen, die von Zwergen erzogen worden sind und uns deshalb angewöhnt haben, stets mit einem Buckel herumzulaufen."

  • Quote

    Original von Max
    Zu der russischen Befreiungsaktion oder auch Tschetschenienpolitik hatte ich doch gar nichts gesagt. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es sich bei den Geiselnehmern nicht um "Gutmenschen" handelt.


    Die Opferzahl ist ohne Frage verhehrend, und die russische Vorgehensweise äußerst fraglich. Aber ich glaube nicht, dass unter dem Druck dieser Geiselnahme eine politische Lösung des Tschetschenienkrieges und damit ein friedliches Ende der Geiselnahme erreicht werden hätte können.


    Das denke ich auch


    PS: Irgendwie bin ich immer zu spät, ich mach ständig Zitate. :D:D:D

  • Quote

    Original von Family Guy



    Der Grund des Krieges,ist ja,dass Tschetchenien unabghängig sein will!Würde es unabhängig werde,wäre es eine weitere "Brutstäte" islamischer Terroristen...


    Ahja, wofür Terroristen? Die tschetchenischen Terroristen wollen doch nur die Unabhängigkeit erreichen.


    Wenn sie sie hätten, warum sollten sich dann noch Terror gegen Russland machen? ?(

  • Quote

    Ahja, wofür Terroristen? Die tschetchenischen Terroristen wollen doch nur die Unabhängigkeit erreichen.


    Wenn sie sie hätten, warum sollten sich dann noch Terror gegen Russland machen? ?(


    Habe ich das gesagt?!


    Ich meinte damit,wenn Tschetschenien unabhängig werden sollte,hätte der islamische Terror noch einen Stützpunkt...


    Und ein zweites Afghanistan will keiner haben ,oder?!

  • Quote

    Original von Matratze


    da gehts wohl eher um:


    öl, öl, öl!


    Ja...auch!


    Der andere Grund ist aber, Tschetschenien will selbständig werden und der russischen Kontrolle entgehen...


    Würde Russland dies genähmigen,würde die anderen das nachmachen und das Russische Reich würde in kleine Republiken zerfallen...

  • Interessant ist in diesem Zusammenhang, daß die tschetschenische Rebellenseite Kavkaz.org ausgerechnet in den USA produziert wird. Ganz anders als viele andere Islamismus-, Mudschahidin- und al-Qaida-Websiten wurde Kavkaz.org, laut Spiegel Online "die Primärquelle für Nachrichten aus Perspektive der tschetschenischen Mudschahidin", nie von den US-Behörden behelligt: "Dass ein so radikal ausgerichtetes Propaganda-Outlet in Amerika nach dem 11. September überhaupt weiter operieren darf, dürfte so manchen wundern, wenn nicht gar auf die Palme bringen.


    Doch dafür gibt es wohl gute Gründe", schreibt Spiegel Online. "Ein Tracerouting, die Verfolgung des Datenweges, den Bits und Bytes zwischen Nutzer und Kavkaz nehmen, hat eine interessante Geschichte zu erzählen: Aller Datenverkehr läuft über Chicago, bevor er umweglos nach Washington geleitet wird. Involviert scheinen nur zwei amerikanische Firmen, von denen beide wohl ebenfalls über ziemlich direkte Drähte verfügen - zu den amerikanischen Geheimdiensten."


    Seit der Besetzung des Theaters in Moskau habe sich die Internetseite sogar "zum Sprachrohr der tschetschenischen Geiselnehmer entwickelt". Die von den US-Diensten geduldeten, wenn nicht sogar geförderten Seitenbetreiber machen sich zum Mittäter und haben eine zentrale Rolle in der Entführung übernommen: "Schon in der Nacht wurde die Seite zum Sprachrohr der tschetschenischen Geiselnehmer in Moskau", so Spiegel Online. "Fast im Minutentakt berichten die Macher der Seite aus dem Theater in der russischen Hauptstadt.


    Über Mobiltelefone sprechen sie mit den Geiselnehmern und ihren Opfern. Über die Internetseite wurden auch die ersten Forderungen der Geiselnehmer gestellt".
    -Gerhard Wisnewski

    "Wir alle sind Riesen, die von Zwergen erzogen worden sind und uns deshalb angewöhnt haben, stets mit einem Buckel herumzulaufen."

  • Quote

    Würde Russland dies genähmigen,würde die anderen das nachmachen und das Russische Reich würde in kleine Republiken zerfallen...


    Hey, cool, du kommst aus dem 19. Jahrhundert! Würdest du mir mal genähmigen, deine Zeitmaschine zu benutzen? :rotfl:

  • Quote

    Original von Max


    Hey, cool, du kommst aus dem 19. Jahrhundert! Würdest du mir mal genähmigen, deine Zeitmaschine zu benutzen? :rotfl:


    Was habe ich jetzt schon wieder Falsches gesagt?!
    Meinst du "Russisches Reich"...von mir aus,wenn du es dann leichter verstehen kannst---> RUSSLAND :]

  • Quote

    Original von Family Guy
    Würde Russland dies genähmigen,würde die anderen das nachmachen und das Russische Reich würde in kleine Republiken zerfallen...

    wäre das schlimm? du siehst ja, wie toll das land von moskau aus regiert wird. je weiter weg, desto mehr in richtung 3. welt geht dieses land. vielleicht wären lokale regierungen, die sich keinem starken moskau unterordnen müssten, wirklich die lösung. natürlich besteht da die gefahr, dass ich die einzelnen regionen dann gegenseitig als "feindesland" ansehen, zölle erheben und die grenzen dichtmachen. (an kriege glaube ich eher nicht...)

  • Ist das nicht auf eine gewisse Weise schlimm, dass es eben nicht Menschenrechtsorganisationen dafür sorgen konnten, dass dieser Tschetschenien-Krieg wieder zum Gespräch kommt? Auch nicht die PDS die vor der russischen Botschaft demonstrierte?


    Es haben eben fanatische Terroristen dafür gesorgt, dass beim nächsten EU-Gipfel Tschetschenien eines der Hauptthemen sein wird - sonst hätte man das echt vergessen können! Auf die SPD, CDU usw., hätte man lange warten können, die wollten eben nicht das deutsch-russische Verhältnis auf’s Spiel setzen – da kann man sagen was man will ... (Vielleicht ist dieser Krieg einfach zu unwichtig)


    Ich will die Terroristen jetzt nicht gut heissen, aber wenn man mal beide Augen auf macht, ist das doch so, oder?


    (Ich meine was will man sonst sagen, auf Menschenrechtsorganisationen hört ja kein Konzern oder Staat.)

    "Wir alle sind Riesen, die von Zwergen erzogen worden sind und uns deshalb angewöhnt haben, stets mit einem Buckel herumzulaufen."

  • Ihr habt doch einen Dachschaden. Natürlich ist Osama Bin Laden ein durchgeknallter Idiot und es war schlimm live mitzuerleben wie tausende Menschen sterben aber das Usa getue kotz mich an. Alle haben Mitgefühl mit Amerika aber Amerika hat das nicht verdient. Ja, Ok die Kinder die ihre Väter verlohren haben und alle die keinen Mann mehr haben aber denkt ihr Amerika mordet nicht?
    Der Bush tötet im Jahr hunderte Menschen auf dem Elektrischen Stuhl, Er wirft Bomben über Ländern ab um Bin Landen zu schnappen aber er trifft nich Bin Laden sondern das Volk Afgahnistans. Tausende Menschen wurden dieses Jahr schon von Bomben dort zerfleischt.
    Doch in den Medien kam davon kaum was vor.Außerdem will er jetzt Krieg gegen Irak um "angeblich" Hussain zu stürzen doch eigentlich will er die Öllquellen. Amerika hat außer dieser Alle der Welt und wenn Amerika alle hat ist es für immer die Weltmacht.
    Und überlegt mal Wenn Usa bombem einfach so über euch werfen würde ohne dass ihr was gemacht habt würdet ihr da Amerika nicht auch haßen? Außerdem hat fast jeder in Amiland eine Knarre. die ballern da jeden Tag sogar schon in der Schule. Der Klu Klux Klan macht dort Jagten auf Schwarze,Kommunisten und auf Linke und der Staat greift nicht ein. Im Vietnam Krieg zum Beispiel wurden Menschenmaßen mit Nepalm verbrannt. Mit Helis mit Flammenwerfer dran sind sie einfach herumgeflogen und haben alles verbrannt. Im Zweiten und im ersten Weltkrieg haben sie allerdings sehr korrekt gehandelt und das dritte reich zerstört. Bush will mit dem Irakkrieg auch die wirtschaftskrise überschatten. In Amerika gilt fast jeder dritte als Arm.(in den meisten Staaten)
    Hier noch mal eine Zusammenfassung :


    Vietnamkrieg


    Der USA war es wieder mal zu langweilig aus diesem Grund wollten sie wieder einmal Krieg "spielen." Doch diesmal nicht in Europa sondern in Asien, genauer gesagt in Vietnam. Die USA mischte sich in einen Krieg ein, indem sie wieder einmal nichts verloren hatten. Sie kämpften mit Südvietnam gegen Nordvietnam. Erst einmal wurde Nordvietnam bebombt mit z.B. Napalm, doch hier wurden nicht etwa die Soldaten getroffen sondern die Zivilbevölkerung, die unter diesem Krieg schon genug gelitten hatte. Soldaten und Väter wurden gefoltert und getötet. Mütter und Kinder wurden vergewaltigt und verschleppt und ganze Dörfer wurden vernichtet. ABER NIEMALS KAM EIN US- SOLDAT ODER OFFIZIER DESWEGEN VOR DAS KRIEGSGERICHT!! Aber zum Glück hat USA diesen Krieg nicht gewonnen, denn die Kämpfer von Nordvietnam kannten sich in Vietnam viel besser aus, obwohl die USA in der Übermacht war haben sie verloren, das sollte ihnen eine Lehre sein.


    Im zweiten weltkrieg haben sie eine Atombombe auf Japan geworfen und dabei millionen von Menschen getötet . Dort werden heute noch verkrüppellte Kinde rgeboren dank der USA.


    Golfkrieg


    Wieder war es einmal Zeit für einen Krieg, zumindestens dachten die USA das. Kuwait wurde von Irak überfallen und somit war das Öl in Gefahr. Also griff USA ein aber nur wegen dem Öl nicht wegen der Freiheit Kuwaits.


    Afghanistan


    Die USA ging zum Gegenschlag über, was nicht einmal ganz falsch war denn viele Menschen in Afghanistan litten unter der Talibanherrschaft. Aber die Menschen litten auch schon vorher aber keiner tat etwas erst als die USA angegriffen wurde, wurde etwas unternommen.



    BITTE LEST EUCH DIESEN TEXT GUT DURCH DAMIT IHR VERSTEHT WAS USA ALLES GEMACHT HAT.Natürlich gehört ein Osama Bin Laden eingesperrt und getötet aber Bush ebenso.
    Meinetwegen haltet mich für einen Ignoranten aber ich muss mich fragen wie doof man sein muss wenn man nicht erkennt wie Gefährlich Amerika ist.



    P.S Wenn der Anschlag in China oder sonstwo gewesen wäre wäre es nicht so in den Medien gewesen. Dann hätte es niemanden interessiert aber wenn Usa angegriffen wird....


    Übrigens kommen bei den Simpsons ja auch immer Proteste gegen USA durch wenn auch nur ironisch.


    RTL und BILD haben auch alles hochgejubelt. Es hat den Anschein als würden die dafür bezahlt dass sie lügen.


    Außerdem überlegt euch mal Er will den Frieden und wirft Bomben.Er tötet Flüchtlinge die kein Land mehr haben oder im eigenen Land verfolgt werden.




    Nazipack fuck off


    Macht kapputt was euch kaputt macht mach kaputt was euch zerstört
    nehtm euch was sie euch genommen nehmt euch das was euch gehört


    REVOLUTION
    ANARCHIE


    FREIHEIT


    FRIEDEN

  • Quote

    Original von G.E Metzel
    Ihr habt doch einen Dachschaden.


    danke, willkommen auf nesp. :D


    zu dem zeug, was du da alles schön dargelegt hast:
    ich glaube, hier sind die meisten deiner meinung.


    Quote

    Original von G.E Metzel
    Übrigens kommen bei den Simpsons ja auch immer Proteste gegen USA durch wenn auch nur ironisch.


    RTL und BILD haben auch alles hochgejubelt. Es hat den Anschein als würden die dafür bezahlt dass sie lügen.


    ja, gut beobachtet :)


    Quote

    Original von G.E Metzel
    Nazipack fuck off


    http://newspringfield.ufosnetwork.com/thread.php?threadid=710&boardid=13&...


    Quote

    Original von G.E Metzel
    REVOLUTION
    ANARCHIE


    ähh, ja,
    revolution: standardspruch vom möchtegernrebell
    anarchie: standardspruch vom präpubertärem möchtegernrebell

  • IMO interessante Meldungen, die ich gerade bekommen habe:




    Kriegsgegner wegen Internet-Beitrag vor Gericht


    Ein überzeugter Kriegsgegner aus Münster muss sich wegen eines 'Telepolis'-Forumsbeitrages vor dem dortigen Amtsgericht verantworten. Er soll die Anschläge auf das World Trade Center (WTC) am 11. September 2001 gutgeheißen haben.


    In dem Beitrag wird den 'Mördern vom 9.11.2001' gratuliert, die ein Massaker am 'wahren Abschaum' verübt hätten. Der Angeklagte erklärte, sein Beitrag sei ironisch gemeint gewesen.


    Außerdem habe die Anklage auf illegale Beweismittel zurückgegriffen.


    Webreporter: Hatho


    Quelle: http://www.shortnews.de/




    FBI- und CIA-Agenten: Terrorwarnungen in USA erfunden


    Die ständig in den USA von Regierungsseite abgegebenen Warnungen vor Terroranschlägen sind nach Meldung von „Capitol Hill Blue“ erfunden und entsprechen nicht der Realität. Die Nachrichtenagentur zitiert Agenten der Antiterrorabteilungen von FBI und CIA.


    Behauptet wird, dass die US-Regierung die Geheimdienste dränge, „irgend etwas“ zu liefern. In den vergangenen Monaten wurden die US-Bürger immer wieder gewarnt, es bestünde die Gefahr von Terroranschlägen auf bestimmte öffentliche Gebäude.


    Ein Politiker der demokratischen Partei wird zitiert: „Natürlich nutzt das Weiße Haus die Terrorismusbedrohung weidlich zu seinem politischen Vorteil aus“.


    Webreporter: Michael Quetting


    Quelle: http://www.shortnews.de/

  • Quote

    Original von G.E Metzel
    Ihr habt doch einen Dachschaden ...


    Oh, man du solltest dir mal meine Beiträge ansehen ...


    Ich habe ungefähr das selbe geschrieben, nur ohne diese Sprüche eben ...


    Also, wir wissen ja alle was Bush gemacht hat - und das er ein Depp ist!!! - aber für die einen ist es eben nicht so entscheidend, dass Saddam Hussein in den 80‘ern von der US-Regierung unterstützt wurde, oder dass Osama Bin Laden ein Büro in der Amerikanischen Botschaft Pakistans hatte und auf die Hilfe der CIA zählen konnte ...


    Naja - den meisten dürfte dies durch das gute Image der USA egal sein ... :rolleyes:


    "FBI- und CIA-Agenten: Terrorwarnungen in USA erfunden"


    Das wird ja immer dümmer! Wie lange können die Menschen der US-Regierung noch glauben??? Ich hoffe nicht allzulange!

    "Wir alle sind Riesen, die von Zwergen erzogen worden sind und uns deshalb angewöhnt haben, stets mit einem Buckel herumzulaufen."