Der kritische Fan: Ein durchgeknallter Freak?

  • hier, diesen link hab ich bei maggied.com gefunden:


    http://www.salon.com/ent/tv/fe…01/24/simpsons/index.html


    was haltet ihr davon?


    ich finde, bei einigen leuten haben die produzenten sicher recht, einige fans nehmen die show zu ernst. aber man kann das sicher nicht so verallgemeinern, wie es dass in dem artikel getan wird.
    die kritischen bemerkungen der fans sind sicher angebracht, die neuen episoden sind einfach schlechter als die alten, dass kann man nicht bestreiten. und dass die autoren sich dann auf so einem kleinkind-niveau wehren, wie dem hier:

    Quote

    Milhouse: We gotta spread this stuff around. Let's put it on the Internet! Bart: No! We have to reach people whose opinions actually matter!
    -- From "The Simpsons" episode "Wild Barts Can't Be Broken," 1998

    :(:(


    also, eure meinung dazu?


    hier ist auch noch mal der link zur entsprechenden diskussion bei maggied.com

  • manche behauptungen, wie die charakter der personen hätten sich nicht verändert, sind einfach falsch.
    auch sieht es in meinen augen danach aus, als könnten die verantwortlichen wirklich keine kritik vertragen.
    in dem bericht ist von 'fanatics' die rede, die die neuen episoden (zu unrecht?) kritisieren, im gegensatz zu professionellen kritiken. wenn man die neuen episoden hochlobt, ah toll, alles super, dann versteht man offensichtlich nichts von dieser Serie!!

  • ich frag mich was die mit solchen sachen bezewecken? das führt doch nur zu noch mehr unmut in den reihen der simpsonsfans. anstatt sich ihre vorwürfe zu herzen zu nehmen, wollen sie von uns nicht genervt werden. X(:(

  • In gewisser Hinsicht kann ich die Produzenten sogar verstehen. Wenn man mal in der Geschichte zurück geht und sich alte Folgenreviews im Archive ansieht, kann man feststellen, dass die "Fanatics" (um mal den Artikel zu zitieren) seit ca. der 5. (!!!) Staffel auf den Autoren rumhacken. Mal ein Beispiel:


    Quote


    Neil Berkman: I thought it was by far the worst Simpsons episode ever.
    Not a laugh in it. I could pull a better cartoon out of my...Hey
    kids!! Bill Oakley, if you're reading this, sorry, but that episode
    was the absolute bottom of the barrel. Just when I was regaining
    some faith in the show after the dismal start of the season...


    Wer jetzt erwartet, dass dies ein Review zu einer Staffel 11 Folge ist, der irrt. Dies ist ein Kommentar zur Folge "$pringfield".
    Jahre lang mussten sich die Autoren dieses Genöle anhören, imo ist es da doch ganz klar dass sie auf Durchzug schalten und die "Fanatics" nicht mehr für voll nehmen.
    Wenn man jetzt diese Theorie weiterspinnt, kommt man zum Ergebnis, dass jetzt, zu Zeiten in denen die Qualität merklich abgesunken ist, die Autoren die ewig quängelnden I-net Fans einfach als unverbesserlich abstempeln, und einfach die Kritik als gegeben hinnehmen, nach dem Motto "Ach was solls, wir könnten hier ein Kunstwerk nach dem anderen abliefern und die würden weiter rummaulen" kann sowas passieren, wie es in Staffel 10-12 eingetreten ist:
    Die Qualitätskontrolle Fans fällt weg, und die Serie geht den Bach runter.


    Es gibt aber noch einen Faktor den man betrachten muss.
    Unbestritten ging es mit den Simpsons qualitativ mit der 10. Staffel bergab. In dieser Zeit jedoch steckten die Simpsons in einem Quotenloch, und niemand war sich sicher ob es überhaupt noch eine 11. Staffel geben würde.
    So was geht natürlich auch nicht an den Verantwortlichen vorbei. Änderungen müssen gemacht werden, ein breiteres Publikum muss angesprochen werden. Das Resultat: Staffel 11. Wacky-Wacky-Jerkass-Homer-Holzhammer-Humor-Folgen. Und was passiert? Der GAU. Die Quoten steigen. Die Produzenten fühlen sich bestätigt, da die Qualitätskontrolle "Fanatics" jetzt rausgefiltert wird, und an ihre Stelle die der Quoten tritt. Was darauf folgte ist ja klar. Staffel 12. Das ganze nochmal im Quadrat.



    Ich hoffe das ganze oben hat wenigstens ein bisschen Sinn gemacht und klingt halbwegs plausibel.
    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.


    PS.


    Quote


    Martin Crim: Tonight's episode was an embarrassment and a
    disappointment. If I were trying to get a friend hooked on The
    Simpsons, I would never show them that episode. The plot was
    extremely lame and contrived. There were a couple funny moments,
    but that was all.


    (Kritk zu "Bart's Comet")

  • Tja, ohne diese ats-Poster gäbe es wohl nie einen Comic Book Guy.


    Heute haben die Postings dort aber eh nur noch das Niveau von Huuuumer aus den Staffeln 11/12/teilw. 13...


    Ich finde es schade, wenn bei den Storyentwicklern nur auf die Quote geschaut wird. Ich meine, das recht dazu haben sie ja und die Staffeln 11 und 12 kammen ja super an, aber leider wird dabei die Zielgruppe um 180° geändert...


    Ist irgendwie ein Effekt, den man immer öfters sehen kann: SW Episode 1 + 2, Remakes von Filmklassikern, etc.


    Es passt nicht zu den Simpsons, irgendwie. Ich finde, zu den Simpsons gehört die emotionale, tiefgängige Seite. Holzhammerhumor ist nicht der für die Serie geeignete Sil.


    Aber was kann an schon tun. Die echten Fans sind in der Minderheit, das beeinflussen der Schreiberlinge ist eh schir unmöglich und selbst Al Jean hält seine Versprechungen und Gebrechungen nur äusserst vage. Ich bin und bleibe deshalb pessimistisch.

  • Quote

    ... die sollen pokemon gucken gehn...


    Dann würden die Simpsons aber leider abgesetzt werden (keine Quoten mehr).
    Mich nerven diese "wahren Simpsonsfans" aber ehrlich gesagt auch, die wirklich immer etwas zu meckern haben (und dabei immer betonen müssen wie lange sie doch schon treuer Fan sind). Manchmal habe ich das Gefühl, das sie sich einfach nur wichtig machen wollen, und einen auf Elite machen, die auf den normalen, dummen, anspruchslosen Simpsonsschauer herabblickt.
    Allerdings sollten die Macher der Simpsons sich Kritik auch zu Herzen nehmen, und nicht so tun als käme diese nur von irgendwelchen pickligen, fetten Möchtegern-Schlaubis deren einziger Freund der PC ist.
    Mittlerweile sind ja die Meisten (zurecht) der Meinung, dass das Niveau der Simpsons merklich nachgelassen hat.

  • Hallo!


    Ich fand die 11te + 12te auch miserabel und zum grössten Teil kein bisschen sehenswert. Was mich mal interessieren würde sind die Quoten der Simpsons auf Pro Sieben. Sind die auch so gut wie in den USA? Weiss das jemand?

    Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Nachrichtensprecher aller Zeiten starb gestern im Alter von 76 Jahren bei dem Versuch die Wetterkarten neu zu mischen. Die Nachricht von seinem Tod erreichte ihn leider zu spät.