Fahrrad fahren

  • Quote

    Original von Comic Book Guy
    ich vermute, du hast keinen führerschein


    das dürfte bereits allgemein bekannt sein. dennoch habe ich vor langer zeit eine fahrschule mitgemacht, sogar für lkw.


    Quote

    Original von Comic Book Guy
    ich kenne keine fahrradwege, die mehrspurig sind und man so eine spurwechsel anzeigen müsste. desweiteren ist das handraushalten beim abbiegen das einzeige, was dem blinken gleich gesetzt ist. und wer nicht mit einer hand fahren kann, der sollte gar kein fahrrad fahren.


    du fährst wohl kaum rad, wie? warum kommt man wohl in eine situation, wie im eröffnungspost beschrieben? genau, weil die praxis anders aussieht. und natürlich gibt es mehrspurige radwege, zb der franzosenweg, der am südwestufer des schweriner sees entlangführt und die innenstadt mit dem neubaugebiet verbindet, eine lange asphaltstraße, wo autos max im schrittempo oder gar nicht langdürfen.
    oder, allgemeiner und relativ häufig, wo nur auf einer straßenseite ein radweg existiert. häufig gehen da noch familien mit kids und hund spazieren etc. aber auch auf der straße gibt es situationen, wo ne hand vom lenker nehmen gefährlich werden kann, zb, wenn der straßenrand zugeparkt ist. da braucht nur mal ne tür paar meter vor dir aufzugehen, während man die linke hand raushält, und schon ist's geschehen (sag nicht, das gibts nicht, ist mir selbst mal passiert, man sieht nicht ob da einer drinsitzt, wenn sich der himmel in den schrägen scheiben spiegelt), mit beiden händen am lenker kommt man vielleicht grad noch so davon.
    oder laß es regnen, so daß die brille ziemlich dicht ist, ein blinken sieht man möglicherweise noch (weil es selbstleuchtend und alternierend ist), die rausgehaltene hand aber nicht.
    meine langjährige erfahrung im radfahren hat mir gezeigt, daß es selten gut ist, die hand vom lenker zu nehmen, besonders, wenn man zügig fährt.

  • Quote

    Original von erzzecke
    auf der straße gibt es situationen, wo ne hand vom lenker nehmen gefährlich werden kann, zb, wenn der straßenrand zugeparkt ist. da braucht nur mal ne tür paar meter vor dir aufzugehen, während man die linke hand raushält, und schon ist's geschehen (sag nicht, das gibts nicht, ist mir selbst mal passiert, man sieht nicht ob da einer drinsitzt, wenn sich der himmel in den schrägen scheiben spiegelt), mit beiden händen am lenker kommt man vielleicht grad noch so davon.


    So ging's mir demletzt auch.
    Ich fuhr die Straße entlang und plötzlich öffnet ein Autofahrer unmittelbar 1 Meter vor mir die Tür...
    Ich konnte gerade so ausweichen und bin der Tür um ein paar Zentimeter entrungen.


    Blinker für Fahrräder halte ich nicht gerade für wichtig. Wenn jeder auf seiner Spur bleibt kommt es zu keinen Problemen, abbiegen wird mit Handzeichen angezeigt, da sehe ich eigentlich kein Problem.

  • dann hast du es schon wieder vergessen oder nicht aufgepasst in der fahrschule, als das thema blinken dran war.


    dir scheint nicht klar zu sein, dass die falsche verwendung des blinklichtes ein bußgeld nach sich ziehen kann.


    das was du beschrieben hast, ist auch kein MEHRSPURIGER radweg, sondern nur eine so breite verkehrsberuhigte straße, so dass mehrere fahrradfahrer neben einander fahren können.
    eine ruhige landstraße kann auf der rechten spur auch von -4 fahrradfahrern befahren werden. aber deswegen werden es nicht automatisch mehr spuren.


    fazit ist und bleibt, das die in dem eröffnungbeitrag beschriebene situation nicht mit blinker zu lösen ist.




    das mit der tür ist doch auch ein schwammiges beispiel. ein fahrradfahrer muss auch einen schulterblick machen. und ob die tür nun auf geht während ich nur eine hand am lenker habe oder ich gerade den schulterblick mache, ist doch egal. und selbst wenn ich beide hände am lenker habe, kann so eine tür-situation dämlich ausgehen. entweder es ist zu spät und ich nehme so oder so die tür oder ich weiche in sekundenbruchteilen der tür aus und das auto hinter mir fährt mich über den haufen. und das wäre dann besser als die tür sich näher anzuschauen?


    alles mumpitz und kein zusammenhang zu der beschriebenen situation des ausgangspostes.

  • kommt lasst mal die fatalistische blinker vs. handzeichen diskussion. wie cbg schon richtig gesagt hat wenn es rummst, dann ist der fahrradfahrer eh derjenige der mit den schwereren verletzungen rechnen muss.


    da fällt mir eine gute frage ein, um dem ganzen eine neue richtung zu geben. tragt ihr im straßenverkehr einen fahrradhelm? vorausgesetzt ihr bewegt euch mit einem fahrrad fort.

    "Arguing on the internet is like running in the Special Olympics.
    Even if you win, you're still retarded."


    "Der nächste Satz ist eine Lüge. Der vorhergehende Satz ist wahr."

  • Quote

    Original von arnefrisch

    da fällt mir eine gute frage ein, um dem ganzen eine neue richtung zu geben. tragt ihr im straßenverkehr einen fahrradhelm? vorausgesetzt ihr bewegt euch mit einem fahrrad fort.


    ich trage keinen. ich finde es zu umständlich immer einen helm dabei zu haben, der, wenn man ihn aufsetzt auch noch störend wirkt.
    falls irgendwann eine helmpflicht kommen sollte, gehöre ich zu den ersten, die sich einen zulegen werden.

  • Quote

    Original von Comic Book Guy


    ich trage keinen. ich finde es zu umständlich immer einen helm dabei zu haben, der, wenn man ihn aufsetzt auch noch störend wirkt.
    falls irgendwann eine helmpflicht kommen sollte, gehöre ich zu den ersten, die sich einen zulegen werden.


    Würdest du den dann tragen oder dir nur einen holen??
    Ich würde mir trotzdem keinen Helm holen. Ich finde das ist jedem selbst zu überlassen ob er einen Helm tragen will oder nicht.


    Mfg

  • Quote

    Original von Homer vs. Burns
    Würdest du den dann tragen oder dir nur einen holen??
    Ich würde mir trotzdem keinen Helm holen. Ich finde das ist jedem selbst zu überlassen ob er einen Helm tragen will oder nicht.


    Mfg



    wie hohl wäre das denn, wenn man sich einen helm kauft und ihn dann nicht trägt?


    wenn es vorgeschrieben werden sollte, dann viel spaß. jedes mal wenn sie dich ohne helm anhalten würden, könntest du dann betrag x immer wieder abdrücken.

  • Aber auch da nur bei 14+ und ich glaube kaum, dass Polizisten Jugendliche oder jünger zur Kasse bitten. Ich trage auch keinen Helm und wenn es mich erwischt, habe ich eben die Arschkarte, da die Versicherung dann zurecht Proteste einlegt, aber das ist eine Freiheit, die ich mir nicht nehmen lasse. Ich habe lange einen Helm getragen, aber es war mit der Zeit zu umständlich geworden. Selbstverständlich steht das in keinem Vergleich zum Gurttragen im Auto. Da ist keine zusätzliche Bemühung nötig außer den Riemen mal ein wenig zu zupfen und dann einzustecken.
    Aber wir sind ja bei Fahrrädern.
    Bevor ich zur Fahrschule ging, dachte ich mir als Fahrradfahrer immer: "Diese verrückten Autofahrer sind so verdammt egoistisch und unvorsichtig." Seit der Fahrschule denke ich mir im Auto: "Diese verrückten Fahrradfahrer sind so verdammt egoistisch und unvorsichtig."
    Denn als Autofahrer kann man schwer um eine Ecke sehen oder andauernd 360° im Blick haben und schon gar nicht darauf achten, ob jemand vom Bürgersteig angeschossen kommen könnte.

  • Quote

    Original von Ricardo
    … Ich trage auch keinen Helm und wenn es mich erwischt, habe ich eben die Arschkarte, da die Versicherung dann zurecht Proteste einlegt, aber das ist eine Freiheit, die ich mir nicht nehmen lasse. …


    ?(
    versicherung? momentan muss man keinen helm tragen, es ist nicht vorgeschrieben. also kann eine versicherung sich auch nicht darauf berufen.

  • Es ist nicht vorgeschrieben, wird von einer Versicherung aber als Grund vorgebracht, weniger oder gar nicht zu zahlen wegen vernachlässigter Sicherheit. Wie legal das ist, steht auf einem anderen Blatt.
    Im Allgemeinen sind Versicherungen immer ganz groß darin, viel Geld zu fordern, aber keines geben zu wollen.

  • hmm Das kenn ich auch. Ist aber bis jetzt immer gut ausgegangen. Naja Helmpflicht. Glaubst du wirklich das die das durchsetzten können?? Es ist ja jdem selbst überlassen ob er Helm trägt oder nicht, da er ja seine Eigene Gesundheit und nicht die von 2ten bzw. 3ten gefährdet. Bei Kindern find ich das gut das die Helme tragen müssen bzw. sollen.

  • Ich trage auch keinen Fahradhelm!!


    Und ich benutze auch diese Zeichen nicht mehr, z.B. Hand ausstrecken wenn man abbiegen will.


    Aber ich halte mich auch daran, wenn mir jemand entgegenkommt, dass ich dann nach rechts fahre....mich trifft ja dann theoretisch nicht die Schuld.


    :cookie: