guter deutscher Hip Hop

  • hi ;)


    Mich interessiert es einfach, ob es hier noch einige User gibt, die sich noch den guten (größtenteils alten) Hip Hop anhören.


    Hier ein paar Künstler:
    Curse ist ein Rapper aus Minden, der vorallem früher alles in seinem Album hatte, was ein Album haben sollte. Trost, Erfahrungen, guter Rat und Kritik (unter anderem an der Jugend).
    Die Beginner, bestehend aus Denyo, Jan Delay und DJ Mad, ist eine Gruppe aus Hamburg, die früher Absolute Beginner hießen, aber seit Blast Action Heroes nicht mehr - ein tolle Gruppe, auch teilweise sehr kritisch, allerdings lustig verpackt).
    Torch, ein Heidelberger Rapper, der ein einziges Album rausgebracht hat, offensichtlich um seine Meinung zu sagen, allerdings hört man ihn oft mal in anderen Songs. Ein eindrucksvoller und guter Mensch, der aus seinem Leben erzählt).
    Samy Deluxe, besonders früher ein sehr kritischer Rapper, der gerne seine Meinung gesagt hat, wenn auch etwas krass ausgedrückt, aber ich finds gut. Gehört auch zu Dynamite Deluxe.
    Ferris MC, leider an sich ein nicht so eindrucksvoller Mensch, aber in manchen Songs merkt man, dass er schon was drauf hat.
    Nesti, auf dem Album "Vier Jahreszeiten" sind viele Songs, die vielen Menschen helfen können, wenns ihnen schlecht geht, wobei das allgemein der Sinn ist der älteren Hip Hop Songs.
    Die Firma, haben ein paar geniale Lieder, wurden leider nie richtig berühmt. Haben einige Songs über die Geschichte, die Gesellschaft oder auch einfach "gute Laune"-Songs gemacht. Zur Gruppe gehört der sehr unbekannte Rapper "Tatwaffe".
    D-Flame, hat eindrucksvolle Lieder gemacht, besonders die mit Jan Delay faszinieren viele, da die beiden wirklich ein Hip Hop-Dreamteam sind.
    Fünf Sterne Deluxe, haben richtig witzige Lieder gemacht, weniger kritisch aber sehr lustig.
    Brothers Keepers, Zusammenschluss aus verschiedenen Künstlern, richten sich besonders gegen Rassismus



    Und noch ein paar: Eins Zwo, Toni L., Afrob, Tone etc.



    Naja, das waren die Künstler.



    Ich finde es schade, dass Hip Hop von Bushido oder Sido (Beispiel) nur noch aus Folgendem besteht:


    - Verherrlichung von Gewalt
    - Botschaften rüberbringen wie: Scheißt auf eure Eltern, Lehrer und Mitmenschen
    - Oberflächliche und niveaulose Sprüche (vorallem in Disstracks)
    - Es geht nur noch um Statussymbole, viele geben damit an einen Benz zu fahren oder ähnliches...


    Hingegen früher:


    - Die Bildung wird zwar oft als schlecht dargestellt, was meiner Meinung nach auch stimmt, aber es wird eigentlich nicht gesagt, dass sie einem egal sein soll, eher im Gegenteil.
    - Familie und echte Freunde werden als sehr wichtig eingestuft
    - Man soll "echt" sein, nicht wie jemand anders, sondern einfach man selbst.
    - "Chillen" wird auch hochgewertet, wie ist egal, aber keinen Stress machen.
    - Sehr sozialkritisch, teilweise zumindest. Deutschland wird auch desöfteren als weniger gutes Land dargestellt.
    - Last but not least: Die Künstler da oben versuchen (teilweise) Menschen bei ihren Problemen zu helfen, in ihren Songs Trost zu spenden, dass das funktioniert kann ich nur bestätigen. wie Tone schon sagte: "Hip Hop / Rap ist Medizin, mit der man innere Schmerzen besiegt"




    Dachte mir ich mache mal so ein Thema, ich hoffe, dass sich Interessenten finden.

  • ja das mit dem deutsche HIP-HOP war noch nie soo einfach... ich meine die waren/sind alle gut auch die AGGRO-BERLIN fraktion nicht zu vergessen ist BUSHIDO(momentan der erfolgreichste "deutsche" HIP-HOPPER/RAPPER


    die absoluten beginner "GUSTAV GANS"


    und halt eig. alle die du schon erwähntest...


    das problem ist das sich keiner von den dauerhaft durchgeetzt hat...
    (bis auf einige wenige und mann kann über BUSHIDO sagen was mann will aber er hat ertfolg mit seiner musik...das muss mann einfach anerkennen)


    was hältst du von GENTLEMAN und PATRICE=???

  • Gentleman ist ganz gut, Patrice kenne ich nicht, nur vom Namen her ;)



    Bushido ist für mich einfach Abschaum. Rapper wie Curse rappen das, was die Jugendlichen hören sollen, Bushido das was die Jugendlichen hören wollen, d.h.: ein Jugendlicher baut Mist, hat Gewissensbisse, hört sich ein paar Bushidosongs durch in denen er gesagt bekommt, dass das ok oder keine große Sache ist und zeigt keine Reue. Nur ein Beispiel, er weiß wie man Geld macht, aber ich habe dein Eindruck, dass er auch nicht mehr als Geld hat.

  • Kool Savas ist ganz gut, den Rest des deutschen HipHop kann man meiner Meinung nach größtenteils in die Tonne kloppen.
    Ich bleibe lieber im US-Bereich, N.W.A, Ice Cube, Dr.Dre, Nas, The Game, Tupac.. usw. DAS ist richtiger Rap! ;)

  • deutscher hiphop hat auf jedenfall ein paar gute projekte hervorgebracht. aktuell höre ich allerdings nur noch deutsche hiphopsachen die hier aus meiner gegend kommen wie yassir, azad, den jonesmann oder binding squad, aber mehr aus interese als das ich die musik total gut finde.


    früher hab ich gerne konkret finn, nm, einszwo und stieber twins gehört
    .

    "Arguing on the internet is like running in the Special Olympics.
    Even if you win, you're still retarded."


    "Der nächste Satz ist eine Lüge. Der vorhergehende Satz ist wahr."

    The post was edited 2 times, last by arnefrisch ().

  • Deutscher Hip Hop ist eigentlich nicht so mein Ding ...
    Irgendwie schaffen die es nicht dauerhaft gute Lieder zu produzieren.
    Deswegen bleibe ich lieber bei Young Buck, Lloyd Banks, 50 Cent, NAS usw.
    Ist zwar auch immer besagter Gangster-Rap aber wenigstens sind die Texte und die Beats gut ;)

  • Quote

    Original von Otto Mane
    Hast du dich mit dem "Rest des deutschen Hip Hop" (Beispiel: Die oben genannten Künstler) denn überhaupt schon befasst? :)


    Bis auf Nesti, Brothers Keppers und Fünf Sterne Deluxe, haben ich von jedem schon einige Tracks gehört, aber weniges hat mich überzeugt.
    Ich wollte dich nicht angreifen, Deutsch-Rap ist einfach nicht mein Ding. ;)

  • höre auch relativ viele deutschen hip hop künstler.
    neben den von dir genannten kann ich noch deichkind (die ersten 2 alben... die anderen beiden sind zwar auch sehr gut aber nichtmehr wirklich hip hop), dendemann und huss & hodn empfehlen. ahja und vlt. mögen manche noch k.iz. . darf man einfach nicht ernstnehmen. wer nicht checkt dass die das ganze gangster klischee verarschen
    soll die band einfach nicht hören.


    Huss & Hodn

  • Das Problem ist einfach, dass sich Sido und Bushido auch Kinder im Alter von 10 Jahren anhören und in dem Alter werden so Texte noch sehr ernst genommen und schon bauen die Kinder einen riesen Miest und wollen so wie ihr Idol sein.
    Ich höre Sido auch ganz gerne und er singt nicht nur von Gewalt, Drogen und Armut. Manche Texte sind wirklich gut, andere haben einfach viele Fluchwörter und sübertriebene Texte. Aber so was sollte man nicht all zu ernst nehmen, den
    eigentlich meint der Sido das auch nicht so, er will sicher nicht, dass die Teeneger und Jugendlichen nur Scheiss bauen. Er will nur seinen Job machen und dabei viel Geld verdienen. Leider verstehe viele Kinder noch nicht, dass der Rap nur Unterhaltung ist und keine Botschaft des Sängers.

  • Fanta 4 haben immer gute Texte gemacht bzw. machen sie das heute noch. Aber leider sind die fantastischen Vier nicht mehr so beliebt wie früher.

  • Quote

    Original von Monty-Fan
    Fanta 4 haben immer gute Texte gemacht …


    Quote

    …gib mir deinen saft ich geb dir meinen…


    Quote

    …mann, leck mich am arsch, fick mich ins knie
    ich lang deiner alten von hinten an die möse…


    wow, gleich drei worte wurden automatisch zensiert. ich sehe da wenig unterschied zu aktuellen beispielen

  • Kennst du den alle Lieder von Fanta 4? Sicher gibt es auch Songs mit schlechteren Stellen, aber im grossen und ganzen schreiben sie gute Texte. Vorallem Thomas D , der ja auch oft vom Leben erzählt(Thomas D und die Philosophie Millionen Legionen, Es wird Regen geben etc.) Im Vergleich zu Sido und Bushido singen sie auch nicht von Gewalt und benutzen weniger Fluchwörter. Drogen und Sex sind zwar öfters ein Thema, aber hält sich in Grenzen.

  • Fanta 4 sind wohl so ziehmlich die einzigen Deutsch Hopper die mir zu sagen. Ansonsten ist eh nur der "versaute", deutsche Hip-Hop erträglich, bzw. witzig ^^

    "I think the internet message boards were a lot funnier 10 years ago. I have stoped reading the new posts." - Matt Warburton ;)


    Quote

    "Tv? That crap is still on?" - "Oh yes, it's crappier than ever"

  • Quote

    Original von Monty-Fan
    Kennst du den alle Lieder von Fanta 4?


    ja, denn ich höre die vier schon seit 1991, da warst du der sprache noch nicht mal mächtig. ;)



    Quote

    Original von Monty-Fan
    … Im Vergleich zu Sido und Bushido singen sie auch nicht von Gewalt …


    es drängt sich der verdacht auf, dass du nicht alle lieder kennst.

  • Gerade ist mir doch noch jemand eingefallen, den ich aus der deutschen Hip Hop Szene mag ... kann garnicht glauben, dass ich ihn vergessen habe: Swiss
    Er nimmt sich selber nicht so ernst und das gefällt mir.
    Ein Paradebeispiel dafür sind z.B. die Lieder "Ich bin missglückt" und "Oh nein",
    einfach lustig :-))

  • Evtl. könnte dir nicht schaden, Bushido oder Sido intensiver zu hören. Im Vergleich zu dir beherrschen sie die deutsche Sprache in Wort und Schrift.


    Wie CBG sagt, haben die beiden auch Lieder, die nicht vom Ficken, Gewalt und Drogen handeln. "Schmetterling", "Augenblick" usw.

  • deutscher hip-hop, der mich froh stimmt, stamm von der noch nicht ewähnten formation fishmob.


    die cd „power” habe ich laut kassenzettel schon seit dem 22.05.1998
    susanne zur freiheit

    Quote

    reise nach jerusalem
    nivea für die trockene haut
    und slayer für die rockende braut


    u.a. mit dendemann, michi und smudo

  • Mit Gewalt habe ich vorallem extreme Stellen gemeint, also die schon in Richtung morden gehen. Ich kann mich erinnern das vorallem Smudo auch manchmal brutal Dinge gesagt hat. Bose ist recht brutal und hat viele Fluchwörter, dass kann man mit Sido vergleichen. Gibt noch ein paar, aber alten sich in Grenzen.